• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Simprop "Excel Competition 2"

Birki

User
Moin,

für alle Interessenten: ich habe heute eines der ersten ARF-Modelle erhalten.
Zur verarbeitung gibts folgendes zu bemerken:
der Rumpf entspricht dem eines beleibten LO mit eingeharzten Schrauben für die Flächen. Bowdenzüge sind drin, Gewinde fürs V-LTW auch. Vorn gibts von innen einen zusätzlichen GFK Spant. Der Rumpf könnte etwas besser in der Qualität sein, eine Hälfte ist nicht ganz 100% deckend überzogen und im Bereich des V-LTW snd kleine Lunker in der Oberfläche. Die Kühlöffnungen müssen noch erstellt werden. Die Haube aus CFK hat eine Tülle für den Draht bereits angeklebt.
Mir persönlich gefiel der Solution2 Rumpf besser im Finish.
Die 2 teilige Fläche hat die typische Simprop-Form mit 2x3° V-Form am Querruderanfang und wird mittels 10er Kohle verbunden. Verarbeitung und Stabilität gut wie gewohnt. Finish 99%, bügle immer noch mal an den Randbögen nach.
Oracover in Perlmutt (blau und gelb) sieht super aus. V-LTW aus Balsa, unten über Folienscharnier verbunden, kann leicht demontiert und zusammengelegt werden, super Idee!!!
Dekor ist "photorealistisch", naja, so ne Art Papier in feinster Laser Drucker Qualität. Sieht ungewohnt aber prima aus.
Dazu wenig Holz (Akkuaufnahme) und die bekannten Zubehörteile inkl. Servoaufnahme für die Flächen.
Sonstige Komponenten: 2x 13mm Servo für V-LTW und für QR 2x 11mm (besser, da Rahmen dann bündig im Profil) oder 13mm (dann steht der Rahmen hinten etwas hoch).
Mein Antrieb wird ein Fun480-33 an 4,3:1 und 8x 1600 Flight mit separatem 700NiMh Empfängerakku. Geht aber auch einiges billiger oder aber bis 12x 4/5SC für Hotlinerfeeling.
Ich werde den Vogel vermutlich nächste Woche bei Schlechtwetter beim Hangfetzen in DK aufbauen, dann gibts noch nen Nachschlag. Aber wenn ich recht bedenke, hätte ich lieber ne Woche goiles Hangwetter und bastel später zuhause... ;)
 
Hallo Oliver,

da bin ich wohl auch eher für das gute Hangflugwetter. :D Welche Simprop-Modelle fehlen dir eigentlich noch? Aber Spaß beiseite ich freue mich auch schon auf nächste Woche.

MfG
Tobi

<a href="http://www.modellflug-norderstedt.de" target="_blank">
Modellfluggruppe Norderstedt</a>
 

Birki

User
Moin,

leider hat das System meinen eben verfassten Abschlussbericht über dieses Modell beim Sichern gelöscht. Nur soviel, er war durchweg positiv. Sollte Interesse bestehen, fragt halt nach. Bin echt sauer, 30min Arbeit up in Smpke...! :mad:
 

Birki

User
Hi Olli,

danke für Deine Ermunterung. Na dann will ich mal meine Feierabend opfern, vorhin wars nur Arbeitzeit :D

Der Aufbau des, lt. Karton in unter 5 Std. fertigstellbaren, ARF-Modells benötigte bei mir nur 24 Std. Was hab ich falsch gemacht? Eigentlich nichts, nur habe ich einen zusätzlichen Motorspant eingepasst, da die Welle des KPG Getriebes zu lang war und der Spinner zu viel Abstand zum Rumpf hatte.
Fummelig ist das Einsetzen der GFK-Hörner ins V-Ltw, da sie laut Plan positioniert und gewinkelt im etwas eigenwillig geformten Rumpfende leicht schleifen. Auch das Gestänge muss filigran gebogen werden, um Leichtgängigkeit zu erreichen. Die Servos sitzen per Powerstrip kurz hinter der Fläche an der Rumpfwand.
Der Rest ist Routine, bis auf das Dekor, welches mir sehr gut gefällt. Es ist unter unbedingter Verwendung von Spüliwasser sorgfälltigst zu verkleben. Der Kleber lösst sich leicht beim Hochziehen vom Motiv und gibt zähen Schmier auf der Fläche.
Die Fläche ist ebenfalls zu verkabeln und besitzt eine 10er Kohlesteckung.
Nach dem Bau gings ans Einstellen und Messen. Die Angaben im Plan sind absolut ok, der SP liegt bei mir bei 74mm. Nervig ist das Feststellen der richtigen H-Ltw. Neutralstellung. Oben ist das Ruder plan und unten leicht schräg. Das soll häufiger vorkommen ;) , ich hatte aber noch nie so daneben gelegen... so musste ich während der ersten 5 Flüge immer noch mal nachstellen, da ich zuviel Höhe hatte.
Das Modell wiegt mit nem 4er 700NiMh Akku gute 1800gr.
Mit dem Fun 480/33, Getriebe und 8 Zellen CP1600
an einer 14x9 Aeronaut rauschen mit frischem Akku 43A durch die Kabel, im Flug dürften es knappe 40A sein. Der Akku reicht für 2,25 Sek oder 6 gute Steigflüge. Der Steigflug steht dem meines Lift Offxs mit 10x1250er und nem Ultra 930/7 gefühlsmässig in nichts nach. Vermutete 75° und 20 Sek. bis in eine mir ausreichende Höhe zum Anschlußsuchen oder Rumturnen reichen. Thermik hatte ich gestern reichlich und konnte schon im Erstflug einige Meter gut machen. Mir reicht einfacher Kunstflug und der ist problemlos möglich. Auch die zügigere Gangart nimmt er klaglos an, wobei der LOxs mit gleichem, aber dünneren, Profil bei etwas weniger Gewicht logischerweise besser geht. Aber dies hier ist laut Simprop auch "nur" ein 3-achs Einstiegssegler :p Anyway, Landen ist mit Querruder hoch wenig aufregend und wird mit leichtem Tiefenruder unterstützt.
Mein Fazit: es ist sicherlich nicht die günstigste Art einen 2,2m E-Segler zu fliegen und ein BL wird nicht zwingend benötigt um auf Höhe zu kommen, dafür reicht der preiswerte Inlinedrive von Simprop absolut aus, aber geiler is` schon!
Für mich reiht sich diese Modell nahtlos zw. LOxs und Solution 2.0 ein. In diesem Sinne, tut Euren Frauen was Gutes und schenkt ihnen Freizeit von Euch während ihr lecker Excel fliegen geht!!! :D
 

Heinz-Werner Eickhoff

Vereinsmitglied
Original erstellt von Jürgen Heilig:

..........................
Allerdings nur in Englisch. ;) Jürgen
und deutsch kannste nicht :confused: :confused:
wäre hier bestimmt interessant.

Gruß HWE
 

Birki

User
Hi Jürgen,

wie, 3,5min Laufzeit? Was hast Du für eine Latte drauf und welchen Strom? Ich hab mittlerweile 2,5 min bei kanpp 40A, ist aber, wie erwähnt, der 33er an 14x9. Ansonsten netter Bericht, spart ja fast den Kauf der Aufwind :D
Dein Gewicht ist unter 1800gr, was hast Du als Empfängerversorgung? Der Rest ist absolut identisch mit meinem, nur gute 50gr leichter.
Ich muss nach meiner Reparatur nun 30gr Mehrgewicht raufbringen... aber dafür wird er bald wieder fliegen und ist oberstabil. Berichte mal von Deinen Erfahrungen mit möglichen Änderungen beim CG oder den Ausschlägen, obwohl mir die aus der Anleitung sehr gut passen.
Nochmals, alle Achtung für Deine Postings ;)
 

Snoopy

User
@Jürgen
Klingt ja super Dein Bericht, wird wohl mein nächster Flieger werden (und damit meinen Lift Off ersetzen).
Bleibt die Frage, wieviel Top-Speed verliere ich gegenüber dem LO und wieviel besser lässt er sich landen?
Habe heute meinen LO mal wieder aufm (Groß-)Flugplatz geflogen, dann macht auch das landen Spaß, aber sobald das Graß etwas höher ist leidet der Rumpf stark.
 

Birki

User
Moin,

gegenüber dem LOxs ist der EC2 eigentlich nur in der absoluten Topspeed im Nachteil. In allen anderen Belangen wie Kunstflug (mit SR) und Thermikkreisen (bei meinem LOxs ziemlich sinnlos) als auch beim Landen liegen in der Praxis Welten. Der LO hat beim Landen einen ziemlichen Gleitwinkel und braucht einiges mehr an Fahrt/längere Bahn. Ausserdem habe ich immer mal wieder die beliebten "Hänger" des HLW im Gras, die hier auch entfallen. Somit ist es das Gesamtpaket welches für den EC2 spricht, denn: der Bessere ist des Guten Feind... ;)
 

Snoopy

User
Original erstellt von Jürgen Heilig:
Hmh, mein Lift Off xs reagiert durchaus auf Thermik. 35 Minuten ohne Thermikeinfluß sind mit 10/CP1700 kein Problem. Beeindruckendes senkrechtes Steigen mit knapp 20 m/s sind mit dem EC2 auch nicht so einfach zu erreichen. :) Jürgen
Thermikfliegen geht auch mit dem großen LO. Ich hoffe aber schon, dass auch der EC2 mit 20m/s steigt, bei entsprechender Motorisierung. Wie viel Gewicht verträgt er wohl? Ich würde meinen KBM39-28 gerne mit 6-12 Zellen betreiben je nach Laune entweder heizen oder Thermik fliegen.
Was ist der EC2 denn jetzt? Ein Thermikflieger zum heizen oder ein Flieger zum heizen, der auch Thermik fliegen kann?
 

Birki

User
Moin,

auha, 20m/s? na mein XS geht da deutlich geruhsamer mit ca 10m/s ans Werk. Is aber kein Wunder bei 10Z annem 930/7... der EC2 hat in etwa gleiches Steigen mit 8 Zellen und 300gr. mehr. Ich vermute mal, das die Grenze der Belastbarkeit des EC2 bei rund 12 1600er Zellen liegen dürfte, sehr viel über 2kg würde ich da nicht in die Luft bringen wollen.
Falls noch Bedarf ein einem ARF EC2 besteht, für 259 Teuro hab ich eben einen beim Händler gesehen. Adresse gibts per Mail... (nein, ich verdiene nichts daran!), wer nur 225 Teuro ausgeben will, muss halt noch warten bis wieder lieferbar... :p

[ 15. August 2002, 08:42: Beitrag editiert von: Birki ]
 
Simprop gibt 35 Minuten Gesamtflugzeit in ruhiger Luft an. Heute war es sehr ruhig und ich erzielte 31:20 Minuten. Da der Akku heute morgen geladen wurde betrug die reine Motorlaufzeit "nur" 190s. 35 Minuten bei ca. 200s Motorlaufzeit erscheinen daher nicht unrealistisch. Mal sehen wie der EC2 mit 8/3000HV geht. :) Jürgen

[ 20. August 2002, 18:13: Beitrag editiert von: Jürgen Heilig ]
 

Heinz-Werner Eickhoff

Vereinsmitglied
Also nun mal ich :D
hab meinen EC2 am WE eingeflogen.
Geht mit FUN 480-42 4,2:1 einem 40A BEAT und einer 13x7 Cam-Prop fast senkrecht.
Am besten steigt er bei so 70-80°
Und das mit nur 8Zellen RC3000HV bei entsprechend langer Laufzeit. Die 35 Minuten dürften kein Problem sein.
Bin voll begeistert. :rolleyes: :rolleyes:

Werde die Tage mal Strom und Laufzeit messen.
 
Oben Unten