• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Shorts Empire S23

Schreibt den niemand zu Deiner Erstwasserung? Gratuliere, Flieger sieht toll aus.
Pass auf, die dunklen Motorverkleidungen sind mit PLA gedruckt.
Dadurch empfindlich auf Hitze. Nicht dass sie Dellen bekommen.
Freue mich auf den Erstflug!
Urs
 

Filou

User
Hallo Zusammen

Nachdem nun auch das Meeting Davos abgesagt wurde, wird es schwieriger. Ich bin nächsten Samstag in Hergiswil, mal schauen wie es da aussieht.
Ansonsten hat mir Bertram angeboten trotzdem in Davos zu Fliegen.

Noch zur Technik:
Da vorne einiges an Gewicht rein musste um den Schwerpunkt einzustellen (ja , ich habe mal wieder einen Schwerpunkt eingebaut :-))
habe ich mich entschieden die Powerbox Mercury für die Stromversorgung einzubauen und die Versorgung nicht über BEC zu machen. Das Programmieren hat zwar einige Neven gekostet, aber mit Hilfe des Powerbox - Forums läuft es nun. Noch sind die Regler nicht eingestellt (für die Programmierung durch Servos ersetzt) aber das wird schon.
Vorteil: Da ist gleich noch ein Kreiselsystem drin. Kann sein, dass das hilft...

Gruss
Ralph
 
(Da ich immer noch den alten Direktlink aufs Forum als Lesezeichen hatte ("oops - ein Fehler wurde festgestellt"), wusste ich bis heute gar nicht, dass rcn wieder lebt 🤪 )
@Ralph: die Schwimmerstützen nicht masstäblich lang, sondern deutlich kürzer - aber ich glaube das weisst Du. Ansonsten freue ich mich auf die Kombo Shorts-Empire und Davoser See!
 

Filou

User
Hallo Zusammen
Die Combo Empire und Davosersee wird mich noch einige graue Haare kosten....

Im Moment schlage ich mich noch ich mich noch mit der Programmierung der Motoren herum. Rechtskurven funktionieren, da drosseln bei entsprechendem Seitenruderausschlag die kurveninneren (rechten) Motoren ab, die linken laufen weiter.
Bei der Linkskurve bringe ich das dem Innenmotor auch bei - also rechts laufen die Motoren weiter, der linke Innenmotor drosselt. Beim linken Aussenmotor kriege ich das nicht analog den Anderen hin. Sobald ich Seitenruder links gebe, drosseln beide rechten Motoren und der linke Aussenmotor ab. Der Aufbau der Programmierung ist bei jedem Motor identisch, keine Ahnung warum das nicht geht. (Futaba FX 32)
Vielleicht liest hier einer mit, der mir weiterhelfen kann.

Der Schwerpunkt sollte auch stimmen, allerdings ist, bedingt durch den Einbau desselben, das Modell ein bisschen schwer geraten..🤔

AF2B3417-8611-4E69-9339-DDA05B332844 (002).JPG



@Bertram: Wie ist das mit der Gewichtslimite für Flugzeugmodelle auf dem See?

Die Schwimmerstützen kürze ich nochmals um zusätzliche 1 - 1.5 cm

Gruss
Ralph
 

Filou

User
Hi Andreas

Die Motoren laufen alle, das mit der Wegbegrenzung habe ich entsprechend eingestellt.
Das Problem ist, dass bei der Seitenruder 3 von 4 Mischern funktionieren und der vierte will (noch) nicht
Z. Bsp. Linkskurve (-> auf dem Wasser!): Die rechten Motoren laufen normal weiter, die Linke(kurveninnernMotoren) reduzieren die Drehzahl, aussen ein bisschen mehr als innen.
Das funktioniert zur Zeit nach rechts, nach links will es nicht. Auf dem Senderdisplay wird das aber richtig dargestellt... Im Modell drosseln aber beide
linken Motoren und der rechte Aussenmotor...
Ich vermute mal, dass ich bei der Powerbox noch etwas nicht richtig eingestellt habe.

Gruss
Ralph
 
Bravo Ralph
freut mich dass die Kiste fliegt. Erdbeben in Wikon Stärke 3,7 auf der Knieschlotter Skala.
Epizentrum vermutlich Davos.

Herzlich
Urs 😂😂
 

Filou

User
So liebe Kollegen
Nach viereinhalb Jahren war es heute soweit, der Beweis der Flugtauglichkeit ist erbracht.
Danke Bertram, fürs Filmen; nächstes Mal gebe ich mir mehr Mühe beim Starten und Landen ☺

Der Schwerpunkt liegt noch deutlich zu weit vorne, da stimmt was in der Bauanleitung noch nicht. Das dürfte dann sowohl Start wie Landung noch verbessern. Warum das so fürchterlich spritzt, ist mir nicht ganz klar. Vermutlich saugen die Propeller stark Wasser an, das vom Rumpf seitlich weggeht, so sieht es zumindest im Film aus. Die Stützschwimmer waren auf jeden Fall deutlich aus dem Wasser.
Beim Landen hatte ich noch gehörigen Respekt vor einem Strömungsabriss, was zu überhöhter Landeschwindigkeit und entsprechendem Springen führte. Die Landeklappen könnten auch noch viel weiter ausgefahren werden. Was das bringt, das werden dann die weitere Flüge zeigen.

Leider hat sich das Wetter dann sehr schnell verändert, der Wind wurde ungemütlich und die Wellen ganz schnell höher; so kam es zu keinem Zweitflug.

Ja Urs, wenn ich dann das Knieschlottern noch reduzieren kann, werden die Finger am Sender auch ruhiger.....
Wobei meine Knie bei deinen Flügen -- lassen wir das.

Jetzt freue ich mich noch auf ein paar tolle Bilder von Andreas. Dass er den Finger auf der Kamera hatte, kann man selbst im Film hören 😃

LG
Ralph
 

Filou

User
Danke Andreas.
Gut hört man das Klappern der Knies auf den Bildern nicht ☺ Ich hatte schon ein Flugverbot wegen zu grosser Lärmbelastung befürchtet.
Die Ursache der Spritzerei ist gerade auf dem zweiten und dem letzten Bild gut zu sehen. Vom Rumpfboden direkt an die Propeller..
 

Bart83

User
Tolle Klasse! Wie cool, das Empire endlich in der Luft zu sehen!


Ich denke, es ist ratsam, die Durchbiegung des Aufzugs ein wenig zu erhöhen und etwas Expo hinzuzufügen.

Was für ein fliegendes Bild!

Herzliche Glückwünsche!

Viele Grusse,

Bart
 
Oben Unten