• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Seltene Hangflugklassiker

Ungustl

User
Kennt einer von Euch noch die Hangkunstflugmodelle Heron und Gigolo? Beides Balsabausätze mit Styroflächen. Der Heron war von irgend einer englischen Firma, glaub ich, und der Gigolo war von Global Hobby.
Den Heron hatte ich, flog super, schaute verdammt cool aus, nur hab ich den sicher schon mindestens 25 jahren total zerstört.
Den Gigolo Baukasten hatte ich schon zuhause, ich Trottel schickte ihn damals aber wieder zurück, weil er mir damals zu viel zu bauen war. Die Flächen waren selbst zu beplanken, heute währe es ein Klassiker, ein früher Vorläufer von Le- Fish und co.
Hat einer von Euch Kits, oder weiss wo man welche ergattern könnte?
 
Habe mir gerade ein paar Bilder / Videos dazu rausgesucht. Hilft nicht gerade, dass Multiplex eine Schaumwaffel auch Heron genannt hat...
Das Ding gefällt mir aber echt gut. Scheint etwas schwerer zu sein als Ahi und Co. Nur etwas mehr Zuspitzung dürft`s schon haben...

Patrick
 

Ungustl

User
Habe mir gerade ein paar Bilder / Videos dazu rausgesucht. Hilft nicht gerade, dass Multiplex eine Schaumwaffel auch Heron genannt hat...
Das Ding gefällt mir aber echt gut. Scheint etwas schwerer zu sein als Ahi und Co. Nur etwas mehr Zuspitzung dürft`s schon haben...

Patrick
Ja, war eher ein klassischer schwererer schnellerer Hangsegler. Aber die Kollegen staunten nicht schlecht, als ich sie an unseren damaligen Haushang im Rückenflug, und sie mit Doppe- V- Form- Thermikseglern, auskurbelte in der Thermik.
 
Schau dir mal den Phase 6 von Chriss Foss an. Ist sehr ähnlich und noch zu finden. Hab ihn selbst Ende der 80er in England gekauft und viel am Hang geflogen. Gibt es in zwei Versionen. Standard mit halbsymetrischem Profil und Professional mit symetrischem Profil.
Gruss
René
 

AndreU

User
Hi,
ich hab mir den Heron als Baukasten von Flair in den Siebzigern aus England mitgebracht, war damals ein echter Hingucker. Fertig beplankte Abachiflächen, der Rest aus Holz zum Selberbauen.
Konnte damals noch nicht gut genug fliegen, deshalb war der ständig kaputt :-(
Später hab ich ihn nach Plan nochmal gebaut.
Für heutige Verhältnisse leistungstechnisch eher ne Rumpelkiste, aber sehr schön neutral zu fliegen und gutmütig...
Gruß,
André
 

Ungustl

User
Hi,
ich hab mir den Heron als Baukasten von Flair in den Siebzigern aus England mitgebracht, war damals ein echter Hingucker. Fertig beplankte Abachiflächen, der Rest aus Holz zum Selberbauen.
Gab es diesen Kit so lange? Ich habe meinen mitte der 90er gekauft.
Heute unvorstellbar, das ein und das selbe Modell 20 Jahre lang angeboten wird.
 
Original Baukasten HERON

Original Baukasten HERON

Kennt einer von Euch noch die Hangkunstflugmodelle Heron und Gigolo? Beides Balsabausätze mit Styroflächen. Der Heron war von irgend einer englischen Firma, glaub ich, und der Gigolo war von Global Hobby.
Den Heron hatte ich, flog super, schaute verdammt cool aus, nur hab ich den sicher schon mindestens 25 jahren total zerstört.
Den Gigolo Baukasten hatte ich schon zuhause, ich Trottel schickte ihn damals aber wieder zurück, weil er mir damals zu viel zu bauen war. Die Flächen waren selbst zu beplanken, heute währe es ein Klassiker, ein früher Vorläufer von Le- Fish und co.
Hat einer von Euch Kits, oder weiss wo man welche ergattern könnte?
Hier kann Dir geholfen werden.

Habe neben anderen Klassikern noch einen Originalen BK Heron von der Fa. Flair, den ich auch bereit wäre abzugeben.



Grüße,

Siggi
 

Anhänge

Eigenkonstruktion

Eigenkonstruktion

Hier noch eine Eigenkonstruktion ca. 30 Jahre alt und fliegt immer noch. Diesen Hangflitzer habe ich in versch Versionen gebaut u.a. mit Elektroantrieb. So ein ähnliches Modell gab es mal vor ca.40 Jahren von Multiplex unter dem Namen Trendsetter. Der hatte allerdings einen GFK Sauerkraut Rumpf und ein dickes Vollsymetrisches Profil. Meine Konstruktion besteht aus einem Balsarumpf und die Tragflächen in Styro/Apachi mit einem dünnen halbsymetrischen selbst konstruierten Profil. Bei ca. 2 Meter Spannweite wiegt der Segler je nach Version zwischen 1.200 und 2.500g ist schnell wie langsam zu fliegen.

Grüße,

Siggi
 

Anhänge

Einführung in die Klassieker

Einführung in die Klassieker

Unter den Klassiekern gibt es auch den RidgeRunt, neu ausgegeben als Frästeilesatz im RMF-Friendship (Dalfsen). Diesen RidgeRunt weicht im Urlaub nicht von meiner Seite.

 

Ungustl

User
Ich konnte jetzt einen Heron- Kit, eine gebrauchte guterhaltene Simprop Sagitta, und den SIG Ninja ergattern! Nun fehlt mir noch der Global/ Hobby Shack Gigolo! Der ist aber kaum irgendwo zu finden...
 
Oben Unten