• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Speedfire 2 sucht 5S Setup

E-Seb

User
Leo 4038 an 8S

Leo 4038 an 8S

Ich würde für den Anwendungsfall mit derartigen Strömen nicht so sehr auf die Belastbarkeitsangaben der Hersteller schielen. Man bewegt sich regelmäßig außerhalb jeglicher Spezifikationen. Da würde ich eher auf Erfahrungswerte der hier regelmäßig mitlesenden Wettbewerbspiloten vertrauen. Die Spannungsdifferenz wird wohl oft unter Last nicht besonders groß sein, egal welchen Aufdruck die Akkus haben.
Ja, deswegen frage ich ja....

Ganz blöde sache, habe jetzt ein Video gesehen, da fliegt der Kollege die Speedfire mit dem Leo 4038 2700KV an 8S mit 18x23 GM. das ding geht wirklich extrem böse. 87m/s 295A Peak (Strom muss nix heißen, start halt). Ich denke jetzt echt darüber nach als Spaßflieger in die Richtung zu gehen und hoffe darauf das mich die Dorfgemeinde nicht irgendwann an den Scheiterhaufen stellt.

Und nur um Diskussionen vorzubeugen: Bis jetzt genieße ich noch das wohlwollen der 500 Meter weit entfernten Anwohner(habe gefragt ob´s nervt), habe die Erlaubnis der Wiesenbesitzer, Kenntnis Nachweis, Haftpflicht, Plakette, alles.

Grüße Seb
 
Also wenn man aus Sicht des Lärmgedankens mal keinen solchen Flieger mehr bewegen darf, vorausgesetzt der Antrieb ist nicht auf "Effekterhaschen" abgestimmt, weiß ich auch nicht mehr. Wenn man die Flieger der Wettbewerbscracks auf Veranstaltungen fliegen sieht und hört, wüsste ich nicht, was daran "laut" sein soll.
 

E-Seb

User
Man hört es schon deutlich am Haus. Aber der Lkw der die Straße runter fährt oder ein Rasenmäher im Garten übertüncht das Geräusch der Schraube schon.

Da hab ich Glück das ich so eine Nachbarschaft und den Berg hinterm Haus habe! Ich Frage aber auch eben deshalb extra. Der ein oder andere der mit seiner billig Drohne ohne jegliche Ahnung von der Physik des Modellfliegens hier manchmal katastrophal fahrlässig fliegt, tut das halt nicht. Egal, OT......

Da ging's jetzt nur kurz mal ums Prinzip.
 
Hallo Seb,
da dein jetziges 5s-Setup schon ein sehr gutes ist würde ich mir glatt überlegen, direkt auf das von Dir erwähnte 8s-Setup zu gehen. Das ist dann wirklich nochmals ein merklicher Leistungszuwachs...;)

Meine Hotlinerfamilie hat nun auch Zuwachs bekommen: SF2 mit JetiPhasor 2026/3600 an 6s LiPo 2650 mAh 45/90C..., Abfluggewicht 1470g..., geht gut:D

Viele Grüße Axel
 

E-Seb

User
Cool Axel!

Ich war eben nochmal kurz auf der Wiese. Flug Nummer 3 für heute war sehr kurz. Zwei Sekunden nach dem Start hat es geknallt und der Motor wollte ohne Flugzeug weiter. Mir ist vorne der Rumpf geplatzt, dabei hatte ich gestern noch den spinner ab um nach der klebestellen am Spant zu schauen.

Habe bereits Petr geschrieben, einen neuen bestellt und warte auf Antwort. Keine Ahnung was da los war. Genauso altbewährt wie immer mit endfest verklebt....
20190808_212421.jpg

Zum Glück hat sich der Akku selbst ausgesteckt während sich innen alles verwickelt hat.
 
Hallo Seb,
unfassbar, das hätte ich so nicht für möglich gehalten! Mein Motorspant ist extrem dick und wirkt sehr solide verklebt, wirklich ärgerlich, aber immerhin kein Totalschaden.
Jetzt gibt es wenigstens einen Grund mehr für ein neues Setup...
Hotlinerfliegen macht trotzdem Spaß!
Viele Grüße Axel
 

E-Seb

User
Ich kann selbst nicht sagen wo es herkommt. 4mm spannt konisch geschliffen, alles gut angeraut, gut sauber gemacht, mit endfest verklebt. Das hat so sogar 129 Flüge im Ion Neo rumpf mit 4,8 kw gehalten. Hab's sogar gestern noch kontrolliert, klebenaht am spannt guck ich mir regelmäßig an.

Dann haut man die Mühle mit 200+ 90° vollgas und snapflap ums Eck und alles ist cool, dann beim Start platzt der Rumpf, dämlicher geht's kaum.

Egal, passiert. Ich schiebe jetzt mal absolut gar nicht auf die Baukunst von Petr! Es ist im Laminat gerissen, von der kühlöffnung aus. Hatte da extra mumpe mit kohlefaser drin zum zuspachteln. Eben damit sowas nicht passiert.

Wäre jetzt die rumpfnaht aufgerissen, ok, das wär ein Grund mehr, is aber nich.
 

E-Seb

User
Prop und spinner sind hin. Am castle hat's die Kondis verdreht, die Kontakte am Akku sind jetzt auch nicht mehr glaubwürdig. Es hat eben alles soweit verdreht bis nix mehr ging. Drehzahlsensor angerissen, muss alles komplett durchsehen. Supergeil ist halt das sich die speedfire so gut landen lässt, auch wenn 350 Gramm motor vorn raus hängen.
 
Hallo, meine Erfahrung ist, dass die Hacker-B50L-Motoren über 4,5 kW nicht zuverlässig sind. Ich habe sogar versucht, B50 6XL auf 10S, aber weiterhin Fehler zu haben. Der Rotor oder das Getriebe würden ausfallen. Sind Sie sicher, dass sich Ihr Motor noch dreht? Sie sollten sich unbedingt die Leomotion L4031 oder L4038 ansehen. Ich bin jahrelang mit L4038-2200 auf 9S 1500mah Graphen geflogen (inklusive WM 2016). Dies ist die volle 7 kW F5B-Wettbewerbsleistung. Es wird sogar 10S für extremen Spaß überleben. Die GM 18x22 V4 sind extrem leise.

Gruß, Josef
 
Möglicherweise ist der Schaden auch von der Rumpfnaht ausgegangen...?
Prop noch am Stück?
Die Rumpfnaht liegt doch neben dem Riss ;-)

Die Frage ist halt, ist der Rumpf geplatzt, weil der Spant sich gelockert hat, oder ist der Spant raus, weil der Rumpf geplatzt ist ?
Wird sich aber nie klären lassen.

Kopf hoch, wird schon wieder !
 

E-Seb

User
Also.....

Tatsache ist, das Uhu endfest 300 hat sich nicht richtig mit dem Rumpf verbunden. Zwar war überall zu fühlen das der Spannt Kontakt zum gewebe hatte, es aber trotz anschleifen und reinigen nicht wirklich eine Verbindung einging. Der Rumpf hatte damit nix zu tun.

Ich hab eben Harz angerührt, 93g Kohle geschnitten und von innen neu ausgekleidet.

Der komplette Einbau ist demontiert. Der Regler braucht neue Kabel und 2 neue Kondis. Ich hoffe da ist sonst nicht mehr passiert, dadruch das sich der Akku abgesteckt hat dreht der prop in der Luft mit, das unilog hat da 40V gemessen, rückinduziert nehme ich an.

Anhang anzeigen 2019-08-08 SM UniLog 2 Datei 0023.txt

Mit Petr habe ich Kontakt, ein Angebot für einen neuen Rumpf und als Alternative zum Leomotion noch nach dem Phasor Race 2035 2700 angefragt. Soweit Stand der Dinge. Ab jetzt wird wieder mit richtigem Harz der Spannt verklebt, dem endfest traue ich ab 4Kw nicht mehr.

Grüße Seb
 
Seb, der Endfest hält erst dann richtig bei solchen Einbauten, wenn man ihn richtig warm macht und er dadurch dünnflüssig wird. Dann "kriecht" er halt in das angerauhte Gewebe.
Verwende auch nur noch Laminierharz von R&G.
Bei Verwendung von zwei Spanten wähle ich den hinteren! Kleiner.
Nach standardmässigen Einkleben benetze ich die Rumpfwand innen mit Laminierharz und lasse es erwärmt nach vornein die Sicke laufen.
Hat bisher bombig gehalten.
 

E-Seb

User
Hi Dieter,

Ich habe beim Einbau alles tatsächlich mit dem (Haar) Fön warm gemacht. Ich hab mir extra viel Mühe gegeben, Beim schnöden China Glasrumpf hat es immer gehalten. Hier eben mal nicht. C'est la vie.
 

Farkas

User
War das denn der Endfest"300"?
Weil seit ein paar Jahren gibt es ihn offiziell als Endfest ohne die Bezeichnung 300.
Dank Eu-Blödsinnsauflagen wurde der Härter entschärft........

Der nur Endfest hebt seit dem nur noch bescheiden,gar kein Vergleich zum
300er.

Umgedingt drauf achten,das man den Enfest!300!nimmt,im Netz noch bestellbar,
zwar nur für Gewerbetreibende ausgeschrieben,aber wird auch an OttoNormal versandt......



Gruß,Andi.
 

E-Seb

User
Unbewusst habe ich den "endfest" im Netz bestellt.

Wusste noch garnix von einem Unterschied. Danke für den Hinweis!
 

FranzD

User
Hallo,
"Der nur Endfest hebt seit dem nur noch bescheiden,gar kein Vergleich zum
300er."
Kann das wer von den Profis bestätigen?
Zumindest ich habe keine Probleme damit. Anscheinend ist allerdings die Warmaushärtbarkeit verloren gegangen (was ich zufällig aktuell brauchen könnte).
Mit freundlichen Grüßen,
Franz Durstberger
 

Farkas

User
Forensuche ?
Nur Profi hab ich nicht mit eingegeben......hoffe das so legitim ?

Nur mal 3 Beispiele........
http://www.rc-network.de/forum/show...raschendem-Ergebnis?highlight=uhu+endfest+300

http://www.rc-network.de/forum/show...-zu-Uhu-Endfest-300?highlight=uhu+endfest+300

http://www.rc-network.de/forum/show...ehr-300-nur-noch-90?highlight=uhu+endfest+300


Und auch als Nichtprofi fällt auf das Endfestverbindungen nichts mehr halten,bzw.mit Krafteinwirkung sich einfach
lösen wo Selbige bei Endfest 300 getempert eher das Bauteil,seitens um die Verklebung,zerstört.





Gruß,Andi.
 

FranzD

User
Aus dem 1. Link letzer Post, die Aussage des Uhu-Experten:
"Die Festigkeiten zw. UHU Plus endfest und UHU Plus endfest 300 sind vergleichbar, allerdings ist UHU Plus endfest 300 vibrationsbeständiger."
Allerdings möchte ich da kein Nebenthema befeuern, wollte einfach nachfragen. Ok, es gibt viele andere Threads für diese Frage, verstanden, danke Andi.
 

E-Seb

User
Also ich werde zukünftig so verkleben wie es Petr mir jetzt empfohlen hat. Mit eingedicktem L285. Wenn er und seine Kollegen so seit Jahren bis 7KW fliegen ohne das sich ein Spannt gelöst hat glaube ich das mal solange bis was anderes passiert.

In jedem Fall wird meine Speedfire heute schon Lackiert, die Reparatur ist gut geworden, nur eben 18g schwerer.

Ich habe mich nun für ein 8S Setup entschieden, das macht mein castle noch mit. Motortechnisch entweder Leo oder Phasor Race. Mal sehen.
 
Oben Unten