Servozucken & Störungen

Manuel

User
Hallo Miteinander
Ich besitze eine Graupner MC-12 und habe in meinem HLG und meiner MiniEllipse
den R 700 FM 40 MHz Empfänger verbaut. Im einen Flieger verwende ich den 87er
im anderen den 51er Quartz. Wenn ich zu hause (mitten in der Stadt!) meinen
Sender und einen Flieger einschalte, ist alles ok. Sobald ich aber auf dem Fluggelände
stehe, beginnen die Servos schon zu zucken, auch wenn Sender und Flieger noch
ganz nahe beieinander liegen. Sobald der Flieger aber ca. 150 - 200m weg ist (Reichweitentest
mit ausgezogener Antenne), beginnen die Servos dermassen zu zucken, dass ans
Fliegen nicht mehr zu denken ist. Die Antenne habe ich bei beiden Modellen fast komplett
aus dem Rumpf und direkt ans V-LW geführt.

Bis jetzt bin ich in der Nähe von Natel und sonstigen Antennen geflogen, kann dies
einen Einfluss haben? Als ich letzte Woche im Südtirol beim Rosengarten geflogen bin,
hatte ich wieder das nervige Gezucke. Ich hatte zudem das Gefühl, dass die Servos
stärker zuckten als in ca. 50m Distanz ein Mann mit dem Handy telefonierte......

Auch der MCPowerMonitor zeigt nach jedem Flug mind. immer zwei bis drei Störungen an,
auch wenn ich kaum 200m weit weg war!

Vielen Dank für Eure Meinungen.

Manuel

[ 02. Mai 2002, 17:13: Beitrag editiert von: Manuel Laesser ]
 
Hallo Manuel
Der R -700 ist ein guter Empfänger. Ich betreibe selbst 2 Stück im 35 Mhz Band völlig stötungsfrei.
Das Mobiltelefon in 50 m Entfernung macht nichts aus.
Falls möglich, wechsle alle Komponenten der Reihe nach mal aus.
 

Manuel

User
Hallo Gerhard
Vielen Dank für Deine Antwort. Eben, auch im RCO hatte ich nie was schlechtes über den R-700 gehört, nur habe ich die selben Störungen bei zwei verschiedenen R-700 und Quarzen! Vielleicht liegt es am Sender.....den wechsle ich nämlich noch diese Woche aus.....mit einer FC-28 :D , mal schauen, ob dann die Probleme immer noch erscheinen.

Manuel
 

speed

Vereinsmitglied
Hallo Manuel,
bei uns hier am Bodensee gibt es Störungen auf dem 40 MHz Band. Kennst Du jemand, der einen Frequenzscanner hat. Damit kannst Du einwandfrei feststellen, ob auf Deinem Band ein Störer ist.
Funkamateure haben evtl. sowas. Ein MPX Sender mit Scanner geht auch.
Gruß
Otto
 
Hallo
Tschuldigung dass ich das Thema wieder erwecke.
Wollte nur von Manuel wissen ob das problem mit der FC-28 nun behoben ist?
Grüße
Chrissi
 

Manuel

User
Hallo Chrissi
Seit ich die FC28 verwende, hatte ich diese Probleme eigentlich nicht mehr. Ich bin vom R700 aber nicht sehr begeistert und verwende ihn gerade mal in meinem HLG und der MiniEllipse. Den teuereren Flieger habe ich je einen Futaba FP-R 149 DP spendiert.....sauteuer aber guuuuuut... ;)

Manuel
 
Hallo Manuel

Mit der FC28 und dem FP-R 149 DP hast Du HF-mässig vermutlich ein super Paket gewählt. Deine jüngsten Erfahrungen bestätigen dies indirekt einmal mehr. Wäre die FC28 Featuremässig nicht so schmalbrüstig und graumäusig (im Vergleich zu MC24 und MC4000), wären Letztgenannte zu 100% überflüssig.

Gruss

Kurt
 

Manuel

User
@Kurt
Wiso schmalbrüstig und graumäusig? Bis Du mit der FC28 an Grenzen stösst dauert das meiner Meinung ein wenig. Von der Programmierung her kann ich keinen Vergleich zur mc24 und 4000er machen aber die FC28 ist für mich schon ein wenig kompliziert (weil so viele Möglichkeiten) und ich bin froh, wenn mal alles korrekt eingestellt ist. Von der Zuverlässigkeit her (auch zusammen mit 149DP) ist die FC28 aber 1a!

Degustibus non disputandum est. ;)

Manuel
 
Hallo Manuel

Wie gesagt, hinsichtlich Übertragungssicherheit hast Du meines Erachtens das Beste gewählt. Bezüglich Programmierfeatures kommt sie nicht ganz an die 24 und 4000 ran. Aber es reicht für die meisten Fälle, da hast Du völlig recht. Und Tausende beweisen es uns täglich.

Gruss
Kurt
 
Oben Unten