Servoelektronik

Hey,

ich suche jemanden der mir sagen kann wie ich ein Servoelektronik so aufpeppen kann das sie auch 4A verträgt.

Habe mir gerade eine Klapptriebswerks-Mechanik gefräst und dies mit einem kl. Spindelantrieb versehen.
Läuft mit der Servoelektronik tadelos.
Bis auf das wenn ich die Mechanik mit einem Gewicht bzw. E-Motor belaste steigt die Elektronik aus weil sie nur ca. 1A kann.
Wenn ich denn Motor ohne Servoelektronik betreibe zieht er cs. 3,4 Ah un stemmt damit ein Gewicht von 1200g hoch.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen !

Im vorraus besten Dank ....Jörg
 
Also ich würde:
1) Elektronik aus möglichst altem Servo nehmen, die haben die Steuerelektronik und die Endstufentransistoren getrennt. Diese durch entsprechende Darlingtons ersetzen, das ganze auf einer Lochraster aufbauen.
2) Einen kleinen und billigen RC-Car-Steller nehmen, können die nicht vor / zurück fahren ?
Ist fertig und hat 2 Jahre Garantie.

mfg Walter
 
Hallo,

@waldopepper:
Also erstmal Danke für deine Antwort...

Regler kommt nicht in Frage weil ich die Position des Klapptriebwerksarmes mit dem Poti ermitteln will.(Zwecks Endstellung u. Verriegelung)

hab mir nun ne alte Servoelektronik besorgt und die ist bestückt mit 4 Transistoren vom Typ BD 437 9 244 (was immer das auch heissen mag).

Nun meine Frage:
Mit welchen Darlingtons muss ich diese ersetzen damit das mit der Elektronik klappt.
Die Servoelektronik stammt von einem alten Simprop Jumbo-Servo mit extra Anschluss für die Stromversorgung.

Da ich zwar sehr gut löten kann aber keine Ahnung von Elektronik habe würde es mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte.

MFG Jörg
 
...das klingt ja schon ganz gut. Die verwendeten Typen sind offensichtlich BD-437 und können 4A max. Strom und sehen so aus: http://www.fairchildsemi.com/ds/BD/BD433.pdf Also brauchst Du jetzt keine anderen Transistoren. Lediglich das Problem, die Positionsrückmeldung über das Poti, das ja der Spindelumdrehung entsprechen müßte, ist noch zu lösen. Also, damit die Servoelektronik weiß, wo der Motorträger jetzt steht, so wie beim Original der Servoarm.

mfg

(ich hab´den Link mal aktiviert, Walter)

[ 27. April 2003, 10:11: Beitrag editiert von: Arno Wetzel ]
 
Oben Unten