selbstwendefock... aber wie

smunck

User
Da hat sich doch sicherlich der Eine oder Andere von euch auch schon mal Gedanken drüber gemacht. oder? Ich meine wohlgemerkt eine Fock ohne Fockbaum. Außerdem soll sie nicht von zwei, sondern nur von einer Schot gehalten werden. Ähnlich wie bei einem 49er falls das jemand kennt. Vorschläge zur Umsetzung?

sebastian
 

smunck

User
hmmm, Eric, aber ein Draht bringt doch keine Festigkeit damit genügend Spannung im Achterliek entsteht. Oder täusche ich mich? Ich vermute mal, daß die Fock zwar die Seite gewechselt hat, aber doch wohl kaum Vortrieb brachte oder?
 

smunck

User
nun, ich bin gerade ein wenig am tüfteln und versuche einen genacker zu bauen. eines der probleme ist, daß ich bei konventionellem rigg probleme mit dem vorderen ende des fockbaumes bekomme. klar könnte ich das prinzip von m booten einbauen, mit diesem vorn endenden fockbaum, aber das sieht sch.... bescheiden aus. für eine genua oder fock mit zwei schoten ist aber nicht genügend platz unter deck für die winden. daher wollte ich eine selbstwendefock bauen. klar stellt die auf raumen kursen nicht weit aus, brauch sie aber ja auch nicht, denn da zieht ja der genacker...
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten