Silikon-Nasenleiste

skylab

User
Hallo!
Ich habe vor, meinen Twin-Star mit LED-Bändern Dämmerungstauglich zu machen. Um möglichst die Aerodynamik wenig zu stören, habe ich vor, die Nasenleiste abzuschneiden, die LED-Bänder aufzukleben und dann das ganze mit transparenten Silikon wasserdicht und stoßgeschützt zu versiegeln.

Jetzt die große Frage: Wie bekomme ich die Nasenleiste möglichst einfach wieder Profiltreu hin? Mit einer Profilschablone das Silikon abziehen haut nicht hin, da das Silikon an der Schablone haftet und deshalb keine saubere Rundung entsteht.
Muß die Schablone aus einem bestimmten Material sein oder benötigt man ein Trennmittel für die Schablone (wenn ja, welches)?
Kennt jemand einen einfachen Trick?

Grüße
Jörg
 
Hallo,

Silikon verarbeitet man mit Spüli als Trennmittel.
50:50 Wasser /Spüli. Kein Spülmittelkonzentrat!
 
LED versenken

LED versenken

Hallo Skylab

Ich würde dir davon abraten, die Nasenleiste abzuschneiden. Grundsätzlich braucht man für Nacht/Dämmerungsflug weniger Licht als man denkt, resp. zu viel Licht ist eher mühsam/unangenehm um zu fliegen. Um deine Nasenleiste zu "erleuchten" empfehle ich dir ca 2 cm vor der Nasenleiste einen vertikalen Schnitt in der Dicke der LED Streifen von unten in die Tragfläche zu machen (am besten mit einem heissen Werkzeug, z.b. billiger Cutter). Danach versenkst du die LED horizontal mit dem Leuchtmittel gegen die Nasenleiste. Im Dunkeln leuchtet die ganze Nasenleiste angenehm hell, ohne dich zu blenden.

Gruss aus der Schweiz
 
Ich vermute, dass Du nicht den Hauch einer Ahnung hast, was das nachher wiegen wird...

Silikon hat eine Dichte von größer 1 kg/dm³.

Bei 1,50m Spannweite und etwa 1qcm Querschnitt Deiner "Kleberaupe" hast Du also sofort 150gramm Masse am Flieger.

Gerade bei Nachtflug solltest du auf einen leichten und daher möglichst langsamen Flieger achten.

Was richtig gut kommt, ist Das Zeugs ins EPP einzulassen. DAnn schimmert alles schön. Und blendfrei ist es auch noch.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten