Schwerpunkt finden /FlyFly Mini Mustang P51 550mm

Hallo,
Ich probiere gerade den Schwerpunkt für
eine FlyFly Mini Mustang P51 mit 550mm Spannweite zu finden.
Gesamtgewicht hat sie jetzt 230 g mit einem 3S 650mAh 11.1V 70C Lipo am 12A Regler.

In der Anleitung steht von der Flügelvorderkante wäre der Schwerpunkt bei 160mm.
... Kann ja nicht sein da die gesamte Fläche 140mm breit an der breitesten Stelle neben dem Rumpf gemessen ist.

Bei Rc Groups wird nur von der Mini Corsair berichtet und dort ist der Schwerpunkt wohl bei 52mm eingestellt.

Ob man diese 52mm bei der Mustang Fläche so circa auch übernehmen kann?
Da bei der Mustang ja diese breiteren Stellen an den Flächen in Rumpfnähe sind und sie nach außen hin etwas schmaler werden...? 🤔
 

Anhänge

Chrissy

User
Mach mal. Es gab oder gibt sowas für DOS/Windows. Damit hab ich auch schonmal an nem Eigenbau den SP ermittelt, das hat perfekt geklappt.
 
Oha, da muß ich erstmal ganz genau jeden Winkel und Längen der verschiedenen Flügelsegmente nachmessen.
Das Höhenleitwerk, muß für den optimalen Schwerpunkt auch genau vermessen und dort eingetragen werden?
Ne Pfeilung hat die Mustang P51 ja eigentlich nicht. 🤔

Aber für meine Mig-15, mit der Pfeilung hätte ich dies Rechenprogramm damals gut gebrauchen können. 😋
 

Chrissy

User
Wenn net nimmste den SP ins erste Drittel der Fläche und machst vorsichtshalber 50% Expo auf Höhe 😉😅
 
Ja, 1/3 Drittel war auch schon mein erste Überlegung, gepart mit den 52mm der baugleichen Corsair und zur Sicherheit
noch 2-3mm nasenlastiger einstellen und so mal testen.
Diese 52mm sehen eigentlich ganz gut aus, und kommt dem 1/3 der Fläche schon recht nahe.

Scheint aber auch ein wirklich seltenes kleines Mustang Modell zu sein worüber man absolut keine Infos findet.
Jetzt frisch lackiert, hauchdünn mit Klarlack, kleinen Zusatztanks,handbemalten Vierblatt Propeller, sieht sie so Scale aus, wie ein Revell Standmodell . 😋
 

Anhänge

Dix

User
Würde sogar noch weiter nach vorne.
Auf die Mitte zwischen 1/4 und 1/3 der Wurzeltiefe.

Damit hast Du auch die vorgezogene Flügelwurzel abgedeckt und einen Sicherheitszuschlag für eine leichte Kopflastigkeit drin.

Der Flieger schaut einigermaßen normal proportioniert aus. Da sind also keine Überraschungen zu erwarten.

Du kannst Dir aber auch nen Bauplan suchen und dort den Schwerpunkt klauen und rüberskalieren.

Wahrscheinlich läuft alles aufs Selbe raus:
Machen! :D

Hauptsache, für den Anfang sind die Ausschläge nicht zu groß. Aber noch groß genug. Also Expo...
 

Flugdeti

User
Aber vorsicht mit Expo.....kann nach hinten los gehen. Hatte da mal ein Erlebnis!

Expo macht Dir das Höhenruder durch Verringerung des Ruderweges um die Mitte herum feinfühliger, aber dafür die Endausschläge giftiger, denn spätestens zum Ende der Ausschläge muss der Ruderweg nachgeholt werden, um auf den Endausschlag zu kommen. Also werden die Endausschläge giftiger. Musste das vor Jahren am eigenen Leib erfahren.

Falls du also auf Grund der Schwerpunktwahl beim Erstflug viel ziehen oder viel drücken mußt kommst du evtl. in den giftigen Bereich.
Wie gesagt.... Expo dämpft nur um die Mitte herum, muss aber bis zu den Endausschläge den gedämpften Ruderweg wieder nachholen.

Viel Erfolg

Detlef
 

Flugdeti

User
Wie wäre es, wenn du

- maximal 50 % Expo programmierst und zuätzlich
- auf einen 3stufenschalter Dualrate z.B. ‐80 % ; 0 % ; +80%, um nötigen falls den Gesamtausschlag zu verringern oder zu erhöhen?

Den Schalter könnte dir auch ein Assistent beim Erstflug falls nötig betätigen, falls du voll Höhe ziehen musst magst du sicher nicht noch umschalten müssen, weil du dann vielleicht im Stress den Schalter schwer findest....

Ich habe für Erstflüge schon öfter mit Dualrate vorbeugend unterschiedliche Ausschläge programmiert

Nochmal viel Erfolg

Detlef
 
Was machen?
Ist schon alles programmiert, 10mm auf allen Rudern,nach Anleitung und
DR Stufe 2 bekommt nochmal etwas reduziert mit überall 35% Expo.
2-3 DR/Expo Stufenschalter haben alle meine Modelle schon immer und wird auch zur Landephase im Flug aktiviert.
Werde mich ein bißchen an meiner
Umx P-47 400mm orientieren,ist auch der gleiche DX6 Sender.
Warbirds brauchen bei richtigen Schwerpunkt verdammt wenig Höhenruderausschlag, 3-4mm braucht die P-47 nur.
Der integrierte Empfänger - Kreisel wird die Kiste schon schaukeln...
3S 650mAh 70 C Lipo,
statt 2S für genügend Power um sie beim Starten aus Gefahrensituationen rausschießen zu können.
Wichtiger ist das der richtige Schwerpunkt gefunden wird(zwischen 1/3 und 1/4 der Fläche, mit den Mustang Winkeln am Anfang der Fläche) , Hecklastiger Mini - Warbird, fliegt sich sonst etwas kritisch.😋
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Habe mal überlegt für den Mittelwert von 1/3 und 1/4 von 140mm :😋

1/3 von 140mm Flügelbreite sind
=46,67mm
1/4 von 140mm FB sind
=35mm

Den Mittelwert davon :
46,67-35=11,67

11,67: 2

=5,835mm

46,67- 5,835

=40,83mm❗

Hm, habe ich da einen Denkfehler. 🤔

Da mal jemand den Schwerpunkt für die ähnliche 550mm Mini Corsair mit
52mm❗
gefunden hat.

Finde sieht etwas nasenlastig aus...

Vielleicht davon den Mittelwert zu 52mm noch nehmen. 🤔

Der Verkäufer aus dem Shop hat geantwortet und er schrieb sein Mini Mustang Schwerpunkt liegt ziemlich genau in der
MITTE!
auf der Fläche.

Nun bin ich komplett verwirrt... 😁
 

Dix

User
Dann tu halt 48mm und los!

Oder stell den Flieger mal auf die Nase an die Wand und mach ein Foto, dass genau senkrecht auf den Flieger guckt.
Mit einigermaßen Abstand, damit nix verzerrt. (Das Foto kann danach gerne wieder zurechtgeschnitten werden.)
Dann hier hochladen und warten...

Oder mit Eiern in der Hose einfach mal fliegen gehen. :D

Oder schenk mir den Flieger. ;)
 
Dann tu halt 48mm und los!

Oder stell den Flieger mal auf die Nase an die Wand und mach ein Foto, dass genau senkrecht auf den Flieger guckt.
Mit einigermaßen Abstand, damit nix verzerrt. (Das Foto kann danach gerne wieder zurechtgeschnitten werden.)
Dann hier hochladen und warten...

Oder mit Eiern in der Hose einfach mal fliegen gehen. :D

Oder schenk mir den Flieger. ;)
Eine so ne niedliche Mini Mustang hat der Shop noch...
liegt sogar ein Ersatz Vierblatt Propeller dem Kit für 79€ bei
und zwei rote Led's sind in den Flächen verbaut. 🤫😋

Du meinst eine direkte Draufsicht von oben beim Foto , wegen der Flügelform?

Die drei Linien auf der Fläche, habe ich für
die T1-T5
und W1-W5 Werte für
den Calculator genommen /vermessen...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Nochmal kurz gefragt wo mißt man den Abstand Fläche zum Leitwerk, für das Calculator Programm ?
Wenn das funktioniert, würde ich das gerne für die Zukunft nutzen.

Ist das so ungefähr richtig eingetragen?
Roter Punkt wäre das Ergebnis für den Schwerpunkt?

Und 48mm wäre jetzt zur Sicherheit der etwas nasenlastige Schwerpunkt, trotz dieser typischen Mustang Flächenform mit den flachen Winkeln dort am Rumpf?
 

Christian Abeln

Moderator
Teammitglied
Miss doch spasseshalber mal die 160mm die in der Anleitung angegeben sind von der Modellspitze aus. Wo kommst denn da dann hin?
Nicht dass das einfach nur n blöder Fehler in der Anleitung / Übersetzung ist.
 
Oben Unten