SEBART 50E 154cm mit 8S Antrieb

Hi @all
Ich habe hier mal gesucht, allerdings zur Sebart 50E nix gefunden. Liegt das an meinen "Suchkünsten"??
Letzte Woche kam der Flieger http://www.sebart.it/50E-class.html#sebart50anchor sehr gut verpackt bei mir an.
Ich habe ihn als mein Winterflieger auserkoren und hoffe, dass ich damit ins Schwarze getroffen habe.
Es gibt jetzt einen AXI 4130/20 den ich einbauen werde. Als Regler kommt ein YGE120HV mit 8S2500 in den Flieger. Servos DS8081. Für meine Künste reichen die vollkommen aus:-)
Empfänger Graupner HOTT.
Seba sieht als Antrieb einen Hacker A50 an 6S vor. Ich möchte jedoch etwas mehr Power als Reserve und durch höhere Spannung weniger Strom.
Der erste Eindruck beim auspacken ist sehr positiv. Alle Teile sehr sauber bebügelt und passgenau. Auch die Schrauben sind meiner Meinung nach "europäische Qualität". Keine weichen Blechteile wie früher.
Ich werde in den nächsten Tagen mal ein paar Bilder einstellen.
Allerdings wie schon erwähnt, wenn es bereits einen Thread gibt, bin für Hinweise dankbar.
Gruß
Tom
 
Moin Tom
hast du schon mal gesehen wieviel Hacker A 50 Typen es gibt :confused: da steht bestimmt eine genaue Bezeichnung
 
danke ich habe mal verglichen, wenn du den A 50 14L nimmst kommst du an 8S mit der Leerlaufdrehzahl 500rpm höher und hast durch den längeren Motor mehr Drehmoment beim gleichen Prop natürlich auch geringeren Strom ;)
dürfte das sein was du möchtest
 
@Küstenschreck
Danke für deine Berechnung. Allerdings habe ich letzte Woche hier im Forum einen AXI4130/20 erstanden. Ich denke, mit 8S und einer 16x12 fange ich an. In der Anleitung ist auch vermerkt, dass Vollgas eher nicht "günstig" für die Konstruktion sei. Ich werde einen Propeller von Ramoser probieren.
Nächste Woche wird Erstflug sein. (wenn das Wetter passt:-(

Gruß
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

ich habe Sie und komme mit einem 6s 5000er (800g) auf 2,2 Kg nass, Leistung ist wie ich finde, genug da. Bei Vollgas zieht sie doch recht zügig ausm hovern herraus.

8s wird dann deutlich schwer, ob das dann von der Mehrleistung nicht nur kompensiert sondern überboten wird - vermag ich zu bezweifeln.

Zumal mein 5000er auch schon recht schwer ist, viele fliegen Sie mit nem 4000er und die sind im Schnitt 100g leichter, ich mag halt längere Flugzeiten.

mfg Robert
 
sooo. ich glaub ich muss mich da etwas korrigieren :D

also das Gewicht welches ich angegeben habe ist ohne Akku, hatte nur kurz in meine Exeltabelle gelunzt und da stehen 2,2 kg, hatte es mal mit Akku drinnen stehen... und deswegen... gemeint....- hätte ich wohl besser mal genau geschaut:rolleyes:

ich stell sie nochmal auf die Waage

In den Flächen habe ich MPX Tiger digi 4 und auf den Rudern HS 225 MG

mfg Robert
 
Hi,

passt zwar nicht direkt hier hin, jedoch gibt es keinen eigenen 6S-Thread.

Komme gerade vom Erstflug und bin ganz begeistert. Komme jedoch vom Heli-Flug und die Sebart ist nach der MPX Gemini erst mein zweiter Flieger.
Daher habe ich noch nicht so viele Vergleichsmöglichkeiten. Muss jedoch sagen, dass genug Leistung für normalen Kunstflug zur Verfügung steht,
wenn ich die 6S 5000er benutze. Bei den 6S 3600er geht die Maschine extrem gut! Verbaut habe ich das 6XL 6S-Antriebsset vom Natterer.
Servos sind stets die S3152. Ich musste nur den Akku zart nach vorne schieben (beim 5000er wegen der Höhe schwierig) und leicht das Höhenruder
zurück trimmen. Dann lag sie prima. Landen geht einfacher, als es die Gemini erlaubt.

Fazit: ICH benötige keine 8S und bin mit 6S zufrieden. Das Gewicht spielt eine größere Rolle, als ich dachte!

Gruß Jens
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich werde einen Propeller von Ramoser probieren.

für die Feinabstimmung sind das Klasse Luftschrauben,
aber ob diese Schubwerte erreicht werden ?


mit dem A 50-16s v2.1
mit 16x10 Xoar prop hat man knapp 5kg schub bei 6s also wieso 8s vielzuviel gewicht


Bedenke,
mehr Gewicht, = mehr Watt welche man benötigt.
am Propeller verschenkte Watt, sind noch schwerer aufzuholen.

Daher solltest du ggf. verschiedene LS testen bevor du den Antrieb bewertest.



Gruß
Andreas
 
für die Feinabstimmung sind das Klasse Luftschrauben,
aber ob diese Schubwerte erreicht werden ?





Bedenke,
mehr Gewicht, = mehr Watt welche man benötigt.
am Propeller verschenkte Watt, sind noch schwerer aufzuholen.

Daher solltest du ggf. verschiedene LS testen bevor du den Antrieb bewertest.



Gruß
Andreas

Hallo

Ich hatte vorher eine APC-E Latte drauf und die ging gar nicht zu laut bei Snaps usw.
Dann Holz ein Kumpel von mir hat die Xoar mit empfohlen getestet geflogen und läuft bei einer Su 29 50e v2.Und die Xoar zieht rund 10A weniger als die APC-E.

Mfg.:Dominik
 
Kurzer Nachtrag zur Gewichtsproblematik:

MEINE Konfig mit allen Kabel, kleinen Nachklebungen etc. ohne Akku ca. 2.600gr.
Bei der empfohlenen Konfig auf dem Karton stehen 2.400gr.

Meine 5000er 6S haben 800gr., die 3600er 6S 600gr. inkl. Kabel und Stecker.

Gruß Jens
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten