Schwächen beim SE300?

mänje

User
Hallo Leute

Bin gerade dabei einen Simprop SE300 zusammen zu dübeln und wollte mal anfragen ob es Schwächen im Aufbau gibt.
Ich habe z.B. bei meinem Kult Mini Quattro das Problem daß der Rumpf unter der Fläche im Bereich der Aussparung gerne Risse bekommt, mußte schon 2x an der Stelle flicken.
Hätte ich das vorher gewußt hätte ich gleich in dem Bereich verstärkt.

Wie sieht es da beim SE300 aus, gibts dort auch solche Problembereiche die verstärkt werden sollten.
Ich könnte mir z.B. vorstellen daß der Bereich der Kabinenhaube nicht der stabilste ist, oder bin ich da auf dem Holzweg?

Danke schon mal für Eure Hilfe
 
Hallo Dieter,

bei zwei Crashs ist der Rumpf einmal im Bereich der Kabinenhaube und einmal zwischen Tragfläche und Heck gebrochen. An den Flächen selber, scheint er also sehr stabil zu sein.
Meine Empfehlung: Immer auf ausreichend Geschwindigkeit halten, sonst gibt es aus meiner Sicht relativ flott nen Abriss. Mein Hotliner ist da weniger empfindlich. Der geht fast noch im Stand ums Eck ;)
 
Ich habe nichts verstärkt - und überall schon geflogen (und das jahrelang).
Allerdings sollte der Flieger nicht zu schwer werden (meine wiegt elektrisch 1020 g); mit dem dünnen Profil kommt man trotzdem gut vorwärts.
Allerdings ist die SE300 kein Hotliner - und ich denke auch bewußt leicht gebaut.

Falls Du sie härter fliegen möchtest - und schwerer wird - dann würde ich vorne an Deiner Stelle eine Verstärkung einbauen.
 
Hallo,
ich fliege die SE 300 schon sehr lange auf den Jugenmeisterschaften und nebenbei und bin sehr zufrieden mit ihr.Wenn man den Schwerpunkt von der Anleitung übernimmt, braucht man sich keine Gedanken zum Abrissverhalten zu machen.Wenn sie bricht,dann an der Kabienenhaube und zwischen Fläche und Leitwerk.Wir bauen sie in der Jugendgruppe immer mit Querrudern, denn damit fliegt sie noch besser.
Bei Fragen einfach melden.

Gruß,Lukas
 
Hallo Zusammen!
Derzeit spiele ich mit dem Gedanken eine Se300 zu kaufen. Bisher bin ich zwei Nurflügler geflogen (Beevolution von Winrider und Alula von Dreamflight). Da ich mit diesen Nurflüglern auch am Hang gut zurecht komme, möchte ich mir etwas neues zulegen.
Aufbauen möchte ich die SE300 als reinen Segler mit Hochstarthacken :)
Wenn ich es dann besser kann, hab ich vor mit dem Flächensatz vom MiniExcel auf Querruder umzurüsten.
Meine Fragen sind:
Ist es für die Se300 noch zu früh und sollte ich einen Easyglider dazwischen schieben?

Fliegt sich die Se300 leichter und langsamer als der Mini Excel?

Oder soll ich gleich zum MiniExcel greifen?

Besten Dank
LG Andi
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten