• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Spektrum DM8 Modul + Cockpit SX

HFK

User
Ich benötige mal Eure Hilfe:

Wer hat ein Spektrum Modul DM8 FUT verbaut? Leuchtet da einen LED neben dem Bindestecker? Wenn ja wann?

Die Antwort auf diese Frage ist sehr wichtig denn ich versuche seit gestern für einen Fliegerkollegen ein solches Modul an einer Cockpit zum laufen zu bringen. Hier leuchtet nichts, alle Verbindungen sind richtig aber es geht nicht.

Bevor ich nun anfange einen Inveter zu bauen, muss erst einmal klargestellt sein ob das Modul überhaupt funktioniert - denn:

ich habe es an meinen Graupner/FASST Umbau angeschlossen, geht auch nicht. Da hätte es eigentlich funktionieren müssen denn ich habe das Graupner Signal auf Futaba FASST angepasst (invertiert) und die Steckerbelegung ist gleich.
 

HFK

User
MPX Cockpit mit Spektrum Modul DM8

MPX Cockpit mit Spektrum Modul DM8

Sodele, nachdem mir keiner helfen konnte, die Anschlüsse richtig waren (Danke J.G, genau so hatte ich angeschlossen) aber das System trotzdem nicht starten wollte, mußte mein alter Ozzi ran:

Der Pegel der Impulse lag low bei ca, 1/3 und high ca. 0,5 zu Betriebsspannung am Modul an. So wurde vom Modul nichts erkannt. Interessant war, dass ein Leerlaufpegel von 0 bis 0,5 nach dem Anstecken vom Modul auf genannte Niveau angehoben wurde.

Mit 2 Widerständen und einem Transistor habe ich einen Inverter mit Pegel Anpassung 0 bis zur halben Betriebsspannung gemacht und siehe da: Das Modul begann zu blinken und ein Bindungsvorgang war erfolgreich. Vielleicht hätte es auch ein Pegelumsetzer ohne Inverter getan, aber warum noch weiter probieren wenns so geht.:)

Jetzt wird der Kollege das ganze mechanisch an die Cockpit adaptieren und die Kabel verschwinden lassen. Auf MPX warten braucht er auch nicht mehr und seine Spektrum Empfänger nutzen. Auch bietet die Cockpit gegenüber der DX6i doch einige Schmankerln.

Falls es überhaupt jemanden interessiert, kann ich mal das bischen Schaltung zeichnen und hier einstellen.
 

J.G

User
Ja klar mach mal

Ja klar mach mal

HFK schrieb:
Sodele, nachdem mir keiner helfen konnte, die Anschlüsse richtig waren (Danke J.G, genau so hatte ich angeschlossen) aber das System trotzdem nicht starten wollte, mußte mein alter Ozzi ran:

Der Pegel der Impulse lag low bei ca, 1/3 und high ca. 0,5 zu Betriebsspannung am Modul an. So wurde vom Modul nichts erkannt. Interessant war, dass ein Leerlaufpegel von 0 bis 0,5 nach dem Anstecken vom Modul auf genannte Niveau angehoben wurde.

Mit 2 Widerständen und einem Transistor habe ich einen Inverter mit Pegel Anpassung 0 bis zur halben Betriebsspannung gemacht und siehe da: Das Modul begann zu blinken und ein Bindungsvorgang war erfolgreich. Vielleicht hätte es auch ein Pegelumsetzer ohne Inverter getan, aber warum noch weiter probieren wenns so geht.:)

Jetzt wird der Kollege das ganze mechanisch an die Cockpit adaptieren und die Kabel verschwinden lassen. Auf MPX warten braucht er auch nicht mehr und seine Spektrum Empfänger nutzen. Auch bietet die Cockpit gegenüber der DX6i doch einige Schmankerln.

Falls es überhaupt jemanden interessiert, kann ich mal das bischen Schaltung zeichnen und hier einstellen.
Hallo Hermann,

ja klar ist das wissenswert, ich denke viele Cockpit Verwender wären Dir sehr dankbar dafür und mich interessiert es auch.;)

Gruß Jürgen
 

HFK

User
Schaltung

Schaltung

Gestgern haben wir mit 2 Schaumwaffeln den Praxistest gemacht, keinerlei Probleme, geht wie mit der DX6i. Somit hat der Kollege nun 2 Sender mit je 10 Speichern und das MPX feeling.:)

MPX Pegel.jpg

Das Zeichenprogramm schreibt immer irgendwelche Namen an die Buchsen und Stecker, nicht drum kümmern, ich weiss nicht wie gelöscht wird.

Der R1 geht auch mit 4,7k und auch mit 10k. Ist also völlig unkritisch. Der Transistor kann auch ein C Typ sein, dann in Richtung 10k für R1 und wenn es ein A Typ ist, 4,7k Ohm.
 

HFK

User
Hier ist noch ein Bild des "Rohbaus":

CIMG1979.JPG

Das Platinchen ist inzwischen unter einem Rahmen, der so groß ist wie das Modul, verschwunden und das ganze unter den Sender befestigt. Der Stecker in die MPX ist ein simpler 5 poliger DIN Stecker.
 
MPX Cockpit SX & Spektrum

MPX Cockpit SX & Spektrum

Hallo.

Tut mir leid dass ich diesen uralten Thread wieder auspacken muss....
Ich möchte schon ewig meinen MPX Sender mit einem Spektrum Modul machen.

Nun hat mein Händler was gesagt von wegen. Das modul aus einer DX6i auszubauen und dann für den MPX Sender zu machen.

ich habe nun ewig gegooglet und gesucht und bin leider auf keinen gescheiten Zweig gekommen.

Vieleicht kann mir ja hier jemand helfen. Mir vielleicht eine Anleitung oder Link´s geben.


Was ich auch schon gefunden hatte war so ein "anylink Modul" nur leider geht das gerade für die MPX Sender nicht :-(
Vieleicht ist dieses Modul ja einfach Mit einem selbst gemachten Kabel und möglicherweise einer kleinen Schaltung einsetztbar?!?


Freundliche Grüße Jermaine
 

ingo_s

User
Hi,

solange es keine SX 2.4GHz ist kannst Du ein externes Spektrum Modul an der L/S Schnittstelle betreiben. Die SX 2.4GHz liefert leider nur die 4 Schüler Kanäle.

Man benötigt ein HF-Modul aus einer DX4, DX5 oder DX6 (die ist eigentlich schon zu schde zum Schlachten). Alternativ gibt es noch einen kleinen Sender (LP4DSM) aus RTF Sets mit geringerer Reichweite dessen HF-Modul man benutzen kann.
Die Spektrum HF-Module können mit dem PPM-Signal der L/S Schnittstelle nichts anfangen, da sie eine digitale serielle Schnittelle haben. Als Daten Konverter wird üblicherweise ein kleines Atmel Arduino Board (ca. 15€) eingesetzt. Für die MPX Anbindung habe ich mal eine optimierte Ardoino Software erstellt.

Du kannst also selber basteln (oder basteln lassen) aber auch auf ein fertiges Modul, das in der Bucht angeboten wird einsetzen. Mit dem Suchbegriff "PPM2Spek" oder auch "FutSpek" wirst Du einiges beim googlen finden.

Gruß Ingo
 
Oben Unten