SPCM und PCM??

RSV

User
Hallo Leute,

da ich in meinem Microjet Störungen habe, bin ich am Überlegen ob ich mir einen PCM Empfänger kaufen soll. Und erhoffe mir dadurch die Störungen, vor allem im Teillastbereich, weg zu bekommen.

Ich betreibe den Microjet mit einer MC20. Die kann kein SPCM. Jedenfalls gehe ich mal davon aus, da ich nichts darüber in der Bedienungsanleitung finde. Da ich bei Graupner aber nur ziemliche schwere Klötze finde, die die PCM Modulation beherrschen, hatte ich mir überlegt einen SPCM Empfänger zu kaufen.

Da gibt es nämlich einen, der hat das gleiche Gehäuse wie mein jetzt verbauter R700, das wäre geschickt den Regler einfach so austauschen zu können.

Jetzt meine Frage und zwar geht das überhaupt mit dem SPCM oder ist meine MC 20 dafür nicht geeignet. Im Graupner Homepage Shop habe ich leider keine Infos darüber gefunden.
Wie sieht es mit den Quarzen aus, muß ich die dann auch tauschen wenn ich auf PCM Modulation umsteige, oder kann ich meine üblichen FM Quarze benutzen??

Für Antworten bedanke ich mich schon mal bei allen.
Gruß Michael
 
Hallo,

SPCM is nich mit der MC 20, nur "normales" PCM.

Imho besser wäre es der Ursache auf den Grund zu gehen als die Symptome zu bekämpfen.
Ich fliege in meinen E-Modellen von 8 Zellen Heli bis zum 27 Zellen F5B Waffe eigentlich nur noch den Schulze Alpha 8 und in Slowies den Alpha 4.
Kann ich wärmstens empfehlen zumal du durch den Störungszähler auch mal z.b eine andere Antennenverlegung probieren kannst und so vielleicht den Grund für deine Störungen findest.
Gruß
Stefan
 

RSV

User
Ok, danke!

Werde mal Ursachenforschung betreiben.

Habe im "Elektroflug" Teil schon mal damit angefangen.
 

VolkerZ

User
Hallo Michael,

oder von PAF den Quatra 4/Micro 6. Die sollen den Schulze Empfänger vom Aufbau her ähnlich sein. Ist wohl halt "nur" ne Preisfrage. Das Du aber mit dem R700 Störungen hast wundert mich schon was ist denn im MJ eingebaut?

MfG VolkerZ
 

LS8-18

Vereinsmitglied
Hallo

Also mit dem R700 hab ich aber auch so teilweise meine Probleme bei Elektofliegern. Und ich wüßte nicht was ich an der Anordnung der Komponenten und der Antenne noch besser machen soll. Ich habe manchmal den Eindruck das der R700 nicht ausreichend abgeschirmt ist.
Hatte dazu nämlich mal ein Versuch gemacht, in dem ich das Gehäuse in Alufolie gepackt habe und dann aufeinmal das Servozittern weg war.
Dabei ist der Empfänger vom Regler und Motor so weit wie möglich weg. :confused:
Deshalb hab ich mir jetzt mal den Schulze 835 geholt, denn da hat man auch mal eine Aussage wegen Störungen etc. über die Blink-LED

[ 14. April 2005, 19:35: Beitrag editiert von: LS8-18 ]
 

RSV

User
Im Modell ist ein Bürstenloser Antrieb drin.

Regler Jamara Xenon 35
Motor Polytec 480 27xs
Servos Simprop, weiß aber nicht mehr genau welche bezeichnung!

Der R700 hat mich bisher noch nie im Stich gelassen und immer tadellos funktioniert. Den Empfänger habe ich immer in meinen "Teuren" Modellen eingebaut (immer den selben).
Im Boot keine Probleme gehabt, im Hotliner keine Probleme. Nur im Microjet, da hat er bei Teillst Störungen.
Bei Vollast zuckt er nur manchmal, traue mich aber nicht mehr Leistung reinzupacken, da höhere Drehzahl = mehr Störungsanfällig!!
 
Oben Unten