Schwerpunkt beim Eurosport

Hallo Leute ich habe eine Frage an die erfahrenen ES Flieger, mein Einflug steht bevor und ich habe mich für einen 3,8 Liter Tank direkt vor die Turbine entschieden. Einen Tank zentral in der Mitte ( einen von A Ruppert Skywalker ). Der ist aber mit 3/4 seines Volumens vor dem Schwerpunkt. Glaubt ihr das kann Probleme bringen? Wie kopflastig ist der ES zu fliegen, macht ihm das was aus?
Vielen Dank schon mal für die Infos und Grüsse
Andrew
 
Hi,

das macht gar nichts, die original Tanks sind ja auch davor und haben noch mehr Volumen.
Habe selbst in meinem ES ca 5,6 Liter drin, mache ich aber nicht randvoll, immer so 4,5 Liter,kein problem.
Ausgewogen ist er mit vollem UAT bei 540mm,leeren Haupttanks.

Julian :)
 
Eurosport

Eurosport

Hallo Andrew,
habe auch mein Erstflug vor mir, muß nur noch auf das Wetter warten.
SP habe ich mit leeren Tanks 4,2 liter eingestellt.Lieber ein bisschen mehr vorne als hinten!! Beim Erstflug ist das jedenfalls besser.

Gruß Rainer
 
Dach,

ich habe 2 x 2 Liter Colaflaschen drin und mache sie immer randvoll. Diese sitzen unmittelbar vor dem Hauptspant der Turbine. Ich habe den ES so ausgewogen mit ca. 500ml Restsprit. Das passt brauchst - Dir keine Sorgen zu machen. Musste auch schon mal mit einem noch halbvollen Tank (1 Flasche voll) landen - merkt man kaum, war kein Problem.

Gruss Peter
 
sp beim es

sp beim es

ja aha , danke erst mal für die tips, meine bedenken liegen darin, dass er die nase beim start nicht hochbekommt. habe das schon mal bei einer mirage gesehen war nicht schlecht so mit voll gas in die hecke:mad:
mal sehen ob ihr das bild sehen könnt ich versuche es mal zu laden;)

ps wie bekommt man denn fast 5 liter in die kiste???
 
bilder tankeinbau

bilder tankeinbau

ja hier sind mal die bilder vom tank, die schraubenzieher aussen zeigen wo der tank liegt. eigentlich genau vor dem angegebenen schwerpunkt....
 

Anhänge

  • Dscn4222.jpg
    Dscn4222.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 46
  • Dscn4221.jpg
    Dscn4221.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 44
  • Dscn4220.jpg
    Dscn4220.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 49
Hallo Andrew,

wegen der Position des Tanks brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Der Eurofighter fliegt so einwandfrei.
Allerdings ist der Tank den Du verwendest Käse!
Wo um alles in der Welt soll die Turbine denn Luft herbekommen? Die beiden Löcher oben in den Spanten reichen definitiv nicht und aus den Fahrwerksschächten wirds auch nur verwirbelte Luft geben und spätestens bei Vollgas wird die Turbine einen merklichen Leistungsverlust haben.

Es hat schon seinen Grund warrum da mittig ein rundes Loch in den Spant geschnitten war, jedoch nicht der den Tank dort zu platzieren.
Nimm zwei Colaflaschen und bau rechts und links nen Tank ein, oder meinetwegen wenn Du mehr Sprit benötigst dies eckigen aus dem Apotherkerbedarf.

Ideal sind natürlich die von CARF oder Tamjets. In Deutschland gibt es auch jemanden der Kevlartanks anbietet.

So würde ich wie gesagt nicht mit dem Ding in die Luft gehen da es mit Sicherheit Probleme gibt!

Andreas
 
Hi!
Habe 2x diesen 2,6Liter PET Rechtecktank li/re drin...laut Spunki ja sogar 2,8L /Tank!

In der Mitte ist bei mir auch nimmer so viel Platz, und die 70/16 drückt den ES mit seinen 18,6Kg nass(wurde mal repariert) locker vom Hocker in die Luft-und wie :D !!

!Die Turbine holt sich die Luft schon!!Würde mir da keine Sorgen machen.....sobald beim ES vorne Luft reinkommt steigt ja zudem der Staudruck im Flieger, und zwar ja teilweise so heftig, dass der Heckdeckel aber auch die Kabinenhaube wegfliegen können....gut festmachen.Und die Bine freut sich!! :)
Ich merke zw. 70% und 100% Gas keine Zunahme der Geschwindigkeit mehr...in der Horizontalen.

Julian
 
Hallo Julian,

Du gibst damit die beste Erklärung gegen diese Art Tankeinbau ab. Unsere Turbinen haben zwischen 70-100% den grössten Schubzuwachs. Tut sich da bei Dir nix mehr, stimmt also mit der Luftführung was nicht! Auch unsere Turbinen brauchen wenn möglich den Zufluss von nicht verwirbelter Luft. Gerade deswegen weil wir nur eine Stufe verwenden. Deswegen sind Modelle die eine Turbine "im freien"haben in der Regel auch wesentlich performanter wie die Modelle wo die Turbine im Rumpf sitzt und dann womöglich noch ohne Luftkanal.

Kannst Du sehr schön an einer F-100 mit und ohne Luftkanal sehen. Die mit Luftkanal ist wesentlich schneller als die ohne mit gleicher Befeuerung.

Aber letzten Endes muß auch hier wieder jeder selber wissen was er tut.

Ich kenne zumindest bei den "grossen" kein Flugzeug wo die Turbine "irgendwie" Ihre Luft ansaugt.
 
Ich meinte Geschwindigkeitszuwachs-in der Horizontalen bei den verschiedenen Gasstellungen.....wenn ich mit 70% Leistung nach OBEN will, geht es nat. nicht so wie mit 100% (senkrecht).....also ist meine Luftführung i.O. :) !

Konnte man auch mal irgendow in RCJI nachlesen, dass beim ES bei ca 230km/h Schluss ist.....



Julian
 
Ist schon richtig

Ist schon richtig

Hallo,
eine frei atmen könnende Turbine läuft effizienter als eine zugebaute, wenn die ihre Verbrenungsluft irgendwo her holen muß, da führt kein Weg dran vorbei.
Das könnte man deutlich an einer höheren Abgastemperatur sehen.
Deshalb mußte ich bei meiner MiG 21 auch so aufpassen, daß ich das Rumpfinnere mit den nötigen Eingeweiden nicht voll packe, damit die Biene noch frei atmen kann.
Ich würd das mittlere Loch auch nicht zubauen, es wird aber auch so gehn, nur eben, die Turbine wird nicht die Leistung bringen, als könnte sie frei atmen oder sogar mit einem Duct versehn, aber funktionieren tuts auf alle Fälle.
Christian
 
turbinenluftzufuhr

turbinenluftzufuhr

hallo leute danke für die tips aber ich glaube ich baue jetzt erst mal nix mehr um das hat alles schon nervengekostet ohne ende.
ich denke er wird wohl mir der p160 einigermaßen gehen, stimmt schon das er nicht 100% haben wird aber kann ich das nicht an der erreichten max drehzahl ablesen?
greeez
andrew
ps sonst fliege ichhalt weiter skywalker denn das ist auf jeden fall geil:D
 
Schwerpunkt EF

Schwerpunkt EF

So hallo, der Erstflug ist vorbei und der EF ging echt supergeil. Er fliegt super auch wenn der Tank eigentlich total vor dem Schwerpunkt liegt. Ich glaube sogar er sieht im Flug stabiler aus als das was ich bis jetzt immer so gesehen habe. Liegt einfach satter. Beim ausflairen völlig unproblematisch und die Canards sind einfach wie nach Plan beschrieben voll dazugemischt.
Jo thanks an alle nochmal!
Andrew n.B.K:cool:
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten