• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Segeln auf der Hamburger Binnenalster

Moin, moin,

Bevor der Rigg Plan gezeichnet wird:

Onkel Eu hatte, (hat heute noch?), nur 1 Großsegel, 1 Fock, 1 Genua 1. u. 1 Allround Spinnaker, (Einsatz: Raumer bis achterlicher Wind).

Die Segelflächenvermessung lautet :
Nur das Großsegel plus das Vorsegeldreieck wird vermessen.
Dh. die Focksegelunterlieklänge, (vom Fockstag bis zum Mast), wird gemessen. Das sind dann gesamt: 30qm Segelfläche. Die Genua 1. hat aber eine große Überlappung, (sehr langes Unterliek), dh. am Wind beträgt die Segelfläche weit über 30qm Segelfläche.
Das ist dann eine Vermessungslücke.

Mein Segelmodell fährt aber nur eine Pendelfock.
Ob ich mal eine 2te Segelwinde einbaue u. eine Genua 1. fahren werde, steht noch in den Sternen.
Erstmal werde ich auch nur IOM Riggs fahren.

Diese genannten Details müssen unbedingt rein, in den Konstruktionszeichnungen, wobei der Linienriss am Anfang steht.

Somit habe ich eine genaue Vorstellung, wo was auch im Rumpf eingebaut wird, wie der Schwerpunkt samt Segelschwerpunkt sich verändert. Ich werde diese Punkte zu meinem Vorteil nutzen.

Heute habe ich die Fortune ll. gesegelt.
Ich habe sie ca. 10 Jahre - der Rumpf ist ja fast ein
L-Bootriss.
Ja aber nur fast, deshalb mache ich mir ja, nur fast soviel Arbeit.

Nun Rü. u. Ekke hatten heute super Spaß am Krupunder See. Wir hatten oft bei raumen, powerböen surfspaß.

Deshalb, Morgen, Donnerstag wieder um 13.Uhr am Krupunder See, segeln.
Der Wind wird gut sein.

Rü. wird seine optimierte Seawind mit B-Rigg segeln.
Ekke meine DF65 mit Swingrigg B, segeln.
3-5 Beaufort Segelfreude pur.

Ahoi.

Viele Grüße Gerd.
 
Moin,

Der Rigg Plan ist fertig.

Entweder werde ich mir einen Alukeepmast von G. Bantok bestellen oder einen Holzkeepmast selber bauen.

Der Mast wird auf einer Mastschiene, plus Mastcontroller fest stehen. Damit ich die Maststellung varieren kann.

Die Segel werde ich von der Fa. Hacker kommen lassen. Dann mit einem wasserfesten Feinliner, werden die einzelnen Segelbahnen, (wie bei Onkel Eu auf dem Draconsegel angeordnet waren), gezeichnet.

Ganz früher hatte Onkel Eu noch Macro, (Baumwollleinensegel). Da waren die Bahnenbreite ungefähr 40cm breit.

Beim folgenden Beilken Draconsegel waren die Bahnen 90cm breit.
Diesen Bahnenmaßstab 1:10 werde ich übernehmen. Sollte mein Zeichenlineal mal verrutschen, so kann ich die Zeichenlinie mit Universal Verdünnung vorsichtig wegwischen.

Das wird auch wieder eine Heidenarbeit sein.

Es wird erstmal mein komplettes Standrigg für den Wohnzimmerbereich sein.

Vielleicht werde ich damit dann später auch mal segeln.
Ich denke das IOM B-Rigg, (Standartrigg) wird hauptsächlich zum Segeleinsatz kommen.

Bei fast null Wind das A-Rigg, ab 5 Beaufort das C-Rigg.
Die jeweilige Segelgröße wird dann an dem A-Riggmast gesetzt. Wahrscheinlich wird das mein ex. E-Boat class, A-Riggmast aus Carbon sein.

Wird alles getestet. Nur das Beste-dann eingesetzt.

Auch stelle ich eine vorläufige Beschläge, RC-Einbauten, Stückliste dar.
Ich muß ein bißchen Reservegewicht=mehr Verdrängung einplanen.

Wenn der Bugsteven u. der Heck Spiegel im Wasser eintaucht, (sehr langsames Segelbootmodell), brauche ich nicht weiter zu bauen. Dann war die Arbeit für den Mülleimer.
(Glaube ich aber nicht!)

Ich werde kein L-Boot, nur als Zierdemodell bauen.
Nur ein L-Boot was gut segelt & Top aussieht.

Deswegen ist die Planung, etwas sehr kompliziert.

Wenn es soweit ist, seglerisch zur vollsten Zufriedenheit, werden Linienriss, Bauzeichnungen, Stückliste, Bauschritte u. natürlich Segelbilder hier im Netz kommen.
Dies wird ein Computerprofi machen, ich bin's nicht.

Das segeln war wieder fantastisch, heute.

Deswegen, Morgen, Freitag ab 14.Uhr, (wegen Sonnenschein), wieder auf dem Krupunder See segeln.
Wind = 3 Beaufort, = A-Rigg.

Alle Park-u. Halteverbote sind am See aufgehoben.
Mit Abstandsregeln u. Maske einsatzbereit, darf man hier segeln.

So soll's sein!

Ahoi.
Viele Grüße Gerd.
 
Moin, moin,

wir segeln, jetzt Samstag, 14 Uhr, wieder auf dem Krupunder See.

Sehr leichter Wind, für absolute Flauterenner, ein muß.
Sehr warm, sonnig sehr schön.

So wie Gestern, war einfach nur große Klasse.

Planung für kommende Woche, ab Mittwoch, wenn das Wetter, samt Wind, ok ist :

Dove Elbe u. natürlich endlich wieder auf der schönen Binnenalster, segeln.

Freue mich darauf sehr.

Gebe rechtzeitig bekannt, wo u. wann.

Ahoi
Bis denne.

Viele Grüße Gerd.
 
Moin, moin,

der Rumpf ist noch nicht im Bau, weil erst gerade entschieden ist, wie wird die Luke?
Das Cockpit von Onkel Eu war groß, somit habe ich 2 Lösungen:

1. Mit Moosgummi, alle 2cm, mit M2 Blechschräubchen den 2mm dicken Plexiglasdeckel, zuschrauben.
Mein Kumpel fährt so seine Basic Jolle.
Sie ist absolut dicht.

2. Den Cockpitsüllrand rechtwinklig bauen u. ein bisschen konisch, eine 10mm dicke Limbaholzluke, (Weichholz), bauen.
Sie wird dann eingesetzt u. mit drehbare Sicherungen, (ähnlich wie bei Micro Magic), gesichert.
Habe ich auch schon mal bei einem M-Boat gesehen, war ebenfalls dicht.

Nr. 2. werde ich nehmen.
Sollte beim Boot fertigstellen ergeben, das der Rumpf nicht dicht ist, wäre alternativ ein Umbau Nr. 1. möglich.

Wir haben Sonnenschein, 25 Grad warm, Leichwind.
Nun schnell Bauholzbrettchen & Co hinein im Karton, ab unter dem Tisch.

Nur für sehr, sehr Kurzentschlossende:
Wir segeln, gleich ab, (Sonntag!), 14.Uhr auf dem Krupunder See, mit Leichwindbooten.
Ahoi.
Bis denne.
Viele Grüße Gerd.
 

Walter Ludwig

Moderator, Segelschiffe
Teammitglied
Hallo Gerd,

ich habe bisher keine PN von Dir erhalten.

Bis denne

Walter
 
Moin Walter,

Klappe die 3.te.

@ Walter.
Leider hat's mit PN Antwort wieder nicht geklappt.

Ja, ich könnte mir gut vorstellen einen eigenen Thread für den 30qm nationaler Binnenkieler, zu stellen.

Doch vielleicht zu einem etwas späteren Zeitpunkt, weil sich bei mir zu hau's die Ereignisse nur so überschlagen.
12mR Yacht?
Dazu noch viel später, mehr.

Erst ist L 87, Onkel Eu dran.
Doch die Baubrettchen sind im Karton unter dem Tisch gelandet.

Die Segelsaison ist voll da.
Alle Verordnungen samt Regeln werden unbedingt beachtet.

L 87, Onkel Eu hat Hamburger Geschichte, (Anno 1923).
Somit momentan noch ideal hier in diesen Thread, zu sein.
Alles andere wird etwas später folgen.

Morgen segel ich wieder Großboot.
Doch gegebenfalls auch mal zwischendurch RC-Segelboot.
Wird hier drin stehen.

Viele Grüße Gerd.
 
Moin,

frisch von der Kieler Förde zurück, (Großboot
segelei), segeln wir am Donnerstag, 21,05.20,
Hamburger Stadtpark Modellbootbecken, (Parkplatz Südring), DF 65.

Ab 11.30 Uhr bis ca. 14.30Uhr.
Wer will kann auch länger segeln.

Ich bringe zwei Minibojen mit.

Andere Segelmodelle, bitte nur bis 28cm Tiefgang sind auch herzlich willkommen.

Viele Grüße Gerd.
 
Moin, moin,

leider findet morgen ab 11.30 Uhr kein segeln statt.

Zuwenig Wind, drehend aus der falschen Richtung, zu heiß, wahrscheinlich zu viele Leute, die immer wieder nicht die Sicherheitsregeln beachten wollen.

Hoffentlich wird das alles beim nächsten Male viel besser.

Viele Grüße Gerd.
 
Ahoi,

ja heut zu zweit auf der schönen Dove Elbe.
Wind war sehr leicht, 2 Boote liefen gemütlich duch's Wasser.

Screenshot_20200608_184358.jpg

Ich segelte meine alte DF 65 - V5.

Screenshot_20200608_183917.jpg

Screenshot_20200608_184201.jpg

Silvio segelte seine neue Emma, (Bauplan, USA). Sie ist 1m lang u. ein Knickspanter aus Sperrholz von Silvio liebevoll gebaut.

Screenshot_20200608_184142.jpg

Screenshot_20200608_183945.jpg

Seit 1995 segeln Silvio und ich zusammen öfters auf der Dove Elbe.
Auch etliche RL Regatten. 17 Boote waren ganz normal.
Und heut............ na, 14 Boote wollen segeln.

Damals waren Comtesse & Windstar unsere Lehrboote.

Hat hoffentlich gefruchtet.
Sonst üben.

Wollt ihr mitsegeln?
Gäste sind herzlich willkommen.

Ahoi.
Viele Grüße Gerd.

Screenshot_20200608_015621_com.google.android.apps.photos.jpg

Screenshot_20200608_015533_com.google.android.apps.photos.jpg
 
Segelfreude

Segelfreude

Der Nachbar..... nervt......
Versicherungsprämie..... gibt's nicht!

Die Milch sauer....


......
Es ist genug!.....

Akkus immer geladen. Ich bin auch geladen.

Rein mit Böötchen ins Auto.
Ab zum Segelsteg.

Angekommen.

Screenshot_20200608_203629.jpg

Böötchen hinein ins Wasser.
Jaaaa, Schalter auf On, bitte.

Screenshot_20200608_203331.jpg


Mmmmm, mmm, es tut sooooo gut.......

Screenshot_20200608_203417.jpg

Ja das Böötchen kommt sogar wieder zurück.
Böötchen auf dem Steg und schau das nächste Bildchen an.

Screenshot_20200608_203629.jpg

Wassertemperatur 22 Grad, 30 Grad Sommerwärme.

Nun hinein ins schöne Nass.
Pläsch,... plesch....... plasch,... Schwimm, Schwimm.

Jo, alles wieder gut.
Ahoi
Bis am Steg mit Akkus.
Voll geladen
Viele Grüße Gerd.
@ Eric nicht, doch klicken.
Bis denne
 
Psssst... nächstes Thema....... =

Psssst... nächstes Thema....... =

Admiral's Cupper RUBIN Vlll.

Die Hamburger RUBIN, von Graupner.

Screenshot_20200608_194440.jpg

Das RC Segelmodell

Screenshot_20200608_195227.jpg

Bis in ein paar Tagen.

Gehe Großboot segeln.

Ahoi
Viele Grüße Gerd.
 
Graupner RUBIN Vlll.

Graupner RUBIN Vlll.

Guten Abend,

Anhang anzeigen 2317557

Admiral's Cup Siegerin 1985
mit Teamcupper Outsider + Diva.
RUBIN war ein Eintonner nach IOR, (International Offshore Rule), vermessen.
OUTSIDER war ihr Schwesterschiff.
Diva war ein Zweitonner.
Alle Cupper, Judel&Vrolijk Design.

Screenshot_20200608_101017.jpg



Screenshot_20200608_100802.jpg

Auch das Graupnermodell wurde von Judel&Vrolijk optimiert.
Das merkt man besonders von ihren Segeleigenschaften.

Screenshot_20200608_235310.jpg

Bei richtigen trimm läuft RUBIN sehr spritzig, schnell.
Frühes reffen ist ein Vorteil = B-Rigg Segel.

Screenshot_20200608_102304.jpg

Nochmal zum Großboot.
Eigner : Segel Legende, mehrfacher, 3 maliger Admiral's Cup Sieger, 1973,1985, 1993, Hans-Otto Schümann.
Segelclub : H. S. C. (Hamburger Segel Club), Alster.
Das AC Team Germany hat noch 1983, also 4 mal den Admiral's Cup souverän gewonnen.

Ich segelte die RUBIN ein paar Jahre, Hamburger Segelreviere, Cuxhafen, Schilksee + Laboe.

Welle samt Salzwasser bei Top handling, war für RUBIN ganz normales Leben.

Schade warum habe ich sie dann verkauft?
YAMAHA Round the World von Tamia war schuld.
Sie war auch Top.

Wenn der Wind auffrischte segelte ich B Segel.
Der Hilfsmotor hatte einen Faltpropeller. Es ging nur Vorwärtsfahrt.
Ich tauschte ihn aus. Ein 2 Flügelpropeller u. Rückwärtsmanöver gingen gut.

Screenshot_20200608_102125.jpg

4 Kanal Graupner Fernbedienung, 3 Kanäle brauchte ich nur.
Alles reichte völlig aus. Viele Jahre Segelfreunde pur.
RUBIN Vlll. Kann ich nur empfehlen. Sie ist halt einfach toll.
Wo auch immer RUBIN auftaucht sie ist begehrt.

Auf der Alster segelte RUBIN auch mit der Hamburger SAUDADE zusammen.

Screenshot_20200608_102055.jpg



SAUDADE, gewann 1973 den Admiral's Cup, mit RUBIN lV. + Carina lll.

SAUDADE Eigner : Segel Legende Albert Büll.
Verein : N. R. V. (Norddeutscher Regatta Verein), Alster.
Das SAUDADE Modell kam von der Fa. Hegi.

Screenshot_20200608_195204.jpg

Auch nochmal später mehr von SAUDADE, (portugiesisch = Sehnsucht).

Ahoi
Gute Nacht.
Bis denne.
Viele Grüße Gerd.
 
... nächstes Thema....... = Tonnenkurs segeln....

... nächstes Thema....... = Tonnenkurs segeln....

Mit einem Miniböötchen u. noch mehr........
Die Caribbean hat eine Rumpflänge von 260 mm

Screenshot_20200611_000226.jpg

Der Name Mini Pocket Yacht ist schon vergeben.
Deshalb nenne ich sie Mini Caribbean.

Screenshot_20200611_000144.jpg

Bis zum nächsten Mal.

Sie werde ich nie vergessen.

Screenshot_20200610_235936.jpg

Viele Grüße Gerd.

Screenshot_20200611_000056.jpg
 
Modellbootbecken Stadtpark Hamburg

Modellbootbecken Stadtpark Hamburg

Moin, moin,

Screenshot_20200611_132950.jpg

Die Caribbean ist klein = 260 mm lang

Screenshot_20200611_132751.jpg


Aus der Reservekiste einzelne RC Teile samt Akku im engen Innenraum stauen

Screenshot_20200611_132707.jpg

Ab zum Minihafen

Screenshot_20200611_132034.jpg

Leinen los der Segeltörn beginnt mit Sonnenschein u. leichter Brise

Screenshot_20200611_131938.jpg

Tonnenkurs

Screenshot_20200611_132452.jpg

Screenshot_20200611_132533.jpg

Screenshot_20200611_132612.jpg

Hat doch Segelspass gemacht.

Ahoi

Viele Grüße Gerd

Screenshot_20200606_035135.jpg



....... nächstes Thema, nach dem Großboot segeln......
 
Tonnenleger, Seetonnen + Segeltörn

Tonnenleger, Seetonnen + Segeltörn

Ahoi,

Screenshot_20200613_154324.jpg

Der Tonnenleger an Brücke 4

Screenshot_20200613_152239.jpg

Links achtern sitzt der Schiffselektronikingeneur u. bedient den Bordkran. Bei Seegang wird alles genau über Bildschirm übertragen u. benötigt sehr viel Erfahrung.
Tonnen bergen u. verlegen, (bugsieren), ist das A & O für die Sicherheit auf See u. Küstenstraßen.
Mehrere Crewmitglieder leisten schwere Arbeit an Bord.

Daneben ist die Schiffsmaschine, (Hauptantrieb an Bord).
Sie wird vom Bordmaschinisten gewartet u. ist im Top Zustand.

Screenshot_20200613_152052.jpg

So sind die Seetonnen verlegt.

Screenshot_20200613_151838.jpg

Der Tonnenleger vor seinem Einsatz. Er legt von Brücke 4, Hamburger Hafen ab.
Die Fahrt beginnt mit der Roten Backbordtonne an Bord.

Screenshot_20200613_151728.jpg

Die Segelyacht geht auf Urlaubstörn.
- Endlich -

Screenshot_20200613_151459.jpg

4 Wochen Segelurlaub auf der Nordsee.

Screenshot_20200613_151412.jpg

Segeltörn zu Ende. Wieder zurück.

Screenshot_20200613_151348.jpg

Heimathafen.
Alster mitten in Hamburg.

Ahoi

Bis denne
Viele Grüße Gerd.
 
Oben Unten