• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Speedcup Dachau

Hallo zusammen,

wer von Euch ist am We beim Speedcup als Zuschauer oder Pilot dort??

weiss noch nicht genau, ob und wann ich vorbeischau, je nach Wetterlage.

@ Zisch bist du in Dachau?

Grüße Thomas
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Also, Zisch, da muß ich Dich jetzt verpetzen: Das Wetter hat uns ein fast freies Wochenende beschert. Da gilt die Ausrede mit dem Umzug nur sehr bedingt! :p

Ich werd' auch mal hinschauen, und Du weisst ja, warum! :D
Soll ich Dich abholen?

Servus
Hans
 

Zisch

User
Nene, erstens zieh' sowohl bei Sonnenschein wie auch im Regen um :)
und ausserdem muss ich den Umzug aus den bekannten Grünen numal alleine machen..... :D :D :D
 
Regen ?

Regen ?

Hallo ,

sieht aus als ob der SpeedCup ins Wasser fällt -
auf wetter.de ist Regen eingetragen für heute und morgen.

Fliegt ihr ?

Macht es Sinn am Sonntag mal hinzufahren ?

Sind nur 2,5 Std. von mir aus.

Gruß Dirk
 
So´n Sch...

So´n Sch...

Aus Wetter.com:

Stark- und Dauerregen

Amtliche WARNUNG vor DAUERREGEN

für Landkreis Dachau

gültig von: Sonntag, 02.10.05, 00:00 Uhr
bis: Montag, 03.10.05, 00:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Samstag, 01.10.05, 22:02 Uhr

Von Westen her teils anhaltender und kräftiger Dauerregen mit
Unterbrechungen zwischendurch. In 24 Stunden können 30 bis 40
Liter Regen pro Quadratmeter fallen.

DWD / RZ München
 

kasumi

Vereinsmitglied
Pech.

Pech.

Hallo Jungs.

Bin mit meiner Frau gerade erst nach Hause gekommen (700 km Dachau -Osnabrück) und zimlich kaputt .
Ich muß sagen auch trotz des schlechten Wetters ein gelungener Wettbewerb .
Der Dank geht an Rolf Pitschmann u. seine Leute die alles gegeben haben und leider vom Wettergott noch mehr zurück bekommen haben.

Ich habe leider zwei Totalverluste zu beklagen aber irgendwas ist ja immer.
Ich konnte wenigstens noch mit meiner Q500 einen Wertungsflug hinlegen aber gegen die übermächtigen A-Renner hat man dann ein schlechtes Los.

Ergebnisse in Kürze da bei meiner Abreise bei heftigstem Regen noch geflogen wurde.



Danke nochmal an alle Dachauer Mitglieder die das möglich gemacht haben und Wetter können wir leider noch nicht selber machen.


Gruß Holger
 

f3d

Vereinsmitglied
Hallo Kasumi,#

danke für die schnelle Antwort.
Was war denn so an Speed geboten - selbst wenn die Endergebnisse noch nicht feststehen???

Wir sehen uns in Osnabrück !!

MFG Mr. f3d
 

kasumi

Vereinsmitglied
Speed

Speed

Hallo F3d.

Hab gehofft das du noch doch noch teil nimmst aber der Beruf geht nun mal vor.

Der schnellste war bei meiner abreise Peter Schmald mit 320 kmh zusammen gerechnet aus einem überflug von links u. einem von rechts(mittelwert).

Aber aufgrund der tiefhängenden Wolken konnte das ganze Potenzial nicht genutzt werden.

Auch wichtig :Aufgrund der angelegten Messtrecke wurde man gezwungen ca. 200 Horizontal zu fliegen.
Die Parabelflüge wie in OS wahren nicht mehr möglich.

Auch konnte man sehen das die Strecke mit Langen Rümpfen wesentlich genauer u. ruhiger geflogen werden konnte als mit den kurzen Pylons.

So ich muß morgen leider Arbeiten und gehe jetzt ins Bett.


Gruß Kasumi
 
...bin müde, deshaln nur die Ergebnisse

...bin müde, deshaln nur die Ergebnisse

Hallo,

für die Wachgebliebenen:

1. Peter Schmald 320km/h 10ccm OPS Speedmodell JP1
2. Kai Koppenburg 317km/h 15ccm OS Speed Cobra (aufgebleit!!!!)
3. Peter Koppendorfer 309km/h 15ccm Rossi Speedmodell Eigenbau
4. Jörg Küppers 308km/h 6,6ccm Voodoo
4. Rolf Pietschmann 308km/h 6,6ccm IR Topspeed 6.6
6. Achim Schaller 301km/h 6,6ccm MB40 Fuzzy
7. Rolf Pietschmann 298km/h 3,5ccm Novarossi Topspeed 3.5
8. Wolfgang Haissl 292km/h 10ccm Webra Sppeed Me163
9. Georg Schickel 246km/h 6,6ccm Fago
10. Georg Schickel 240km/h 5ccm Club 20
11. Martin Kennerknecht 238km/h 6,6ccm MVVS Q500
12. Holger Mittelstädt 221km/h 6,6ccm Q500
13. Thomas Kurze 211km/h 4,?ccm Gnumpf
14. Klaus Wilken 205km/h 3,5ccm Rossi Stinger 21
15. Gerhard Reithmeier 204km/h 4,6ccm OS Wankel Delta Barracuda
16. Gert Schuster 179km/h 6,5ccm OS Speedtrainer
17. Alexandra Thurner 151km/h 3,5ccm Solo
18. Jo Stocker 129km/h 2,5ccm MVVS Mini Mach
19. Martin Kennerknecht 127km/h ?ccm Race Cat

.... der Einsatz im Ragen hat sich für manchen doch noch gelohnt!!

Gute Nacht!!!
Rolf
 

f3d

Vereinsmitglied
Hallo Dr. Topspeed,

Gratulation für die gelungene Veranstaltung trotz des widrigen Wetters.

Ich hoffe man sieht alle Speedfreaks wieder in Osnabrück im kommenden Jahr.
Es wäre auch schön wenn Dachau eine Speedhochburg im Süden wird.

MFG Mr. f3d
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hallo Rolf,

auch von mir danke nochmals für die gute Organisation. Trotz des misserablen Wetters hats mir sehr viel Spass gemacht. Und das wäre auch nicht anders gewesen wenn ich im letzten Flug bei strömendem Regen nicht noch mein "Schwerkraft-Optimierungspaket Nr. 2" so erfolgreich hätte einsetzten können ;) .
Sofern es irgendwie passt werde ich natürlich auch nächstes Jahr in Osnabrück dabei sein.

Und auch für die Geschwindigkeitsmessung gibts noch ein paar Ideen, die das System etwas vereinfachen und die Anforderungen an den Messflug etwas verringern. Ich arbeite dran ;)

So, gehe jetzt erstmal Schuhe putzen ...

Gruß Kai
 
@ Kasumi, welchen Prop bist du geflogen auf dem Q500 ? den 8,75x8,0NN wie in Scherfede ? (sprit 80/20?) Oder einen W ?

Wie "anspruchsvoll" war denn die Messstrecke ? sind ja durchaus ein paar Überraschungen in den Geschwindigkeiten. (Georg schickel mit Fago nur 246 km/h, Me163 mit 292 km/h,....)
 
Hallo Mario,
ich war als Zuschauer dort und habe beide Flüge gesehen.

Die Me163 ist sehr sauber geflogen (anstechen aus grosser Höhe - tiefes fallen lassen - sauber ohne erkennbare Korrekturen tief durch die Messtrecke).
Georg Schickel ist hingegen eher "Pylonmässig" geflogen...

Ein weiterer Vorteil (als Verbrenner-Speed-Laie betrachtet) war die mögliche Flugzeit der Me163. Die Me ist ersmal brav gestartet und habe beim ersten langsamen Überflug das Fahrwerk abgeworfen. Als der erste schnelle Flug dabei war hat der Pilot nur noch die "Gegenrichtung" in Angriff genommen um einen guten Mittelwert zu bekommen.
Im Gegensatz dazu dürfte es für die (geschätzten 1-2 Minuten) Motorlaufzeit von Georg Schickel schwierig gewesen sein je einen schnellen Flug aus "Osten und Westen" hinzubekommen.

Wie gesagt...so als Laie betrachtet...

Servus,
Martin
 
Speed Cobra

Speed Cobra

Hallo Kai -

baue mir gerade eine Cobra auf und möchte sie auch mit OS91FX fliegen -
nur ist da ein Problem mit dem Heckauslass - da ist verdammt wenig Platz
um über den Rumpf zu kommen - gibts da Krümmer ? oder muss ich mir den selbst machen o:-(
Was fliegst Du für Latte auf dem OS ? Was für ein Reso setzt Du ein ?
Bist Du weit über 84dB oder ist der "Sound" noch im grünen Bereich ?

Gruß Dirk
 
speeder schrieb:
Die Me 163 war eigentlich schon eine Sensation.
Wirklich sehr sauberer Flugstil, und das ganze mit einem Langhuber!!!

Oh, wie würde sich denn da mein alter 10-er Rossi machen?
Mein Rasant mit 8-er MVVS Heckauslaß geht zwar auch nicht schlecht, aber ein 163 wärs doch ;-)

Gruß
Alex
 

Kleinatze

Vereinsmitglied
Hallo!

Gratulation zu dem gelungenem Wettbeweb!

Ich bin auch etwas erstaunt über die Ergebnisse. Kasumi, was war los? Warum war dein Nelson - Quickie langsamer als das Quickie mit dem MVVS? Das Modell der Bulgaren sieht ja sehr beeindruckend aus. Wie schnell waren die? Warum hat das Modell eine so hohe Streckung? Wollen die damit Pylon- oder gar Thermikfliegen? Wo war der Schrauber - Nico?

Fragen über Fragen...

Grüße
Andreas
 
Antworten Antworten Antworten

Antworten Antworten Antworten

Hallo,

die "Bulgaren" hatten eine interessante Auslegung, habe aber Zweifel ob diese grundsätzlich für Speedflug geeignet ist. Äh, noch mal nachgedacht: kein Zweifel, die Antwort ist nein! Warum? Zu hohe V-Form, zu geringe Flächentiefe --- unnötig hohe Streckung. Profildicke wohl auch zu hoch. Motorabstimmung mit Reso wohl zu kurz.

Nico war am schrauben, zum fliegen war's ihm vielleicht zu ungemütlich.
Durchschnittsgeschwindigkeit gegenüber Osna wesentlich niedriger, da gegen und mit dem Wind geflogen werden musste. In Osna an beiden Tagen ca. 20km/h Rückenwind.
Keine Parabelflüge mehr möglich , sauberer Flugstil mit 150m geradeausflug.

Schwachpunkt der Messung meines Erachtens: wer tief flog war deutlich schneller!! Kai, das musst du optimieren (Software???) oder wir müssen das Mikrofon in 2m Höhe anbringen. Oder anderes Mikro. In Osna war KEIN Einfluß der Höhe festzustellen !!!!!

10-15ccm sind scheinbar schneller als 6,6, obwohl mein TOPSPEED 6.6 noch Potential hat.

Regeneinfluß muss dringend eliminiert werden. Redundante Messanlage (2 PCs) muss dringend her, der Frust bei den Piloten bei gutem Flug ohne Messung ist riesig!!!

Rolf
 
Oben Unten