Schubkraft

Hallo

Hätte da ne Frage ich hab nen K10 (1200cm Spannweite) mit einem 400 Motor und Günsterpropeller. Das ganze hat ein Abfluggewicht vonn ca. 400g mit meinem 4,8V Akku habe ich ein Schub von ca. 100-110g

Reichen 100g Schub bei 400g Abfluggewichtum einigermasen auf höhe zu bleiben bzw. gemütlich durch die gegend zu gleiten...?

MFG Adrian
 

speed

Vereinsmitglied
Hallo Adrian,
ja da geht genauso, wie Du es beschrieben hast. Höhe halten bis Du die erste Thermikblase gefunden hast. Ich schätze mal, das wird Dir nicht viel Spass machen.
6-7 Zellen am 6V Speed 400 sind mit der Günni Latte eine gute Kombination. 8 Zellen am 6V Speed 400 macht der Motor auch noch lange mit. Bei 10 Zellen kannst Du noch 10 mal den Motor betreiben, dann ist er kaputt. Dann kaufst Du Dir einen 7.2 V Speed 400 für die 10 Zellen. Dann hast Du ungefähr das Ende der Speed 400 Leistungsgrenze erreicht. Dann kommt brushless (kostet dann etwa 10 mal so viel) und dann gehts senkrecht aufwärts.
Und dannach brushless und Lipos!
Das Fliegen mit mehr Schub als Gewicht ist viel einfacher als mit Deiner Sparversion.
Es ist aber ein gutes Training für z.B. einen ungepufferten Solar gepowerten Segler, wenn eine Wolke vor die Sonne zieht.

Viel Spaß,

Otto

[ 31. März 2005, 22:37: Beitrag editiert von: speed ]
 
Hallo

Nun es ist so das es mir momentan noch sehr viel Spaß macht langsamm und sanft durch die gegend in bodennehe rum zu gleiten!

Der 400er den ich drinne hab verträgt 8,4V laut beschreibung.

Ich frage nur aus folgenden grund:

Hab erstmal den Nuri als segler gebaut und da einen Akku bestehend aus 4 AAA Zellen eingebaut um den empfänger zu versorgen. Hab in die tragfläche ein Rechteck reingeschniten und den Akku da eingelegt er passt super da rein und jetzt wollte ich wissen ob ich halt so mit dem akku (4,8V) halbwegs in der luft bleibe.

Wen das überhaupt nicht geh werde ich mir Hopf GP zellen bestellen und einen 7er pack drauf schnallen.

daher wollte ich nur mal theoretisch jetzt schon wissen ob das überhaupt hinhaut...
 
versteh ich da richtig, du willst den Akku gleichzeitig für Antrieb und Empfänger nutzen?

Würde ich nicht machen, falls du mit laufendem Motor tatsächlich noch Funkempfang haben solltest, erdest du das Modell spätestens dann, wenn der den Akku leergelutscht hat.
 
Wo ist den das Problemm der Akkus der früher als Empfänger versorgung gedient hat ist jetzt am Regler angeschloßen und der Regler gibt den Strom per BEC weiter an den Empfänger.

Daher sollte das doch kein Problemm sein oder?
Auser dem setzt der Antrieb komplet aus wen der Regler merkt das der Akku am ende ist es bleibt aber immer noch genug Strom um die Servos zu steuern...
 
Hallo Adrian,

am BEC entsteht ein Spannungsabfall (0,5-1V ??), du bekommst also schon weniger Spannung als aus dem Vierzeller direkt. Nach deiner Schilderung funktioniert der Regler (und die Fernsteuerung daran) auch noch bei 4 Zellen, der Motor wird aber nichtmehr viel Kapzität nützen können, bevor der Regler den Motor abstellt. (ich nehme einmal an, dass das BEC schon deutlich vor 5V Akkuspannung den Motor abstellt)

Gruss
Franz

Gruss Franz
 
Danra hbe ich nicht gedacht das ich für den motor nur so wenig kapazität nutzen kann :o (

Bleibt also nichst anderes übrig als neue akkus kaufen.

Was würdet ihr nhemen für einen 400er Motor:

KAN 1050mAH (1,50EUR Pro Zelle)
oder
GP Red 1050mAH (1,50EUR Pro Zelle)

???
 
@Frenzo
Hast du einen Sidewinder? Wen ja wie ist das Ding geht der gut? Wollte mir vielleicht auch so einen besorg...

Werde mir dann mal die KAN Zellen besorgen...

MFG Adrian

[ 01. April 2005, 12:43: Beitrag editiert von: Adrian007 ]
 
Der Sidewinder ist klasse! Die Verarbeitung stimmt und Zubehör(je nach Variante inkl.) ist bestens auf den Nuri abgestimmt.

Er fliegt sauber und macht eine Menge Spass. Bei uns im Verein haben wir jetzt 2 Stück und jeder ist begeistert.

Wichtig für mich war und ist der Service. Die Jungs von speedflieger.de sind einfach gut drauf, hilfsbereit und kompetent.

LG
Olli aka Frenzo
 
Ich war heute fliegen bei 15K/HM Windgeschwindigkeit und der 4 Zellen Akku hat es überhaupt nicht gebracht mit dem WInd konnte ich super fliegen aber gegen den Wind gab es fast immer einen absturz da er nicht gegen ankamm.

Hab dann einen 6 Zell Akku reingetan 7,2V und sehe da gin super gegen den Wind!
 
zum Antrieb:

so passt es:

Speed 400 7,2 Volt
8 Zellen KAN 1050 oder Sanyo N3US
Günter Prop richtig rum drauf (!!!) - schrift nach hinten.

Gut gekühlt durch den Fahrtwind verträgt der speed 400 auch 10 Zellen.

Alles unter 8 Zellen bringt nichts !!

Gerhard
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten