Servos für F3J Modelle?

Hallo,

ich habe schon viele Beiträge zu Servos gesehen,
aber kann mir jemand Servos für den EuroMaster empfelen? bis jetzt fliegen ich nur Graupner Servos. Was ist denn mit den Volz Servos?

Patrick
 

Penzi

User
Hallo Patrik,
für den Euromaster gibts doch die "Patentlösung" von MPX. Mit den Servorahmen und den entsprechenden MPX Servos fliegen viele meiner Kollegen tadellos.
Zu Volz Servos empfehle ich dir, mal den anderen Thread zu lesen.
Bis denne,
Penzi
 
Ich habe mir gestern mal die Servos angeguckt. Ich hatte bis jetzt halt nur Graupner, und war mit denen bis jetzt sehr zufrieden. Deswegen weiß ich nicht was ich von Multiplex halten soll. Die sehen ja erst mal nicht schlecht aus (WERTE).

Patrick
 
Hallo Patrick,

ich verwende die FL Servos von Multiplex in meinem Milan. Ich rate dir auf jedenfall zu der Digi-Version (Super-FL-Digi). Die normale Version (Super-FL-BB) hat aus meiner Sicht zumindest für die Querruder eines 3,7M-Seglers nicht genügend Kraft. Die Stellgenauigkeit empfinde ich als sehr gut. Die Stellgeschwindigkeit könnte für meinen Geschmack für die Querruder etwas schneller sein. Einen Einschlag aus voller Fahrt aus dem Bungee-Seil heraus haben alle vier überlebt. Nur die Lageraufnahmen in den Gehäusedeckeln hatten hinterher etwas Spiel.

Matthias
 
Patrick,
wenn es dich ein bisschen beruhigen kann:
ich habe bis jetzt ein gutes Dutzend original MPX Flächenservos aller Art, digital und gewöhnliche, in meine F3J und andere (gross) Segler und Motormaschinen für einen Kollegen eingebaut. Habe seit xx Jahren noch nie einen Ausfall eines "roten" resp. "weissen" Servos erlebt.
Zufrieden?
Gruss Jürgen
PS: ich behaupte nicht, dass MPX Servos nie ausfallen können!
 

Penzi

User
Ich glaub, in Zukunft werden die MPX Servos auch bei mir erste Wahl sein. Hätte ich auch letztes Jahr besser in meinen Condor bauen sollen.
Gruß,
Penzi
 
ich habe auch schon wegen den digitalen überlegt, kann ich die denn dann auch mit ner mc16/20 absteuern? und ich verwenden auch noch kein PCM.

Patrick
 
Patrick,
Digitalservos funktionieren "im Prinzip" unabhängig von der Sendermarke und der Uebertragungstechnik.
Die einzige Ausname, die ich bis jetzt feststellte, ist Hitec mit der original Multiplex Impulszeit.
Also mit der "Uni"-Impulszeit, die alle mittlerweile haben, solltest Du keinerlei Probleme haben.
Besonders nicht mit MPX Servos. Die funktionieren mit beiden Standards.
Gruss Jürgen
 
Hallo Patrick,
Ganz einfach, Graupner Servos sind gut, MPX-Servos sind gut, Futaba sind gut, Hitec is auch gut.
Bei Volz, lass die Finger weg. Siehe anderer Beitrag. Außerdem bekommen die Metallgetriebe recht schnell viel Spiel
Im übrigen ist das viel eher eine Frage des Zwecks und der Auswahl der geeigneten Servos aus dem GROßEN Angebot des jeweiligen Herstellers.
Da kannst viel mehr falsch machen.

Gruß
Eberhard

[ 23. Dezember 2002, 09:45: Beitrag editiert von: Eberhard Mauk ]
 
Ich denke ich werde für Querruder und Wölbklappen die Super-FL-Digi nehmen, und für Höhe und Seite die C 351. Oder sollte ich dann doch lieber die gleiche Marke nehmen?

Patrick
 

Penzi

User
Ich würd auf jeden Fall ein MG-Servo beim Pendelhöhenruder bevorzugen.Eventuell, wenn genügend Platz, auch ein 16mm und nicht 13mm Servo, da dann das Getriebe was üppiger ist.
Bis denne,
Penzi
 

MTT

User
Gepostet von Matteusel :
Die normale Version (Super-FL-BB) hat aus meiner Sicht zumindest für die Querruder eines 3,7M-Seglers nicht genügend Kraft.
Also, das kann ich absolut nicht nachvollziehen, ich habe in meiner ersten Alpina 4001, sowie in meiner DG 600 evo von Multiplex die FL BB's ohne Probleme verwendet.
In meiner 2.ten Alpina, sowie meiner MPX ASH26 verwende ich jetzt allerdings Hitec HS-85MG, sind meiner Meinung nach mindestens genau so gut, und wesentlich preisguenstiger als die FL's.

Gruss, Michael
 
Hallo Michael,

ich hab bei meinem Milan die FL-BB Querruderservos gegen Super FL-Digis getauscht. Beim Fliegen von Rollen ist dies jetzt ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Matthias
 

Thommy

User †
Hallo,
ich fliege in allen meinen MOdellen in der Zwischenzeit Volz Micromaxx-X. In Punkto Getriebe kenne ich nur das Futaba 3002 das ähnlich solide ist, das ist aber wesentlich größer und langsamer. Die Micromaxx in meinem Escape sind schnell, kräftig und nach 40 Betriebsstunden haben die weniger Spiel als manch anderes Metallgetriebeservo neu.
Hinzukommt, dass es sehr praxisgerechte Einbaurahmen gibt.
Ach ja zu dem anderen Fred, nach mehr als 40 Stunden läßt sich bisher keine Anzeichen von Verschleiss feststellen, und ich bin bekanntermassen nicht derjenige, der nur langsam durch die Gegend schippert.
Da gebe ich auf persönliche Erfahrung dann doch mehr als auf das ich kenne einen, der hat gehört ...

Modelle sind Escape, Swift,Fox,Quasar, Cool.
Alle ausgerüstet mit Micromaxx-x
Gruß
Thommy
PS:in meinem neuen Ventus 2c werden auch 6 Micromaxx in der Fläche und eines auf Höhe eingesetzt :D Auf die Störklappen kommen vermutlich irgendwelche Graupner Billigteile

[ 03. Januar 2003, 21:15: Beitrag editiert von: Thommy ]
 

VOBO

User
Hallo Thommy!

Danke für Dein positives Statement zu den Micro-Maxx-X.
Habe mir die Servos in einen Flower 2 eingebaut und war durch den besagten Fred auch etwas unsicher geworden das Richtige getan zu haben.

Gruß Volker
 

Thommy

User †
Hallo Volker,
wenn man lange genug fliegt und auch hier im Forum liest, lernt man einfach zu filtern.
Wie ich dort schon geschrieben habe, wird man kaum einen Sender, Empfänger, oder auch Servos finden , die nicht schon mal von jemand in einem Forum niedergamcht wurden.
Erstaunlich, wenn man dann sehr viele kennt, die sehr zufrieden damit sind. Was mich dann aber doch immer wieder beruhugt, wenn ich von den Kunden positive Rückmeldungen bekomme.
Ich kenne sehr viele gute kritische Piloten, und wenn die immer wieder Volzservos bestellen, dann ist das für mich eine deutlichere Aussage als Freds, die schon von der Überschrift her auf Stimungsmache schließen lassen.
Gruß
Thommy
 

rjc

User
@Michael:
Hallo Michael, nachdem ich grad dabei bin, in meine Alpina ebenfalls die Hitec HS85 einzubauen, diese allerdings mit den mitgelieferten Servorahmen (von MPX) nicht genau zusammenpassen, wollte ich Dich um ein paar Tipps dazu bitten.

Mit bestem Dank im voraus

:)
Roman
 

Ticmic

User
Hallo Patrick,

ich habe 5 Stück der HS85MG Servos in meinem F3J Segler eingebaut und nach einem Jahr ausgiebigen Fliegens noch keine Probleme damit gehabt.
 
Oben Unten