Schwerpunkt

Heute habe ich meinen E-Bee von Staufenbiel ans Fliegen gebracht. Musste dabei mächtig Höhe trimmen. Gilt bei einem solchen Nuri auch die Anstech-Methode für die Erfliegung des Schwerpunkts?

Nächste Frage: Wie es sich bei mir gehört, soll der Elektromotor mitsamt seinem Zubehör demnächst einem Raketenantrieb weichen. Prinzipiell gilt für die Raketen, dass im Kraft- und senkrechten Steigflug der Schwerpunkt vor dem Druckpunkt liegen muss. Jetzt liegt der Motor hinten und verbrennt 20 Gramm Treibstoff. Wenn ich jetzt den Nuri auf das Segeln mit ausgebranntem Motor einfliege, wie wirken sich die 20 Gramm hinten im Steigflug aus? Kann ich die mit Trimmung auf Tiefe (wie bei den Flächenmodellen) ausgleichen?

[ 12. Oktober 2003, 20:39: Beitrag editiert von: engel ]
 
Oben Unten