Software für Simprop Scan7

Hallo zusammen,

das Programm für den Palm mit dem man die Scan7 Daten anzeigen lassen, und mit bestimmten Versionen auch das Frequenzband scannen kann, gibt es nun schon ne ganze Weile.
Nun habe ich die Software auch für Pocket PCs mit WindowsMobile 2003 und 2002 programmiert. Ebenso gibt es eine Software für WindowsXP von Tobias Reik.
Alle Versionen und die dazugehörigen Schaltpläne für ein kleines Interface findet ihr auf folgender Seite: Scan7 DataDisplay

Die Software ist kostenlos! Viel Spaß damit.

Gruß Steffen
 
Hallo Steffen!

Tolle Sache mit dem Scan7.
Habe mir selbst mal was f. den Smartscan von ACT gebaut.
Eine Frage habe ich aber: Muss man immer den Scan-Taster gedrückt halten um im Scan Modus zu bleiben?
Im Betrieb mit dem originalen Info Terminal von Simprop ist das lt. Beschreibung des Scan7 nicht notwendig.
Den Extern-Taster kann man ja leider nicht verwenden, weil der ja am selben Steckplatz des Empfängers angesteckt werden muss wie der Adapter zm Palm.

Grüsse, Andreas.
 

Tobias Reik

Moderator
Teammitglied
Hallo Andreas,

gescannt wird bei betätigung des Knopfes an der Rückseite.
Wird der Knopf gehalten befindet sich der Empfänger im 7-Kanal-Modus.

Ich teste das mal, sofern ich dazukomme, morgen mit dem externen taster - evtl. könnte man den aktiv in die Platine integrieren und ansteuern (sinngemäß).

@Steffen: alles klar ;)

Viele Grüße
Tobias

[ 04. Februar 2005, 12:20: Beitrag editiert von: Biest ]
 
Hallo,

also um in den dauerhaften Scanmodus zu kommen muss der Taster gedrückt gehalten werden. Der Scan7 geht dann nicht in den 7 Kanal Modus!
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube das Infoterminal von Simprop kann den Scanmodus gar nicht anzeigen. Vielleicht täusche ich mich da aber auch. Mit dem externen Taster wirds nicht gehen, da man dann ja die Datenleitung verliert.

Gruß Steffen
 
Hallo!

Der Extern-Taster muss ja nach V+ verbunden werden um den Scan Vorgang zu starten. Damit verliert man aber die Datenleitung. Vielleicht kann man aber die Datenleitung über einen Pullup Widerstand auf V+ hängen, dann könnte die Datenleitung trotzdem als Signalausgang weiter funktionieren. Was sagt Ihr zu dieser Überlegung.

GRüsse, Andreas.
 

bie

Vereinsmitglied
Steffen,

auch wenn ich Deine Software (noch) nicht nutze:

Ich finde es toll, dass Du diese Dinge programmierst und für alle kostenlos zur Verfügung stellt!!!!

Klasse, Mann!
 
Hallo Neo-air,

sag doch bitte dem Westi (Klaus Westerteicher ACT) wie sowas geht, der bietet seine neuen DSL-Empfänger nur für Palm an. Als pocket-Pc-Besitzer fällt einem der Gedanke an einen Palm schon sehr schwer.

Klaus
 

Tobias Reik

Moderator
Teammitglied
Original erstellt von Murphy:
Hallo Neo-air,

sag doch bitte dem Westi (Klaus Westerteicher ACT) wie sowas geht, der bietet seine neuen DSL-Empfänger nur für Palm an. Als pocket-Pc-Besitzer fällt einem der Gedanke an einen Palm schon sehr schwer.

Klaus
...deshalb gibt es ja Steffen und Tobias ;) :D

Mit was sollten Wir denn sonst unsere Freizeit verbringen ? :rolleyes:
 
@Andreas

PullUp wird meiner Meinung nicht gehen, da du damit das Datensignal verfälschen wirst. Aktiv dies anzusteuern könnte vielleicht gehen wie Biest das geschrieben hat. Dazu muss man aber wissen was für Gatter hinter dem Datenpin liegen.

@Biest
Alles Glasklar! Danke! ;)

@Murphy
Falls Interesse seitens ACT da sein sollte, darf man sich natürlich gerne bei uns melden.

@bie
Danke!

GRuß Steffen
 
Info zu Firmware Version 1.7 des Scan7:

Leider funktioniert das Scannen des Bandes
nach einem Update nicht mehr. Wieso konnte man mir noch nicht erklären.

Was wichtig ist bei dem aktuellen Update auf Version 1.7:
Der Scan7 lernt nun beim Scannen auf eine neue Frequenz wie viele Kanäle eure Anlage sendet!! Dies wird euch dann im Programm hinter "Version" angezeigt. Also eine 8 bedeutet nicht Version 8, sondern FM-PPM-8 !! Die richtige Bezeichnung ist in der nächsten Version der Programme.
Somit versucht man im Scan7 eventuell Störquellen besser zu unterdrücken. Die Funktion scheint ähnlich des Empfängers "Sombra" von dem in manchen Foren geschrieben wird.
Wichtig ist nun aber ein neues Einscannen der Frequenz wenn ihr z.Bsp. das Modell an eurer Funke wechselt. Hier ändern sich meist die gesendeten Kanäle!

Gruß
Steffen
 
Der Scan7 lernt nun beim Scannen auf eine neue Frequenz wie viele Kanäle eure Anlage sendet!!
Das ist selbstverständlich und ich würde von der Logik her auch nichts anderes erwarten.
Wichtig ist nun aber ein neues Einscannen der Frequenz wenn ihr z.Bsp. das Modell an eurer Funke wechselt. Hier ändern sich meist die gesendeten Kanäle!
Da ist nun aber meiner bescheidenen Meinung nach ein Schreibtischtäter am Werk der von der Praxis nicht viel Ahnung hat.
Ein "Power-On Reset", also das Einschalten, muss doch genügen, um die Kanalzahl kurz mal festzustellen.
Ansonst ist der Programmierer ein Anfänger und hat eine zusätzliche, überflüssige Fehlerquelle eingebaut.
Meine ganz persönliche Meinung.
Gruss Jürgen
 
@Jürgen
Sorry Jürgen ich kann nur den Hinweis wiedergeben der dem Update beiliegt. Ob ein "Power-On Reset" ausreicht habe ich nicht getestet. Mein Fehler. Werde ich heute Abend machen und dann meine Aussage berichtigen.

@Jürgen
So nun habe ich meinen obigen Hinweis nochmals praktisch überprüft. Und es bleibt dabei.

Der Scan7 mit V1.7 lernt eine geänderte Kanalzahl nur beim manuellen Auslösen eines Frequenzscan! Auch nach einem "Power On Reset" wie du so schön geschrieben hast nicht. Ob das jetzt sinnvoll ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. Ich bin der Meinung ja. Denn was macht der Empfänger wenn es eine kurzeitige Spannungsunterbrechung der Versorgung gibt in großer Entfernung? Was lernt er nun ein, wenn das Sendesignal nur noch schwach ist?
Das stand hier aber auch nicht zur Debatte. Ich wollte einfach nur den Hinweis geben das darauf zu achten ist. Nicht ohne Grund lag bei einem Anweder nach dem Update folgender Hinweis bei:

"Durch das neue Software-Update lernt der Empfänger beim Einscannen die Anzahl der gesendeten Kanäle. Die Signalausgabe und Überwachung wird darauf angepasst. Daher ist ein erneutes Einscannen bei jedem Senderwechsel oder Änderung der Kanalzahl erforderlich."

Und ein "Schreibtischtäter ohne Ahnung von Praxis", Jürgen, bin ich bestimmt nicht.

Gruß Steffen

[ 17. März 2005, 17:57: Beitrag editiert von: neo_air ]
 

borken

User
Hi,
ich habe das serielle Kabel von Robbe zum Auslesen meiner FX18.
kann ich damit über einen Adapter FX18-Stecker auf Scan7-Stecker
den Simprop Empfänger auslesen ???
Gruß Holger
 
Hallo Holger,

ich kenn den Aufbau des Kabels von Robbe leider nicht. Theoretisch könnte es funktionieren.
Müsstest es einfach testen.

Gruß Steffen
 
Auch für 40/41MHz Version

Auch für 40/41MHz Version

Die Software für den PPC mit WM2003 funktioniert nun auch mit der 40/41MHz Version des Scan7 von Simprop. Ebenso ist die Software in Englisch und Russisch erhältlich.
Scan7 DataDisplay
 

borken

User
Hallo

der Scan7 lässt sich auch mit dem Interface "Option 3" von iGull Technologies
problemlos auslesen. (ohne IC MAX 232)

Gruß Holger
 
Oben Unten