Schwierigkeiten beim laden von Kokams mit Schulzelader

Hallo zusmmen,ich habe hier ein kleines Problem.
Bei einem Dreizelligen Kokamakku (11,1 V und 720 mAh Kapazität)möchte ich mit meinem Schulze Lader isl 636 plus und der 8.06 Updateversion ein zufriedenstellendes Ladeergebniss bekommen. Nachdem der Akku leergeflogen ist ( Lipotauglicher Regler hat einmal abgeschaltet ) stelle ich die Zellenzahl mit 3 Zellen richtig ein und lade mit 800mAh manueller Einstellung (Maximaler Ladestrom nach dem beiliegendem Datenblatt). Nun beginnt der Lader zu Laden. Nach ca 45 bis50 Minuten schaltet er ab und zeigt mir eine eingeladene Menge von 320-380 mAh an.Die Flugzeit ist dann auch entsprechend zu kurz.
Nun meine Frage: Mache ich etwas falsch oder kann das an dem Schulzelader liegen.
Die Akkus sind übrigens nagelneu.
Vielen Dank schon jetzt für Eure antworten
Gruß Jörg
 

Motormike

Vereinsmitglied
Und wieviel Strom ziehst du aus dem Akku?
 
Ich betreibe die Zellen an einem Phyton 60 mit einem Regler YGE10 BL von Bichler. Der Antriebsset ist von Bichler so zusammengestellt angeboten worden. Nach den Motorangaben soll mit einer 8 mal 4,8 Zoll Latte 8 bis 9 Ampere fließen. Ich betreibe alles aber nur mit einer 8 mal 3,8 Latte. Die Einzelzellen kan ich leider nicht messen, genau wie den Dauerstrom.
Sorry, bis dann Jörg
 
Oben Unten