• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Sopwith Camel

Flesch

User
Ja der Feind schläft nicht nur. Und gut bewaffnet wird er auch sein ;)
DSC_0284.jpg

Die Camel sieht schon richt gut aus. Ich hoffe der Schwerpunkt fordert kein Blei. Das wäre echt schade.

Gruß, Frank
 
Ja der Feind schläft nicht nur. Und gut bewaffnet wird er auch sein ;)
Anhang anzeigen 1897850

Die Camel sieht schon richt gut aus. Ich hoffe der Schwerpunkt fordert kein Blei. Das wäre echt schade.

Gruß, Frank
Der Pilot ist wohl ein ehemaliger Showmaster ? .... Dachte Rudi Carell ist nicht mehr :confused:
..Das wär ich Preis gewesen... Herzblatt... und nun WW1 Pilot :confused::D


Grüße
André
 
Tackatackatacka...

Tackatackatacka...

...ich würde eher auf eine Kreuzung zwischen Abraham Lincoln und Clint Eastwood tippen...

Dirty Harry: "Make my day!"
 
eindeutig der Hollendääääär, da gibt's keine Diskussion!! :mad: Schon mal was vom Fliegenden H... gehört? , eben, also nix da, es ist Rudi Carell :D :p
 

Flesch

User
Ich dachte eigentlich die Munitionsgurte erwecken eher die Aufmerksamkeit....
DSC_0283.jpg

Jetzt mal wieder zur Camel:
Da fehlen ja auch noch die MG´s. Machst du die Ausschnitte mit dem Lötkolben?
Bei der Motorhaube würde ich PETG empfehlen. Das ist nicht elastischer. Im PLA kannst du aber auch ganz einfach mit SEKU eine dünne Glasmatte einlaminieren (reinbappen). Das steigert die Haltbarkeit ungemein. Bei der ersten Verneigung vor der Sonne wird es bei den aktuellen Temperaturen interessant.

Gruß, Frank
 

axgi

User
Moin

Ich habe zwar die Teile für den 3D.Druck gezeichnet (siehe unten), würde aber für mich mal einfache Formen machen und es mit GfK, evtl. Tiefziehen probieren.
Etwas Gewicht kann man sicherlich sparen und vor allem kann auch ich es dann für mich reproduzieren. Alternativ kann man auch wie beim Original die hinteren 2/3 aus Holz machen. Währe noch leichter.


Gruß, Axel

verkeidung 3ddruck.jpg
 

axgi

User
Moin, long time no see ...

Ich hab mal ein bisschen weiter gemacht. Sonst nimmt die Fokker Scourge noch überhand. Das Eindecker überhaupt erlaubt sind....:D

Für die Verkleidungsteile habe ich Formen gefräst, Negative laminiert, .... usw. Ist nicht meine Arbeit aber das Ergebnis ist ganz brauchbar.
Etwa 1/3 des Gewichts spart man gegenüber den gedruckten Teilen.
Ist aber nichts, was die Welt rettet.
20180217_083812x.jpg
Für die Motorhaube habe ich bisher nur einen Positivmodell, aber Ewald Haube passt wie angegossen.

So wie auf dem unteren Bild, also fertig zum Lackieren und zum Ausrüsten wiegt die Karre 710g.
20180217_185357x.jpg
20180217_185710x.jpg
Morgen baue ich ein paar Räder dafür und dann schaue ich mal wie ich mit dem Schwerpunkt hinkomme. Ein paar verschiedene 6s Antriebe habe ich hier bereit liegen. Bevor ich aber Ballast einbaue, schraube ich eine Verbrenner davor. Platz ist genug da. Ich denke aber, es wird passen.
20180217_185602x.jpg

Grüsse, Axel
 
Sieht klasse aus Axel !
 
Hallo Axel,
die sieht nicht nur gut aus, sondern auch gefährlich.

Was mir noch aufgefallen ist, du laminierst Positiv? Dein Coverall sieht auch sehr dünn lackiert aus, ist das schon dicht?

Hatte mir die Tage auch noch ein Modell vorgenommen, nur habe ich dann erfahren das es ein Prototyp war, somit wird es nix mit einer LEO 4, die hätte einen sehr interessanten Flügel gehabt.
LEO4.jpg
Schade, schade, dann bleibt es wohl bei meinem zuerst favorisiertem Modell der Roland CII.

Gruß, Daniel
 

axgi

User
Moin

Nee, ich laminiere in Negativformen. Die sind nur so hässlich, das ich sie auf den Bildern nicht zeigen wollte.
Das Coverall auf den Fotos hat bisher nur eine Schicht Spannlack gesehen.

Grüsse
Axel
 

axgi

User
RAF Kokarden

RAF Kokarden

Moin,
hat jemand von Euch eine schnelle Methode, die RAF Kokarden auf die bespannte Flächen zu bringen?
Klar, aufmalen ginge. Ist aber 'ne Strafarbeit. Aus Papier drucken und aufkleben wäre nur ein Notbehelf oder aber für WW2 Maschinen, da diese eh recht schnell leiden.

Habt Ihr sonst noch methoden dazu?

Grüsse
Axel
 
Moin,
hat jemand von Euch eine schnelle Methode, die RAF Kokarden auf die bespannte Flächen zu bringen?
Klar, aufmalen ginge. Ist aber 'ne Strafarbeit. Aus Papier drucken und aufkleben wäre nur ein Notbehelf oder aber für WW2 Maschinen, da diese eh recht schnell leiden.

Habt Ihr sonst noch methoden dazu?

Grüsse
Axel
Maskierfolie, oder Abkleben und dann mit der Sprühdose... !
Ich bin gespannt wie sie fliegt, schöne Camel

Grüße Andre Wolf
 
Oben Unten