Simprop Neuheit Excel 4004

chrisu69

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

diesen neuen Großsegler der 4m Klasse habe ich in Nürnberg entdeckt:

Excel 1.jpg

Excel 2.jpg

Ist eigentlich ein 4m Elektrosegler, aber man bekommt als Zubehör eine schöne GFK Nase die anstelle des Spinners montiert werden kann. Spannweite natürlich 4,004m.
Die Rumpfform ist schnittig und elegant, vor allem mit dem V-Leitwerk sieht der Excel richtig gut aus (meine Meinung).

Der Segler macht einen super Eindruck, die Qualität der Teile ist wie immer sehr gut und die Detaillösung des abnehmbaren V-Leitwerks ist einzigartig.

Ach ja, es ist die gleiche Fläche wie bei der Prolution. Ich habe dort lange mit einem Simprop-Mitarbeiter gesprochen, dabei habe ich eine Serienfläche in der Hand gehabt.
Der Flächenaufbau konnte auch an verschiedenen Schnittmodellen gesehen werden. Ich sag nur soviel:
-die Fläche ist mehr als ausreichend stabil und torsionsfest(kaum biegbar)
-sie besitzt einen CFK Holmgurt (den man aber nicht im Servoschacht sieht da der Holmgurt aus Beplankung, CFK und nochmal Beplankung besteht)

Das alles hat mich überzeugt, sodass der Segler bestellt ist und ich diese Saison das Teil am Hang fliegen werde.

Und nun kann fachlich über diesen Beitrag diskutiert werden.

Gruß
Christian

P.S. sobald dieser Thread durch irgendwelche sche... Hetzkampagnen über irgendeinen Bruchtest, wilde Spekulationen über Sachen die keiner live gesehen oder glaubhaft beweisen kann in die Kanalisation abrutscht lass ich ihn durch einen Modi schliessen. Denn genau das muss in diesen Foren nicht sein.
 
Hi Chris,

finde ich klasse, dass du dir den bestellt hast.

Ich werde in den nä. Wochen meine Alpina Pro (Elektro) aufbauen, da können wir sehr gut vergleichen und später auch gemeinsam fliegen :)

Ob dies allerdings hier im Forum erwünscht bzw. respektiert wird, bleibt fraglich ;)

Ich bin jedenfalls sehr gespannt.

PS: Kommst du heute Abend zum Hallenfliegen ??
 
@chrisu:

Ich möchte mich hier nicht über die Prolution Fläche auslassen, sondern nur etwas klarstellen.

Ach ja, es ist die gleiche Fläche wie bei der Prolution. Ich habe dort lange mit einem Simprop-Mitarbeiter gesprochen, dabei habe ich eine Serienfläche in der Hand gehabt.
Der Flächenaufbau konnte auch an verschiedenen Schnittmodellen gesehen werden. Ich sag nur soviel:
-die Fläche ist mehr als ausreichend stabil und torsionsfest(kaum biegbar)
-sie besitzt einen CFK Holmgurt (den man aber nicht im Servoschacht sieht da der Holmgurt aus Beplankung, CFK und nochmal Beplankung besteht)

Ich möchte dazu feststellen, daß ich beim JAF 2005 die "berühmte" Prolutionfläche selber in Augenschein genommen habe, genauso wie mehrere andere Forumsmitglieder auch.
Die Fläche war an mehreren Stellen über die Spannweite verteilt - nicht nur im Bereich des Servokastens - unter 45% aufgeschnitten.
Und in dieser Serienfläche war definitiv kein Kohlegurt verarbeitet!

Wenn man Dir da in Nürnberg etwas anderes gezeigt hat, und dies als Serienfläche bezeichnet, dann muß sich das auf eine inzwischen geänderte Serienausführung beziehen, es trifft jedenfalls nicht auf die in der Vergangenheit ausgelieferten "Serienflächen" zu.

Diese Klarstellung war mir wichtig, weil es in Deinem Beitrag herausklingt, die Forumsmitglieder hätten eine vorhandene CfK Verstärkung wohl nicht erkannt. Dem ist nicht so!
Vielleicht wäre es hilfreich, die angefertigten Schnitte hier mal einzustellen.

Oliver
 
Hallo an alle,
jetzt muß ich mich doch auch einmal zu diesem Thema melden.
Auch ich habe die Fläche der neuen Excel 4004 in Nürnberg in Händen gehalten und auf Durchbiegung und Torsion mit meinen beiden Händen als Hilfsmittel geprüft.
Der Aufbau ist mit einem Holm aus Abachi, doppelter Abachi-Beplankung und dazwischen mit CFK-Gewebe aufgebaut.
Dieser Aufbau ist neu, war bei den zur Diskusion stehenden anderen Flächen nicht so, das wurde von Simprop auch so bestätigt.
Dieser unglückliche Umstand wurde zugegeben, dieses sollte auch einmal von den Kunden angenommen und als erledigt abgelegt werden.
Von Simprop wurden schon viele wirklich geniale Detaillösungen auf den Markt gebracht, nach dessen Einführung auch von anderen in einer anderen Art auch übernommen, da gehören auch kleinere Rückschläge einfach dazu.
Deshalb sind nicht immer ale Produkte eines Herstellers schlecht, da traut sich doch bald keiner was neues auf den Markt zu bringen, es wird ja bei einem kleinen Ausrutscher gleich platt gemacht.
Ich für meine Meinung finde die neue Fläche in diesem Aufbau absolut genial, und stabil für alle normalen Belastungen auch für Kunstflug.
( Wellenflug lassen wir mal weg, O.K. )
Ich als kleiner Hersteller mache mir wenn ich solche Beiträge lese so meine Gedanken wie schnell doch ein Produkt schlecht gemacht werden kann, denn es arbeiten nur Menschen an den Maschinen, die machen manchmal leider Fehler, ich denke davon kann sich keiner freisprechen, oder ?
Nur so als Anmerkung: Die neue V-Leitwerkssteckung ist wieder ein genialer Zug von Simprop, weiter so.
Ich hoffe das dem neuen Modell " Excel 4004 " eine echte Chance eingeräumt wird, warten wirs einmal ab.
 
Nur so als Anmerkung: Die neue V-Leitwerkssteckung ist wieder ein genialer Zug von Simprop

Reiner

kannst Du bitte mal beschreiben wie diese steckung gemacht ist?

Gruss
Thomas
 
Hallo zusammen,
was mir sehr gut gefällt, ist der gegenüber dem EC3 sehr dezente Dekoreinsatz. Der Flieger braucht nix, was von den Proportionen ablenkt, die find ich richtig gut!
Generell freut es mich auch, wenn in die 4 m Klasse mehr Leben rein kommt...
Gibt es Infos zu den vorgesehenen Antrieben?

Gruß, Thomas
 
Simprop Neuheit Excel 4004

Habe in einer anderen Rubrik (Spielwarenmesse) Fragen wegen des neuen Excel 4004 gestellt, ehe ich jetzt diesen Thread gesehen habe. Also mir gefällt der Flieger optisch auch sehr gut, zumindest mal von den Bildern her betrachtet. Als Big Excel Flieger fand ich dort aber schon die Steckung und Montage des V- Leitwerks sehr gelungen! Wurde da nun nochmal etwas optimiert? Also falls da jemand was näheres weiß, her damit.......
Ist die Flächensicherung auch wieder mittels der Klemmschrauben am Flächenstahl gelöst? Fand ich auch sehr praktisch und überzeugend.
Nachdem mein BE bisher mein einziger V-Leitwerkler ist, "fleht" dieser geradezu nach Zuwachs. Wenn ich meine erst kürzlich erstandene Uralt Alpina in dieser Saison gut und ausgiebig fliegen konnte und ein Gefühl für die 4-Meter Klasse bekommen habe, ist der große Excel ein ganz heißer Kandidat für später. Ich denke mit Fun 600-18 5,2: 1 und dem Jazz 80 wäre auch dieser gut gestellt. Freue mich auf weitere Eindrücke über diesen Flieger.
Gruß
Dieter
 
Halo an alle,
das V-Leitwerk wird die folgt befestigt:
Die Leitwerkshälften haben eine V-förmige Fräsung an der Wurzelrippe, die Schräge der Fräßung gibt den Öffungswinkel der Leitwerkshälften an.
Die Leitwerkshälften werden je mit einer Schraube von schräg unter dem Rumpf in das Leitwerk greifend gehalten, im Leitwerk sind Gewindehülsen eingeklebt die die Schrauben aufnehmen.
Der Rumpf ist von oben gesehen geschlossen, die Leitwerkshälften werden von neben an Ihren Platz gehalten, die Schrauben von der gegenüberliegenden Seite eingesetzt und festgeschraubt.
Der Rumpf hat von oben gesehen noch eine Nase von ca. 10mm breite stehen an der von jeder Seite die Leitwerkshälften angeschraubt werden.
Von hinten sieht das aus wie ein " L " von neben wie eine Treppenstufe, geht genial und kann eigentlich nichts abbrechen.
Hat das jemand verstanden ? Oder noch besser bitte hat jemand ein Foto !!!!!

Ein Foto der Leitwerkskonstruktion ist auch im Neuheitenheft von Simprop gezeigt, oder hast du "Chrisu69" noch ein Foto vom Leitwerk ?

Ach ja, Liefertermin ca. April/Mai 2006, gibts in ARC und ARF, beide Versionen mit Wölbklappen, nur das macht Sinn bei dem HQ-Strak der verwendet wird. Der Preis fürs ARF-Modell EUR 559.-- Straßenpreis werden dann ca. 500 Euro sein, das Modell ist in diesem Aufbau sein Geld ganz bestimmt auch wert !
 
Hallöchen,

7 Antworten und immer noch sachlich, das gibts ja fast nicht :D

ja ich hab noch ein paar Bilder, wollte damit aber nicht sofort herausplatzen.

V-Leitwerkshälften haben an der Wurzel ein angefrästes Profil:

excel1.jpg

Diese wird dann in die passende Gegenseite eingesetzt und mit einer Schraube an den Rumpf gezogen:

excel2.jpg

Das Ergebnis ist eine bombenfeste Verbindung und sieht bei so einem grossen Segler richtig gut aus:

excel3.jpg

Kanns kaum erwarten bis der Excel lieferbar ist...

Christian
 
chrisu69 schrieb:
uups, das hat meine Kamera nicht gewusst :rolleyes:


Hast du noch mehr Bilder? Gerne auch per Mail.

Der Vogel gefällt mir ausserordentlich gut..... Bin mal gespannt auf die Flugshow in Sinsheim. Wenn ich nach der Optik gehe hat sich der "Tragflächendrama Thread" der Prolution sowieso erledigt. Dieser Vogel sticht in Sachen Auftreten die Prolu um längen......

Könnte doch sein dass für die Prolution als Auslaufartikel nicht mehr genügend schwarzer Baustoff vorhanden war ;)
(dies ist, war und bleibt ein SCHERZ !)
 
Leitwerksbefestigung

Leitwerksbefestigung

Hallo Christian!
Klasse dass Deine Kamera das nicht wusste:D !

Frage: Wieviel Platz ist da hinten im Rumpf, um die Gabelköpfe einzuhängen. Zumindest beim 2. könnte es eng werden für meine Wurstfinger. Dafür sind die Anlenkungen natürlich optimal geschützt.

Gruß, Thomas
 
Hallo zusammen,

@Ralph
ich hab schon noch mehr Bilder, aber leider nicht von dem Excel. Das einzigste was ich anbieten kann wären die originalen Bilder in grösserer Auflösung oder den neuen Graupner 4,5m Segler (is aber meine ich keine wirkliche Konkurrenz zum Excel).
Anfragen dazu bitte per Mail (steht in meinem Profil).

@Thomas
schau mal auf dem mittleren Bild, meine Finger sind zwar nicht "wurstig" :D
aber Platz ist da genug. Das geniale ist ja das man die Leitwerksflächen erst mit der Anlenkung einhängen kann und dann erst ansetzen und verschrauben.
Denke somit sollte es kein Problem sein die Gabelköpfe einzuhängen.


Wir (ich) werden es sehen wenn es soweit ist und der Vogel auf dem Tisch liegt. Ich freu mich drauf.

Gruß
Chrisu
 
@ Chrisu:
Also ich muss sagen, das was man bisher lesen und sehen kann, ist echt spitze. Die V-Leitwerkslösung macht auch einen superstabilen Eindruck und ist einfach und genial dazu.
Hut ab Firma Simprop (auf die Mütze gabs ja zuletzt an anderer Stelle genug). Für gelungene Details sollte man dann auch mit Lob nicht geizen, find ich jedenfalls. Ich freu mich schon riesig auf den Flieger in Natura.
Gruß
Dieter
 
Dieter,

du wirst staunen, ich war jedenfalls gleich entzückt :D
Ne mal im Ernst, der Excel is schon ein Brocken mit seinen 4m, ok wenn ich daneben stehe wirkt er noch grösser :rolleyes:
Aber trotz der Grösse wirkt er sehr schnittig und vor allem das Packmaß is klasse, beim transportieren steht nix über, der Rumpf ist hinten ja nur mehr wie ein Besenstiel, das V-Leitwerk nimmt null Platz weg.
Wie du schon sagtest, Hut ab Simprop!

Christian
 
An einem Vergleich mit einer Alpina Pro scheint wohl niemand interessiert zu sein...

Werde trotzdem demnächst einen Thread dazu in Elektroflug aufmachen, in dem ich die Daten der Alpina poste und den Ausbau dokumentiere.

Dann hat immernoch jeder die Möglichkeit, Vergleiche zu ziehen, falls sich Chrisu auch zur Veröffentlichung bereit erklärt.
 
Ei Tobi,

nu warts doch erst mal ab. Noch hab ich den Baukasten no net, und wenn er denn da is dann könn ma gerne nen Vergleich machen.
Bis dahin drück halt auch dei Daume das der Segler bald kommt.

Gruß
Christian
 
Hallo Christian,
ich hoffe doch, dass Du beim Bau dann diesen Thread wieder aufleben lässt.
<Neugier an>;)
Appetit hast Du uns jedenfalls gemacht!

Gruß, Thomas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten