Seagull Yak-54 - Motorsturz / Seitenzug?

Hallo,

ich habe nun endlich mal angefangen meine Seagull Yak-54 aufzubauen. Leider finden sich keinerlei Angaben zum Motorsturz bzw. Seitenzug. Wenn ich am Modell messe, dann ist alles auf 0°. Auch der Motorträger für den Benziner hat keinen Zug/Sturz vorgesehen.
Kann das jmd. bestätigen?
Den Halter für den E-Motor kann man in der Tiefe anpassen und man könnte da auch entsprechende Winkel berücksichtigen. Aber dazu sollte ich halt wissen ob 0° oder doch was anderes...

Gruß
Markus
 

catman

User
Hallo Markus,

ich habe die Seagull Edge 540 mit 1970mm Spannweite, angetrieben mit einem Joker 6360-11 V3 an 10s5800er mit einer Holz Xoar 21x13er F3A.
Ein Jeti Spin 99 sorgt für den Stromfluss.
Ich bin vor dem gleichen Problem gestanden und habe an dem Holzhalter für den Elektromotor die richtige Tiefe für den Joker und 2° Seitenzug eingestellt und so verklebt. Den Motorsturz habe ich bei 0° gelassen.
Mit diesen Einstellungen ist bei mir fast kein Seitenrudereinsatz notwendig und auch die 0° Sturz passen.


Grüße

Cat
 
Danke - werde ich wohl auch so handhaben. Dachte zunächst an jeweils 2°, aber vielleicht ist es so sinnvoller.
Es wundert mich, dass die Yak-54 von Seagull nicht bei mehr Leuten im Einsatz ist...
 

Baloo

User
Seagull YAK 54 - Sturz und Seitenzug

Hallo Markus,

ich habe meine YAK 54 von Seagull mit einem 30cc Benziner geflogen. Seitenzug war 1,9 Grad und Motorsturz auf 1 Grad eingestellt.
War wohl der deutlichen Übermotorisierung geschuldet.

Gruß Bernhard
 
Oben Unten