• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

segelwinde

Hallo Leute
Ich bin neu unter den Seglern und stosse deshalb an ein "Problämchen"!
Ich bin auf der suche nach einer Segelwinde für eine IOM-Yacht, möchte aber keinen lehrlauf in sachen Innenausbau machen (zb. Segelwinde, Ruderservo usw.) Ich kenne im moment nur die Regatta light von Graupner und die Hi-Tech Winden. ist das was? Genug schnell, Genug Stark? Gibt es etwas besseres?
Wie ist die zuverlässigkeit?
Ich bitte um Hilfe!

Besten Dank :)
 
Besten Dank für die schnelle Antwort.
Ja, stimmt Eco nicht light, aber eben nicht diese. Die andere kenne ich nicht wo bekomme ich Diese?
Ich hab gesehen es gibt ein eigenes Thema für IOM-"Böötli" und werde dan dort schreiben.
 
wobei man auch mit einer HiTech Segelwinde für 39,xx euro ganz vernünftig segeln kann.

Ist halt langsam und nicht einstellbar aber von der Kraft her reicht die auch

Gerhard
 
Hallo,

ich habe Probleme mit meiner Regatta bezüglich Stellgenauigkeit in Abhängig der Last. Kann aber ein Einzelproblem sein.
Bei der RMG hatt mich fasziniert (habe Dirk Blunck sein Boot komplettiert), dass sie:
a)
durch ihre Programmierbarkeit für einfachste Sender geeignet ist.
b)
schnell ist
c)
kurz vor Erreichen der gewünschten Position die Geschwindigkeit reduziert und dann exakt die Position ein nimmt.

Was ich nicht so gut finde sind Preis und Gewicht.

Ulli
 
Hallo André
Ja, stimmt. Kennen wir uns? Da ich neu als Segler unterwechs bin, kenne ich noch niemand der Segelt aus der Region.
 
Hallo Ulli
Besten Dank für deine Nachricht. Ich denke vom Sender her währe es kein Problem. Aber ich liebe Sachen die exakt laufen und daher ist die genauigkeit ein Thema bei mir. (Ausser beim Schreiben. Das habe ich wie Ihr merkt nicht so im Griff :-)).
 
Es ist auch eine Budget Frage, Die Rmg ist teuerer, hatte allerdings mit der Regatta nie probleme seitdem ich sie regelmässig warte, andere schon. Die RMG ist sicher eine super Winde, habe aber auch schon erlebt daß es probleme gab. Ich glaube 100% ist keine , da können bei allen Fertigungsfehler sein oder mit der zeit auch Korrosion entstehen, schliesslich ist das ganze drumherum ja ein ziemlich feuchtes Ambiente.

Montiert man die Regatta auf Deck ist es absolut notwending die Welle gut einzufetten und von Zeit zur Zeit den O-Ring an der Achse zu kontrollieren.

Auch sollte man das kleine loch über den Einstellpoti abkleben

Ich habe zusätzlich die platine mit einem anti.feuchtigkeits spray besprüht und am gehäuse boden ein kleines Loch gebohrt damit kondensation entweichen kann
 

andre5

User
Hallo Marcelmichel

Ich glaube nicht das wir uns kennen, aber wir könnten mal zusammen segeln. Hier in der Region Basel ist es nicht ganz einfach, es hat ja weit und breit keinen See, nur ein paar kleine Weiher.
Da dies nicht zum eigentlichen Thema passt schicke ich dir noch eine PN.
 
Re:Segelwinde

Re:Segelwinde

Hallo marcelmichel

ich selbst benutze für meine IOM Azetone die RMG 280D. Ist zwar nicht gerade preiswert, dafür aber sehr genau- und auch stark.

PS: Ich komme übrigens auch aus deiner nähe. Wohne in Basel

Viele grüsse

Marcel

SUI 20

http://www.schiffsmodellbau.ch
 

WIESEL

User
Die beste Winde auf dem Markt kommt von Janus WALICKI, die
reicht von IOM bis 10R.

" WIESEL " GER 86 Ich glaube nur was ich selber kenne.
 
Oben Unten