Servowahl bei 2m Warbird

gexx

User
Hallo,

was würdet ihr für Servos bei einer 2m Zero (7-8kg) empfehlen?

Ich dachte an Graupner C5077 auf allen Funktionen?

Im Testbericht der FMT fliegt der Autor die Maschine mit S3001 auf Quer und Landeklappen. Sind die Servos ausreichend?


Es geht letztendlich nicht um Kunstflug mit hoher Präzision. Ich möchte auch nicht den Flieger mit Servos vergolden, nur alltagstauglich sollten die schon sein.

Grüße
Robert
 
hallo Robert

Solche Fragen beantwortet man nicht gerne oder nur mit der Bemerkung "ohne Gewähr"
Warbirds haben geringe Ruderausschläge, beim vorbildähnlichen Flugstil sind die Servobewegungen langsam.

Beide Servos kannst du im Prinzip hier verwenden.
Die Anlenkung so machen, dass du möglichst den gesamten Servoweg brauchst, d.h. am Servoabtrieb möglichst weit innen und am Ruderhorn möglichst weit aussen anlenken. Der Effekt ist der selbe wie wenn du starke Servos genau umgekehrt anlenkst und somit wenig Weg brauchst. Lenkgeschwindigkeit spielt eben wie gesagt keine grosse Rolle.
Gruss
Kurt
 

HFK

User
Das Drehmoment ist sicher nicht das Problem, reicht dicke. Aber, hast Du einen Verbrenner drin? Vibrationen können bei den preiswerten Servos das Poti schneller verscleißen lassen.
 

gexx

User
Super, danke euch! Ich denke, ich werde die S3001 nehmen. Sind ja seit Jahrzehnten bewährte Servos und auch im FMT- Test verwendet worden.

Grüße
Robert
 
Oben Unten