Seilanlenkung

pizz1

User
Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage.

Kann mir zufällig jemand sagen, warum meine Seilanlenkung bei einer Sebart Sukhoi 140 bei gleichen Lochabständen am Servo und hinten am Ruder perfekt funktioniert so um die Null- bis Mittelstellung, dann aber gegen den Endanschlag komplet lose wird. Das heisst, das Seitenruder hat keinen Widerstand mehr am Seil.

Die Anlenkung am Servo ist gerade und die Anlenkung am Seitenruder ist gekröpft.

Die selbe Anlenkung habe ich am Höhenruder gemacht. Da funktioniert es einwandfrei.

Vielen Dank für eine Antwort.

Gruss Mirco
 
Hallo zusammen,

vielen Dank erst Mal. Werde mich mal reinhängen und hoffen, dass ich Erfolg haben werde.

Gruss Mirco
 
uii, das ist aber extrem peinlich...

Nach den Geschichten in der Vergagangenheit - und das sollte selbst in Österreich bekannt sein - stumpf einen Text abschreiben und mit einer lapidaren Quelle "diverse Internetforen" angeben.... da kann ich Walter nur rechtgeben. Zumindest der Titel "lesenswert" kann für die o.g. Seite von Heimo nicht vergeben werden...

Gruß
Mark
 
Hallo zusammen,

nur noch schnell zu Info.

Habe nun vorne auch eine abgewinkelte Anlenkung montiert. Und siehe da, die Seile sind gespannt.

Was ich noch nicht herausgefunden habe ist, warum das ganze beim Höhenruder funktioniert und beim Seitenruder gings nicht.

Aber was solls. Jetzt funzt es.

Nochmals vielen Dank und ein Gruss Mirco
 
Es sind die Feinheiten ..

Es sind die Feinheiten ..

Zitat Mirco:
Habe nun vorne auch eine abgewinkelte Anlenkung montiert. Und siehe da, die Seile sind gespannt.
Was ich noch nicht herausgefunden habe ist, warum das ganze beim Höhenruder funktioniert und beim Seitenruder gings nicht.
Zitatende

Wenn Du ein Parallelkurbel-System als Übertragung hast, dann ist Theorie=Praxis. Damit bleibt's immer straff. Anderenfalls in der Regel nicht.

Zum Höhenruder: Ohne es nun gesehen zu haben, meine ich: Das klappt deshalb besser, weil Du dort gekreuzte Achsen hast. (Servoachse vertikal, Ruderachse horizontal). Das hebt sich gegenseitig auf.

Zur Doktorarbeit: Es ist nicht nur das Thema Seilanlenkung. Auch die beiden Trimmanleitungen sind entliehen. Loys Nachtmann ist noch notiert, bei meiner Version steht nur Michael Chipchase als Urheber. Aber es war schon etwas Eigenanteil meinerseits dabei.

http://www.holzwarth-cad.de/fpse/htm-modell/trimmen.htm

;) Doch was soll's. Als CAD-Dienstleister bin ich's gewöhnt. Was meint Ihr denn, wieviele meiner Arbeiten im Laufe der Jahre beim Patentamt gelandet sind, ohne dass sich was auf meinem Konto geändert hat..
 
Gekreuzte Achsen

Gekreuzte Achsen

Habe das mal probiert mit gekreuzten Achsen.

- Gleiche Hebellängen
- Mittelpunkte der Kugelköpfe liegen jeweils auf Höhe der Drehachse des "Gegenhebels"
- Keine Kröpfung bei beiden Hebeln

Wie man aus den Bildern entnehmen kann, wird das rote Leertrum bei Auslenkung schlaff. Meine erste Überlegung ging also daneben.

Wahrscheinlich wird es besser, wenn beide Hebel etwas aufeinander zu gekröpft werden. Dann ist der Ausgangs-Übertragungswinkel näher an 90 Grad.

Seilzug mit gekreuzten Achsen - Mittelstellung.jpg

Seilzug mit gekreuzten Achsen - Auslenkung.jpg
 
Und so ist's dann auch

Und so ist's dann auch

Hier nun eine Kröpfung für beide Hebel (Übertragungswinkel ca. 90 Grad). Die Kröpfung ist bereits etwas zu groß, denn das Leertrum wurde überspannt. Um das Funktionsmodell trotzdem bewegen zu können, habe ich dem Kugelgelenk am Ruder 0,5 mm Spiel gegeben.

Aber der Durchhang des Leertrums ist bei dieser Anordnung deutlich kleiner.

Seilzug mit gekreuzten Achsen - gekröpft - Mittelstellung.jpg

Seilzug mit gekreuzten Achsen - gekröpft - Auslenkung.jpg
 
Hi

mit welchem Programm simulierst du das Ganze?

lg Martin
 
Das ist Autodesk Inventor, aber z.T. in Version Inventor Professional od. Inventor Simulation.

;) Preislich jenseits vom Hobby-Budget, wenn man nicht irgendwie mit einer Schulversion arbeiten kann.
 
Nach der uralt theorie sollte bei einer Seilanlenkung das Druckseil "schlaff" werden. Der schlimmste Fall wäre wenn die Spannung sich auf dem Zugseil noch erhöht, das geht dann so richtig auf die Servoachse. Bei einem neuen 20 Kg Servo mag das nicht so tragisch sein bei den alten 3 Kg Servos haben wir die Seile auch oft nicht direckt ans Servo gelegt, sondern die Seile auf einen Umlenkhebel und diesen mit dem Servo angelenkt. Hier konnte man den Hebel so auslegen, dass die Seilspannung bleibt, denn jetzt geht der Zug auf die Achse des Hebels und belstet nicht die Servoachse, vieleicht auch heute noch gut, die Seile nicht direckt aufs Servo zu legen.
Ansonsten gab es auch die Theorie dass nur das Zugseil straff sein darf und spannung auf dem "Druckseil" zu Ruderflattern führt.

Sigi
 
Seilanlenkung Höhenruder

Seilanlenkung Höhenruder

Hallo, ich möchte das Thema noch einmal aufgreifen. Ich habe bisher bei meinen F3A Modellen immer hinten 2 kleine Höhenruderservos eingebaut gehabt.

Bei meinem letzten Modell habe ich aus Schwerpunktgründen vorne ein größeres Servo eingebaut und mit 4 Seilen (2 oben und 2 unten) zu den hinteren Höhenruder verbunden.

Funktioniert soweit gut, kein Seil wird locker, nur ist der Ausschlag viel zu groß (hinten und vorne genau der gleich lange Hebel jeweils am Drehpunkt) und ich muss beim Sender den Weg runter schrauben....sicher nicht optimal für die Genauigkeit.

Deshalb meine Frage:
Wenn ich vorne beim Servo einen kleineren Hebel verwende....wie muss der ausschauen, wie weit müssen die Löcher für die Seile von der Mittelachse versetzt sein, damit auch bei der Untersetzung kein Seil locker wird. Gibt es da ein Berechnungstool oder muss ich das mühevoll probieren.

Wie gesagt, ich möchte die Seilanlenkung behalten, aber eine Untersetzung haben, damit ich den Weg am Sender nciht reduzieren muss.

Danke für eure Hilfe im Voraus.

lg Liezengelb
 
Wenn es einwandfrei läuft würde ich doch aber am einfachsten den Weg am Sender reduzieren und dann mit Expo arbeiten?!
Was gefällt dir daran nicht?
 
Zitat:
Wenn es einwandfrei läuft würde ich doch aber am einfachsten den Weg am Sender reduzieren und dann mit Expo arbeiten?!
Was gefällt dir daran nicht?

Wenn ich einfach den Weg reduziere, dann geht es einfach ein wenig auf die Genauigkeit, z.B. wird dann das Servogetriebespiel um den Neutralstellung sicher mehr spürbar als wenn ich es mit der Untersetzung mache. Deshalb...

lg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten