Schwerpunkt Flügelprofil NACA0008

Hallo leute...

gleich mal vorab, ich bin ein kompletter Neuling hier auf dieser Plattform....habe schon des öfteren herumgestöbert und ich bin eigentlich auch immer fündig geworden.
Doch diesmal stehe ich total an und hoffe auf eure Hilfe, natürlich hab ich das Formum auch schon dursucht aber in diesen Fall komm ich echt nicht weiter.

Ich bin gerade dabei ein Flugzeug zu bauen...Flügel mit Rechteckform / Profil Naca 0008

Nun geht es darum die Tragflächen am Rupmf zu montieren...es stellt sich die Frage WO...bzw. wo sollte der Schwerpunkt gemessen von der Nasenleiste sein?
Die Faustregel besagt ja 1/3 der Flächentiefe und den Rest dann erfliegen...kann das hier jemand bestätigen oder gibts für dieses Profil andere Vorgaben?

Hab da auch so ein Programm heruntergeladen (Schwerpunkt52 nennt sich das), hab alle Parameter sorgfältig eingegeben --> als Ausgabewerte gibt es

Neutralpunkt nach "Schenk" =213,1 / "Altenkirch" =184,3 / "Russow" =194,3

bzw.

Schwerpunkt bei 8% Stabi bzw. 16% Stabi, auch jeweils 3 verschiedene Werte von min. 104 bis max. 172,9mm das sind fast 7cm Unterschied!!!

Des weiteren wirft das Programm den SP nochmals in einer Tabelle aus (Schwerpunkt/Druckpunkt) - der liegt immer bei 125,5 bei veränderlichen ca, EWD und Vx

Möchte hier jetzt nicht als kompletter Anfänger da stehen, alles andere wie EWD, Anstellwinkel, Seitenzug, Sturz usw. ist mir alles klar nur dieses Thema mit dem Schwerpunkt macht mir noch ein bisschen Kopfzerbrechen.

Ich bitte um eure Hilfe, wäre wirklich sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Vielen Dank schon mal im Voraus

Fabian
 
Wie gross ist den das Teil, dass Du mit dem Neutralpunkt auf 200 mm kommst? Das klingt riesig. Dann sind auch 70 mm Bereich für den Schwerpunkt nicht viel. Der muss nämlich nicht an einen bestimmten Punkt, sondern ein ganzer Bereich ist fliegbar.

Ob die 1/3 Tiefe Regel gilt, kann man allein aufgrund Deiner Aussagen nicht sagen. Das bräuchte Angaben zur relativen Leitwerksgrösse und -Hebelarm. Mit einem Naca 0008 könntest Du auch ein Brett bauen, dann müsste der Schwerpunkt irgendwo zwischen 20 und 25%.

Für ein konventionell ausgelegtes Flugzeug ist aber 1/3 ein guter Ausgangspunkt.
 
Wow...das ging ja echt schnell :)

ok, werd das ganze mal versuchen ein wenig zu präzisieren...
das glugzeug wird ca. 2m spannweite und 2m länge haben, die Flügeltiefe ist 500 (recht gross hab ich aber bewusst so gewählt) - das HLW wird wie du schon geschrieben hast mittels brett ausgeführt.

hab ein bild vom berechnungsprogramm angehängt...denke mal dass ich alles richtig eingegeben habe, wär super wenn man mir diese werte mal erklären könnte...und vor allem welche SP Angabe für mich wichtig ist...

lg und danke
 

Anhänge

Der Neutralpunkt ist die hinterst-mögliche Schwerpunktlage. Liegt der SP dahinter wird das Flugzeug unstabil. Dafür gibts verschiedene Berechnungwege (alle mehr oder minder Fehlerbehaftet); das Programm rechnet nach drei verschiedenen Methoden.

Von da ausgehend sagt man normalerweise, der SP beim Drachenflugzeug soll bei 8..16% der mittleren Flügeltiefe davor liegen. (8% lebendige, nervöse Auslegung, 16% eher behäbig.) Das sind die Bereiche, die dir das Programm ausgibt. Und letztendlich kommt heraus: SP bei ca. 1/3, den Rest musst Du erfliegen...



Mit Brett meinte ich übrigens ungepfeiltes schwanzloses Flugzeug, nicht Profil ebene Platte.
 
ok, bin schon wieder etwas schlauer geworden....wusste beispielsweise nicht dass der neutralpunkt die hinterst mögliche schwerpunktlage ist!

also ich werde meinen SP bei ca. 150mm gemessen von der Nasenleiste annehmen - sollte eigentlich funktionieren oder?

und dass du mit brett einen nuri gemeint hast ist mir erst geschossen nachdem ich kommentiert habe.

sag mal recht herzlichen dank für die rasche hilfe, jetzt heist es weiter bauen :)
 
Oben Unten