segler hochstartwinde eigenbau

oliver23

User
hallo

weiss nicht, ob ich hier in der richtigen rubrik gelandet bin. bitte verschieben, wenn nicht.

ich möchte mir eine hochstart winde bauen, habe da auch schon einiges zusammengetragen, aber einfacher wäre natürlich ,wenn schon jemand so ein teil gebaut hat und damit erfahrung hat. sollte geeignet sein für segler ab 2 kg - ca 15.

hat event, jemand eine einzelteilliste und event auch eine zeichnung, plan , gerade auch von der steuerung. anfertigen drehen, fräsen kein thema, elektrik... naja

wäre echt super, wenn da was zusammenkommt

dicken dank im vorraus

gruß oliver

ps, selber bauen, weil geld ist nicht ganz so dicke da :o((
 
Hallo Oliver,

such mal nach Hochstartwinde in der Rubrik "Segelflug". Da kannste dich durchlesen.

Für 15kg Pötte darf es dann ruhig eine Winde mit ~2,5kW sein.
Im Urlaub steht uns eine 2,7kW-Winde von Flühs zur verfügung. Da wird von ~2-25kg alles gestartet. Die ist zwar stufenlos regelbar, es wird aber immer per Fußpedal - alles oder nix - gestartet. Bei Bedarf tackern, kommt aber selten vor, auch bei kleinen, leichten Modellen...

Lieber ein paar Überstunden machen und eine fertige, erprobte Winde kaufen.

Frag doch mal hier nach einer EW3 mit stärkerem Motor http://www.oberflugmodellbau.de

So, habs nach langer Suche gefunden: 20kg mit einer 2,1kW-Winde, ein flacher Start braucht wenig Leistung, kein Vergleich zu einem F3B-Start
http://www.abendzeitung-muenchen.de...d3-2bcd-4cc2-8fdf-9890a547762d.html?tsUser=Ts
 
So, habs nach langer Suche gefunden: 20kg mit einer 2,1kW-Winde, ein flacher Start braucht wenig Leistung, kein Vergleich zu einem F3B-Start
http://www.abendzeitung-muenchen.de...d3-2bcd-4cc2-8fdf-9890a547762d.html?tsUser=Ts

wobei hier ja auch nur das abheben wichtig war. Der Impulls hat ja einen Motor.
Das waren übrigens ca. 300m Seil (~150m mit Umlenkrolle an Oberwinde)

Insbesondere wenn es an einseitig gelagerte Winden geht würde ich nicht mehr versuchen das selbst zu machen. Und bei den Leistungen sowieso. Selbst eine 1,1KW F3B-Winde kann 5KW elektr. Eingangsleistung haben. Mechanik und Elektrik werden da ganz schön gefordert.

Gruß
Christian
 
Beim Start des "Impuls" wurde nach meinen Info's eine EW3 2,1kW verwendet welche beidseitig gelagert ist.



Allgemein: die benötigte Kraft der Winde hängt weniger vom Gewicht des Modelles ab, vielmehr vom Flächeninhalt, das Profil und evtl. gesetzte Klappen beim Start. Die Fläche macht den Auftrieb. Bei gleicher Fläche und höherer Flächenbelastung (Scalemodell) müßte dann die Schleppgeschwindigkeit erhöht werden bzw. flacher gestartet werden, je nach Kraft der Winde.

So z.B. benötigt eine 5m ASW 24 weniger Leistung als ein typischer F3B-Start.

Bei dem Video mußte getackert werden obwohl die 1,1kW F3B-Winde nach FAI gedrosselt ist. Die Doppelhaken sind bei der ASW an der optimalen Stelle.
Die meisten Scalesegler starten flacher, was nochmals weniger Zuglast bedeutet.




Bei 15kg Segler vermute ich Segler um max. 6m Spannweite?

Bei einer 2,7kW Flühs-Winde wurden bei einem relativ flachen Start einer DG1000 8,8m 23kg - um 400A gemessen.




Der anschließende Start eines F3B Modelles, 2,2kg, nach F3B-Art, waren es um 350A.
 
So könnte sie aussehen

So könnte sie aussehen

Hier mal eine von meinen Eigenbauwinden.
Man braucht einen passenden PKW-Anlasser, einen Freilauf für die Rücklaufsperre und 2-3 12mm Kugellager.
Für die Elektronik habe ich eine Schaltung vom E-Flugregler geändert und mit 10 Leistungstransistoren verstärkt.
Und je nach Leistung diverse Erdanker,es sollen schon Umlenkrollen mehr als 100 Meter zurückgelegt haben.
Die Winde auf dem Bild hat etwa 900 Watt und befördert F3j Modelle auf ca.200 Meter Höhe.
Gruß Holger
 

Anhänge

  • Winde 2007b.jpg
    Winde 2007b.jpg
    301,8 KB · Aufrufe: 260
Windenbau

Windenbau

Hallo,
kann einer der selbstbauet einentip
geben welchen Anlasser man nimmt.
F3j /f3b Solls werden.
Gruß Rainer
 
Windenmotoren

Windenmotoren

Hallo,

bei F3B Winden wird normalerweise die Bosch Type GF12V 1,1kw (Bosch Nummer 001 311 XXX) bzw. der Lucas 3M100 (extrem selten zu bekommen, stark unterschiedliche Qualität)
Diese Anlasser sind noch ohne Vorgelege und wurden auch schon vor 30 Jahren in den Auto´s eingebaut (Ford, BMW, VW/Audi).
Langsam werden auch die Bosch-Motoren auf den Schrottplätzen immer seltener.

Gruß
Reinhold
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten