• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Siemens Schuckert D.III

axgi

User
Nabend

Hier ein kurzes Updaten von meiner Seite.
Ich den Vogel mit Koverall bespannt. Ich bauche da noch ein bischen Übung, scheint aber nicht ganz schlecht geworden zu sein.

SDC12048c.jpg
SDC12042a.jpg


Da der Rumpf durch Verdrehung des Höhenruders im Rohzustand recht schnell im Heck der Länge nach aufreisst, habe ich mich entschlossen, den Rumpf auch mit Koverall zu beziehen.

SDC12056d.jpg
SDC12061e.jpg

Bis dann

Axel
 
Hallo Axel,
verdrehende Flügel sind die Hölle, bei unserer ersten Nieuport hatte wird das. Da ist der untere Flügel im Speedflug meist negativ verdreht und hat dann den oberen Flügel leicht mit verdreht, worauf die Kiste immer steiler Richtung Erde wollte. Konnte man nur in ausreichender Höhe durch einen negativen Looping oder eine Halbe Rolle mit negativem Abfangen retten, hatte sie wieder normale Geschwindigkeit war alles gut. Die Schuckert die wir mal von Ottopeter geschenkt bekommen haben, war ganz aus Depron und auch Butter weich, da half überhaupt nix außer Gas komplett raus und beten das sie sich wieder stabilisiert. Deine ist ja schon recht stabil aufgebaut und ein einfacher Keil aufgeklebt auf deine untere Stielaufnahme, könnte da schon was bringen, denn dann hättest du eine Form schlüssige Verbindung und deine Stiele könnten weiter hin aus einfachen Stäbchen gemacht werden. Will der Flügel negativ verdrehen stützt er sich gegen den hinteren Stiel, will er positiv, gegen den vorderen. Eine so genau zu machende Verklebung ist nur durch anzeichnen meist nicht hinzu bekommen und läßt du deine Stiel beim verkleben ungeschützt dran, so werden sie wohl mit verklebt, wickle die Stiele vorher in Zellophan und alles ist gut.
Gruß, Daniel
 

axgi

User
Nabend

Die Motorhaube als Positiv: 150mm Durchmesser !

SDC12065a.jpg

Ich werde davon eine Negativform aus Gfk machen und die Haube erstellen. Habe ich noch nie gemacht, wird aber irgendwie gehen.

Grüsse

Axel
 

axgi

User
Moin zusammen

Hier die erste Anprobe der Motorhaube und des Spinners. Ist für das erste mal nicht schlecht. Aber mit Harz, Gewebe und vor Allem dem Trennwachs kann ich mich nicht anfreunden.

SDC12081b.jpg


Weihnachtsgrüsse

Axel
 

axgi

User
Nabend zusammen

Ich habe bis auf die Hoheitsabzeichen fertig.
Ist recht bunt geworden :confused:, nur das Lozenge Muster ist in ein frisches Grau gewandelt worden.
Das Abfluggewicht liegt incl. 3s3300 bei 1220g. Ich denke das ist ein guter Wert und lässt etwas Platz für andere Antriebe.

SDC12112d.jpg
SDC12107c.jpg
SDC12104b.jpg
SDC12103a.jpg

Frohes neues Jahr

Axel
 

Ewald

User
Glückwunsch

Glückwunsch

Hallo Axel,

das sieht ja super aus. Bin gespannt wie die fliegt und wie sich die Bauweise bewährt.

Ein frohes Neues

Gruß
Ewald
 

axgi

User
Erstflug

Erstflug

Nabend zusammen

Bin kurz nach Mittag zum Platz und habe den Erstflug absolviert. Das war richtig klasse. :D:D:D
Ich habe mal richtig an der Knüppeln gerührt und 5 Akkuladungen durchgeschoben - keinerlei Probleme.

Hier nach dem Flug:
SDC12141a.jpg

Durch das geringe Gewicht lässt sich der Fieger recht gut durch die Gegend scheuchen.
Das Höhenruder ist lange nicht so empfindlich, wie man auf Grund des kurzen Rumpfes meinen sollte. Die Ausschläge sind auf dem HR irgendwo bei +/- 10mm ohne Expo. Der Schwerpunkt liegt ohne Blei bei 12%. Im Rückenflug ist leichtes Drücken notwendig.

Abfluggewicht 1220g, Antrieb Dymond AL3636-V2, 3s3300 20C.
Als Propeller habe ich 3 mal Graupner CAM 10x4 und 2 mal Graupner Nylon 10x4 geflogen. Beim Laden schaue ich mal,was ich so gebraucht habe.

Von dem schlechten Erstflugvideo habe ich nur ein Screenshot beigefügt.
Screenshot 2014-01-04 17.15.40.jpg

Grüsse

Axel
 

Ewald

User
Prima!

Prima!

Hallo Axel,

das klingt ja prima. Freut mich das der Erstflug so gut verlaufen ist.
Bin gespannt wie diese schöne Kiste sich im Combat macht.

Gruß
Ewald
 

axgi

User
Moin zusammen

Hier mal ein paar Werte zu den 4 Testflügen:

Alle Testflüge (direkt nach dem Erstflug) habe ich ohne Streamer gemacht. Der Vollgasanteil lag bei gut 80-90%.

Propeller: Ich bin je 2 mal mit
- 10x4 Graupner Cam
- und 10x4 Graupner Nylon (Verbrenner Prop?)
geflogen.

Akkutyp: 3s3300 SLS APL 20C+
PSS: 50000, 4Zoll, 12500rpm
Motor: Dymond 3536/1250 V2

Messdaten:

Stromaufnahme im Flug (gemittelt) / Drehzahl im Stand (0sec) / Drehzahl im Stand (20sec) / Standschub (20sec) / v_Strahl (20sec) / v_Flug(Doppler)

10x4 Cam:
23,6 A / 13100rpm / 12550rpm / 1100g / 77km/h / 78km/h

10x4 Nylon:
24,8 A / 12200rpm / 11750rpm / 1400g / 72km/h / 75km/h

Die Fluggeschwindigkeit ( v_Flug ) ist mittels Sounddatei und Dopplereffekt ermittelt. Gemessen worden der horizontale Vorbeiflug ohne Höhenänderung, soweit möglich.
Damit muß man diese Werte mit der entsprecheden Vorsicht betrachten. Hier würde ich allenfalls sagen, dass die Geschwindigkeiten ähnlich waren.

Die Steigleistung war mit dem Nylonprop etwas besser. Der Flieger schob gefühlt etwas kräftiger nach vorn.



Grüsse

Axel

PS. Die Propellerwahl war beabsichtigt !
 
Oben Unten