Speicherumschaltung bei MC 20?

Hallo,

hab mal eine Frage bezüglich der Programmierung eines 4 Klappen Flügels mit der 20er.
Bisher hab ich mein Modell nur mit einem Speicher, dafür aber mit Code 52 (wo ich dann meine 3 Flugphasen programmiert hab) geflogen.

Nun möchte ich wieder 3 Phasen haben (nenne sie mal: Start/Thermik - Normal - Acro), aber mit verschiedenen Querruderausschlägen, Differnzierungen,usw.
Da muss ich dann doch wohl 3 Modellspeicher mit Umschaltung bemühen?
Jetz wechsle ich mit einem 3stufigen Knüppelschalter in die verschiedenen Speicher. Um aber z.B. wieder einen pos. Wölbklappenausschlag fürs Thermikkreisen zu erhalten muss ich also in der Flugphase Thermik wieder bei Code 52 einen Wert einstellen und den gleichen Schalter wie zur Flugphaseneinstellung definieren? Kann man dann all die anderen fertigen Mischer (z.B. 41,42,49...) auch in den einzelnen Flugphasen benutzen, indem man den Schalter wählt, der auch die Flugphase schaltet?(Ist vielleicht etwas unklar?)

Ansonsten eine klarere Frage:
Kann mir jemand grob die Programmierung eines F3B Modells mit Speicherumschaltung (3 Speicher?) für die MC 20 umreissen?

Vielen Dank
Gruß
Sepp
 
Hallo Sepp, :)

Bedienungsanleitung Seite 51, samt Graupner-"Warnungen"

Würde Dir aber empfehlen, bei Deiner altbewährten Methode zu bleiben, da die Möglichkeit, Fehler zu programmieren überproportional groß ist. Außerdem ist nicht erwiesen, dass damit jeder Sender elektronisch tatsächlich klar kommt. Besonders wenn noch irgend welche Verzögerungszeiten programmiert werden. MEINE MC20 hat DABEI total gesponnen. Das alles wieder eliminiert und ich hatte jahrelang keine Probleme mehr.

ZB. Probleme: Zeitverzögerung auf K1 und dann lief K2-Querruder auf einmal leicht mit. Und ähnliche Scherze.
Oder stell Dir vor, Du schaltest oder willst auf einen irgendwie plötzlich "geschädigten" Modellspeicher umschalten, ohne es klarerweise zu wissen. Stress garantiert, wetten. Der Speicher kommt nämlich gar nicht, da Prüfsumme fehlerhaft.

Ganz brutal:
Was kostet Dein Modell, mit oder ohne Arbeit?
Und was kostet eine neue MC22 mit allen ihren Vorteilen?
Und was kostet der langsam fällige Speicherbatteriewechsel beim einzigem Österr. authorisierten Service? Samt Transportkosten und noch die Schüttelbeanspruchung am Postweg?
Oder Knüppelpotireparatur etc. etc.?

Herzlichst, Rudy
 

VOBO

User
Hallo Rudy!

Manchmal glaube ich wirklich, Du bist am Umsatz der MC22 beteiligt.

Vor gar nicht allzulanger Zeit haben die besten Wettbewerbspiloten fast ausschließlich die MC20 eingesetzt und zwar erfolgreich.
Wie verträgt sich das mit Deiner Skepsis?

Ich habe meine MC20 übrigens schon seit 10 Jahren und keine defekten Potis und immer noch die erste Pufferbatterie (gemessen 3,3 Volt!!)und bisher nicht die geringsten Probleme, was man von den MC22/24 ja wohl nicht sagen kann, wenn man die vielen Beschwerden hier liest.

Mußte mal gesagt werden, aber bitte jetzt keine neue Senderdiskussion!

Gruß Volker
 
Hallo Josef
ich habe zwar nicht die Lösung, die du gerne hättest, aber ich habe eine andere, die ich bei einem 4-Klappen Flügel anwende: Bleib bei deinem System (F3B-4 Klappen Flügel)!! In Code 23 kannst du 2 zusätzliche (dann hast du effektiv 3!) Differenzierungen für die Querruder einstellen. Mit Code 34 kannst du zusätzlich Dual Rate an und abschalten. Wenn du für diese ganzen Funktionen den gleichen Dreifachschalter wie für Start-Speed-Strecke nimmst, sind alle deine Anforderungen erfüllt. In der Thermik Stellung mische ich mit dem gleichen Schalter noch Quer auf Seite (Code 23). Ich habe damit auf einem Schalter drei unterschiedliche Flugphasen mit unterschiedlichen Ausschlägen an Querruder und Wölbklappe, unterschiedliche Differenzierungen und unterschiedlichem Höhenrudertrimm. Herz, was willst du mehr! Ich hatte auch mal mit drei unterschiedlichen Speichern probiert, aber der ständige Abgleich der drei Speicher hat zu sehr genervt. Wenn du etwas in einem Speicher änderst, mußt du es selbstverständlich in den anderen Speichern auch ändern. Mit der Zeit blickt da keiner mehr durch.
CU
Ernie
 
Danke Ernie,

das trifft unterstützend den Nagel auf den Kopf :)

Hi Volker,

Umsatzbeteiligung, na das wäre aber ein ganz schönes Zubrot. ;)

Da gibt es ein Sprichwort: "Das Bessere ist der Feind des Guten". Besonders wenn die - hmmm - moderne Stellgenauigkeit viel besser ist als die von der MC20 fällt einen Empfehlung auch ohne Umsatzbeteiligung nicht schwer.

Meine MC20 funktioniert auch noch immer, mit den oben angegebenen programmtechn. Einschränkungen. Und was die MC22 alles besser kann, ist mittlerweilen eh schon bekannt. Wer es noch immer nicht weiß, Neueinsteiger etc.: Mail genügt, Link über Bericht kommt ins Haus.
Somit keinen neue Disku; zufrieden Volker (eigentlich nur einen rhetorische Frage
:D
Der Hinweis auf Poti-Probleme ist die Quintessenz aus vielen Forenberichten. Selbst habe ich keine Probleme und mit der Speicherbatterie habe ich mir auch schon selbst geholfen.

Habe ich da etwas übersehen, wäre ja leicht möglich: Welche MC22-Probleme? Bitte um Links!
Und ich meine damit nicht die Qualitätsbeobachtungen über unser MC22-"Spielzeug" in mehreren threads, an denen ich auch beteiligt war, sondern echte Probleme, wie sie bei der MC24 berichtet wurden und werden.

Wenn ich eine Umsatzbeteiligung hätte, wären von mir dort sicher verschiedenen Detailkritiken nicht zu lesen. Oder?


[ 24. April 2003, 14:33: Beitrag editiert von: Rudy F. ]
 
Hallo Miteinander,

die Lösung von Ernie ist für mich optimal und genau dass, was ich gesucht habe. Hab nämlich übersehen, dass ich Dual Rate auch noch mit dem 3stufigen Schalter betätigen kann und somit hab ich alles, was ich will. Also werd ich das so machen. Vielen Dank!
Die Erfahrungen von Rudy und das rumfummeln in 3 Speichern halten mich dann doch von der Lösung mit Speicherumschaltung ab.
Ansonsten bin ich mit meiner 20er voll zufrieden.
Danke, Gruß
Sepp
 
Oben Unten