Shocky F3A, Messe-Neuheit von Ikarus

Gunter

User
Hallo Shocky-Fan´s,

ich habe mir am vergangenen Samstag in Stuttgart auf der Messe einen der neuen Shockys gekauft. Und zwar die F3A-Version, welche ich auch live und perfekt fliegend bzw. gesteuert erleben konnte. Wie hieß eigentlich der Pilot? Das Teil sieht echt spitze aus und ist vom Aufbau her gesehen, nochmals verfeinert und verbessert worden.

Hier gilt es ein großes Lob an die Fa. Ikarus und an dessen Shocky-Konstruktuer abzusenden. Ich habe am Sonntag mit dem Bau angefangen und war am Montag (Allerheiligen) bereits für den Erstflug startklar.
Und, der Bau hat mir soviel Spaß gemacht, wie schon lange nicht mehr. Echt wahr.
Alles paßt einwandfrei und ist noch besser durchdacht und verarbeitet wie bei der Ur-Version des Shockys.

Ich stelle gelich mal ein paar Bilder rein.

Wie ich gehört habe, soll Jan S.-M. wohl auch so ein Teil haben, oder?

Gruß,

Gunter
 

Gunter

User
Anbei ein paar Bilder:





Ach so: Antrieb Typhoon micro 6 (Dancer)mit Tsunami und PAF-Prop, 350er Kokam, PAF 6-Kanal-Empf., 4 x PAF 5,6 gr-Servos, Fahrwerk--> 213 gr Fluggewicht

Gunter
 

Jan

Moderator
Gut informiert! ;)

Für mich sind die neuen Shockies einige der wenigen Neuheiten, die ich zumindest auf der Modellbau Süd entdeckt habe.

Hatte bei einem anderen Händler noch eine hübsche kleine Pitts gesehen, die gab es aber zunächst mal nur als Paket. Auf meine freundliche Frage, was denn nur der Bausatz kosten würde, wurde ich an einen anderen Standmenschen verwiesen. Der war beschäftigt, drum ging ich erst mal zu Ikarus. Dort erfuhr ich erst einmal, dass der AFP demnächst in die "de Luxe"-Version umgetauscht wird - gegen allerdings einen ziemlich happigen Aufpreis. Für diesen Preis können sie das Ding behalten.

Außerdem machte ich eine erste Bekanntschaft mit den "neuen Shockies". Und die gefielen erst recht. Spontankauf, obwohl meine Shocky-Extra noch ganz gut aussieht. Hinein kommt entweder mein Strecker Motörchen aus der Extra oder der niedliche Mini-Torcman, der nach Meinung von Andi Maier (elo-gustel) eine gute Leistung haben soll. Mal schauen!

Mache demnächst mal ein paar Bilderchen von meinem Bausatz. Meiner ist nämlich leider noch nicht gebaut. :(

Vergleich zum Shocky: Geänderte Hebelarme. Statt Balsa-Dreiecksleisten viel leichtere Depronleisten, an den Kanten perfekt angeschliffen. Fahrwerk ist "gefedert", Servos sitzen an einer anderen Stelle, Querruder kleiner, Design gefällt, Farben sind leuchtend gedruckt, wohl andere Drucktechnik, der ganze Flieger wirkt größer.

Eine Bitte: Beim Bau keinen Tropfen 5-Min-Epox. verwenden. Auch genannt Epox-Beton. ;)
 

Gunter

User
Hallo Jan,

der Pilot auf der Messe flog auch mit dem Torcman Baby und Hacker 8 Amp. Regler und 4 Servos.
Sein Gewicht: 195 g mit 3 x 350er und Ultraleichtbau. (z. B. Regler ohne Schrumpfschlauch usw.)

V :confused: ielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten, z. B. ein Antrieb mit so einem Schnurz- oder Chipsletten-Motor.

Dann wär das Teil ja extrem leicht und sicher dann auch gut in der Halle zu fliegen.

Wo bekommt man solche Motoren eigentlich fertig gebaut zu kaufen?

G.
 
Warum nicht das Original-Antriebsset bzw. die Flyware Variante?

Gerade für den F3A-Shocky macht der Motorspant mit verstellbarem Sturz und Seitenzug Sinn. ;)

:) Jürgen
 
Vergiss mal nicht, daß das Baby alleine 30 Gramm hat. Dann noch 10 für die 3. Zelle, Fahrwerk, die ganzen Spritzgußteile, "schwere" 0,8er Kohleleisten vorne UND hinten, dickere Abspannungen, kein leichter GWS Prop sondern der APC mit gut 8 Gramm. Du hast dann noch super leichte Servos und Empfänger, wie auch Regler drin. Die 195 Gramm Gewicht würd' ich zwar nicht als "ultraleicht" bezeichnen, aber das kommt schon hin.
Mein Schoggy-Clone wiegt 185 Gramm Abfluggewicht mit Chipsledde, schwerem Hackerregler, Schulzeempfänger, NanoS auf Quer und 2S 830ern.
Ohne Fahrwerk, allerdings sehr robust gebaut.
Und der fliegt in gleicher Ausführung mit Baby und 3s 350-830 auch zwischen 180 und 195 Gramm...

Gruß,

Alex
 

Arne

User
Hi!

Ausrüstungsgewichte hin oder her, der Flieger scheint nicht der allerleichteste zu sein.
Meine eigener F3A Shocky-Verschnitt wiegt 142 g mit recht schweren Komponenten wie Somodini, 12A TMM, 6g-Servos, Schulze Empfänger und 2x350er. Und stinknormal ausgerüstet, mit 1,5er Kohle-Anlenkungen, allen Steckern etc. Und steif ist der Flieger auch, doppelte Abspannung etc. Mit 830erm sind es dann 159g.

Aber generell ein netter Flieger und sicher eine vernünftige Reaktion von Ikarus auf diesen Trend.

Hier mein Flieger



Gruß Arne
 

Gunter

User
Hallo Arne,
bedenke, ich habe den normalen Typhoon (Dancer)und 3 Zellen sowie 4 x 6 gr-Servos sowie 6-Kanal-Emp. mit Normal-Quarz verbaut. Zusätzliches stabiles gefedertes Fahrwerk. Und, der F3A-Shocky ist auch ein paar Zentimeter länger bzw. hat auch etwas mehr Spannweite als der Ur-Shocky.

Beim nächsten mal werde ich wohl auch mal Richtung Leichtbau gehen.

Wo bekommt man denn nun die leichten Fertig-Motore usw. her?

Ich wollte dann auch mal einen DD bauen. Welchen sollte man nehmen, wenn man ultraleicht bauen und fliegen möchte?

Ach so, und meine Frage war auch noch nicht beantwortet. Kennt jemanden den Piloten, der auf der Messe mit dem F3A-Shocky geflogen ist?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich bin ganz Ohr.............

Gruß,

Gunter
 
Original erstellt von Gunter:
...
Ach so, und meine Frage war auch noch nicht beantwortet. Kennt jemanden den Piloten, der auf der Messe mit dem F3A-Shocky geflogen ist?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich bin ganz Ohr.............

Gruß,
Gunter[/QB]
Würde mich nun auch interessieren. Wurden die Piloten durch den Sprecher nicht vorgestellt?

:) Jürgen
 

Jan

Moderator
Den mfly 180/8-11 (27gr.) schon gesehen?

[ 04. November 2004, 12:57: Beitrag editiert von: Jan ]
 
Original erstellt von Gunter:
...
ich habe mir am vergangenen Samstag in Stuttgart auf der Messe einen der neuen Shockys gekauft. Und zwar die F3A-Version...
Gruß,

Gunter
was hast Du denn gezahlt?
 

Gunter

User
Hallo,

45,- Euro.

Gruß,

Gunter
P.S.: heute war "outdoor" bei schwachem Wind und daher Erstflug. --> Kommentar der Kollegen: "Der fliegt ja wie Dein Synergy 90 3D, nur im Miniaturformat", und das Flugbild ist echt klasse.
 
ich bin auch im shockyfieber - die hallensaison hat gerade erst begonnen! ;)



ich wuerde mich gerne fuer den "nemesis" mit 2s 340mA, dancer, 9x4 gws latte) entscheiden. wie es aussieht besitzen alle 3 neuen shockys unterschiedlichen formen. weiss jemand, ob sich dies auf deren flugeigenschaften auswirkt? was genau sind denn die neuerungen? gibts evtl. detailfotos? wann ist der flieger lieferbar?

holm- & rippenbruch,
uwe
 
Oben Unten