• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Spektrum DX8

Spektrum DX8 G2 Software Ver. 2.01 mit Easyglider 4

Spektrum DX8 G2 Software Ver. 2.01 mit Easyglider 4

So, dann les mal die FCC Unterlagen durch. BRWDAMTX12 die Sendeleistung ist in Amerika praktisch identisch.
Hallo Fliegerfreunde

ich fliege einen Easyglider mit der DX8 G2 Vers. 2.01
alles bestens, nun habe ich gelesen, dass mann die Querruder als Landehilfe aktivieren kann. Wie mache ich das, habe alles durch geschaut, bin aber nicht schlau geworden. Bei der DX8 wird immer nur
Wölbklappen erwähnt. Beim Modell erstellen habe ich einen Segler nur mit Querrudern ausgewählt.
Ich habe den Segler gut im Griff, bin aber gespannt, was es ausmacht, wenn ich zum Landen die Querruder einsetzten könnte.

Danke für Einen guten Tip

Toni aus der Schweiz
 

aue

User
Hallo Toni,

das geht recht einfach: Du gehst in das Menü "Klappensystem". Dort wählst du für Wolbklappen zunächst einen Schalter und definierst dann die Ausschläge für Quer - je nach gewähltem Schalter in zwei Stufen. Ausschläge können positiv und negativ sein. Achte darauf, dass noch Servoweg für Querruderausschläge übrig ist.
Dass du dein Modell im Sender entsprechend definiert und beide Servos einzeln an deinem Empfänger angesteckt hast, erwähne ich nur der Vollständigkeit halber. ;-)

Gutes Gelingen!
Andreas
 

aue

User
... und noch vollständigkeitshalber : etwas "Tiefenruder" zumischen, sonst wird die Landung ein Eiertanz!
Muss man sich aber herantasten. Zu viel Tiefe geht auch schnell tief (resp. schief). Man sollte das auch so aussteuern können. Und es ist modellabhängig. Mein Parabola (Valenta) braucht keine Tiefe dazu, der bleibt neutral.
 
Du gehst in das Menü "Klappensystem". Dort wählst du für Wolbklappen zunächst einen Schalter und definierst dann die Ausschläge für Quer - je nach gewähltem Schalter in zwei Stufen.
Hatte selbst den MPX EGP.

So richtig "Spaß" macht das mMn erst wenn man im Flugzustand FM2 den QR-Spoiler auf den Gasknüppel legt und damit über den gesamten Weg den Spoiler beeinflussen kann (Motor aus bei FM2).

Hatte ich damals mit der DX8G1 anfangs noch alles selbst programmiert und damit auf einem Berg bei Wind ein tolles Erfolgserlebnis: Fein fühlig dosiert stand der EasyGlider beim Landen so minutenlang gegen den Wind am Fleck :-)

Bei der 1st Edition Airware mußte man im Flächentyp beim 3. Punkt "Gas" bei der Zuordnung den Spoiler als Funktion (=Gasknüppel) auswählen und den rechten Rolltaster 2x kurz hintereinander drücken um in das FM0-2 Zuordnungsmenü für den Motor zu kommen...vermutlich ist das bei der 2nd Edition Dx18/DX9/Dx8G2 immer noch so (kann es gerade nicht nachsehen)?

Viele Grüße
 
Hallo Toni,

das geht recht einfach: Du gehst in das Menü "Klappensystem". Dort wählst du für Wolbklappen zunächst einen Schalter und definierst dann die Ausschläge für Quer - je nach gewähltem Schalter in zwei Stufen. Ausschläge können positiv und negativ sein. Achte darauf, dass noch Servoweg für Querruderausschläge übrig ist.
Dass du dein Modell im Sender entsprechend definiert und beide Servos einzeln an deinem Empfänger angesteckt hast, erwähne ich nur der Vollständigkeit halber. ;-)

Gutes Gelingen!
Andreas
hi Andreas

das ging aber fix, ausprobiert und es funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe.
herzlichen Dank

Toni
 
Im Ernst ?:(

Ein 6-Kanal Empfänger ist halt nur ein 6-Kanal Empfänger !
Es lässt sich zwar jeder der sechs Kanal-Ausgänge auch als Batt. Eingang verwenden, aber umgekehrt geht's nicht.
Wäre dann ja auch ein 7 Kanal Empfänger:rolleyes:

Also Y Kabel verwenden.

Liebe Grüsse
Jürgen
 
Servus,

bei der Spektrum Airware gibt es entsprechende Einstellungen 1xQR + 1/2 Landeklappen, 2QR + 1 oder 2 Landeklappen.

Um die 2x Querruder Modelleinstellung wirste wohl kaum herumkommen.
Sonst geht kein QR-Spoiler und keine QR-Differenzierung elektronisch im Sender.

Die Querruder willste jetzt - da 6 Kanalempfänger - zusammenhängen, aber die beiden innernen Wölbklappen (Landeklappen) getrennt?
Na, ob das so wirklich Sinn macht?

Also wenn dann hätte ich das womöglich genau andersherum gemacht:
2x QR, vernünftig einstellen, Subtrim pro Seite für Mittenstellung (Feintuning), genaue Servo Travel Ausschläge beide Seiten hoch/runter (min-/max) nach Anleitung, jeweils gleich ausgerichtet, etc.
So genau kriegt man das doch meistens nie nur mechanisch (bei Querrudern) hin, oder?!

Ob es jetzt Sinn macht den Funray als 4-Klappensystem vom Sender aus zu steuern und da zu QR noch die inneren Wölbklappen mitzunehmen oder HR -> innere Klappen draufzulegen: Das kann ich so nicht beurteilen.
Ich habe das Modell nicht und bin nicht so der "High End Segler Pilot".

Wenn beim Funray bsw. - ggf. steht das ja im Manual?? - die 2 inneren Landeklappen (alleine) dazu dienen können, um Crow/Butterfly zu fahren und den Segler ggf. erfolgreich etwas langsamer zu machen, dann würde das auch mit einem Y-Kabel gehen.
Will man diese getrennt über 2 Kanäle zusätzlich ansteuern, brauchste halt vernünftigen Sender+Empfänger.

Bei der neueren Airware kann man viel über die Klappensystem / Wölbklappen einstellen.
Im Motormenü (Flächenauswahl) müßte es ggf. noch ein Spoiler-Menü geben um für FM0-FM2 den Motor zu aktivieren oder nicht, z.B Motor->Spoiler (Roller Knopf 2x drücken...so war das mal ganz früher bei der DX8G1 mit nachgeliefertem Segler-Addon).

QR-Spoiler / Butterfly gleich auf dem Gasknüppel stufenlos verstellbar macht eventuell noch mehr Sinn?!?

Zum Landen könnte man ggf. für die Querruder und inneren Landeklappen die Ausschläge für den AUX2 Schalter im Flap Menü (Acro Menü) einstellen; ich glaub das mußte man mind. als Flächentyp Flaperon o.ä wählen.


Laut Bedienungsanleitung (der DX9 bzw. DX8G2) sind 2x Querruder die Mindestvoraussetzung der Anzeige aller Seglermenüs wie Klappensystem/Wölbklappen.
Mit nur 1x Querruder (Y-Kabel) kommt das halt nicht....man schmeißt quasi bewußt weg, was Spektrum extra für Segler in den Nachfolgesendern/Firmwares eingebaut hat.


Da nach Rom mehrere Wege in der Airware führen ist es am Besten man hat den Sender direkt vor sich.
Deshalb kann ich auch keine nachklickbaren Anweisungen hier einstellen, leider.
Hoffe es finden sich noch Spektrum Flieger die genau einen der erforderlichen Sender haben.


Jedenfalls würde ich tunlichst bei so einem E-Segler die vorhergesehenen "Segler Airware Menüs" ausreizen wollen ohne das Modell im Speicher absichtlich zu begrenzen (1x Querruder).


Um welche DX6 handelt es sich denn?
Schwarze DX6G2/G3 mit der neueren Airware aus DX18/DX9/DX8G2?
Hoffentlich keine DX6i?


Aufpassen: Eine "absolute Servowegbegrenzung" ist laut Herstellertabelle bei der DX6 nicht direkt als Menü vorgesehen: https://www.spektrumrc.com/Content/Media/PDF/SPM_Transmitter_Comparison.pdf

Man könnte mWn höchstens mit DX18/Dx9/Dx8G2 den Modellspeicher programmieren und dann auf der DX6 als .SPM Datei importieren.

Gruß
 
Servus,

bei der Spektrum Airware gibt es entsprechende Einstellungen 1xQR + 1/2 Landeklappen, 2QR + 1 oder 2 Landeklappen.

Um die 2x Querruder Modelleinstellung wirste wohl kaum herumkommen.
Sonst geht kein QR-Spoiler und keine QR-Differenzierung elektronisch im Sender.
Ich denke, es wäre am einfachsten für meinen Kollegen einen 8Kanalempfänger zu kaufen.
 

ROL4ND

User
Und wie willst Du mit der 6 Kanal DX6 den 8 Kanal Empfänger ansteuern ? :confused:

Gruß Roland
 
Hallo,

für die DX8 (Nicht G2)
"DX8 (nicht G2)" bedeutet dann wohl die silberne DX8 mit den vielen Einschränkungen bezüglich der 1st Edition Airware Firmware (nicht so freie Geberzuordnung, fehlende Kanalzuordnung)?

Ich glaube jetzt verstehe ich auch langsam warum all die Menüs fehlen die Du so verzweifelt suchst bzw. von OpenTX gewöhnt bist (Kanalzuordnung) ;)


Für diesen Sender kam lediglich mal ein V3 Segler-Addon raus, was von der DX18/DX8 auszugsweise portiert / wurde.

Die hat eine alte Hardware (deshalb auch nur abgespecktes Segler-Addon!), kann bei WEITEM nicht das, was eine DX18, DX9 oder DX8G2 in der neueren (2nd Edition) Airware als Zusatzfunktionen bei den Seglern zu bieten hat, z.B:

- fehlt der Firmware die "absolute Wegbegrenzung" beim Servo Travel Adjust Menü.
- 5+ Custom Flight-Mode fehlt völlig (siehe DX18/DX9 Manual)
- die max. 4 Flugzustände (mit Text) sind fest vorgegeben, nicht änderbar und mWn nicht beliebig auf 2 Schalter verteilbar (wem die feste Reihenfolge nicht passt oder man einen bestimmten Zustand gar anders verwenden will)
- etc.


QR-Spoiler auf Gasknüppel hab ich aber damit händisch hinbekommen mit den Pmixes (Butterfly für 4-Klappen brauchte ich ja nicht).


..(...)..

Das solltest erstmal ausprobieren ob das Deinem Vereinskollegen taugt und ob man damit auch wirklich alles von dem (4-Klappen) Segler an Möglichkeiten abdecken kann.

Der Sender hat zwar 6 P(rogrammable) Mixes (wenn das Addon nicht reicht), aber selbst in diesem Menü kann man bestimmte Schalter (oben links/rechts) als Geber nicht frei auswählen.

Ich persönlich halte die silberne (Ex-)DX8G1 nur (sehr) bedingt für eine Seglerprogrammierung geeignet, selbst mit dem nachgelieferten "V3 Addon".
Alles was zu Seglern offensichtlich fehlte haben die eher in die Nachfolgersender DX18/DX9/Dx8G2 Airware gesteckt.
Da liegen Welten dazwischen.

Ist länger her....hab die DX8G1 (silber) bereits Ende 2013 / Anfang 2014 weggegeben.

Die DX8G1 ist eher ein guter Heli-Sender (hat drei FZ, Hold, mischbaren Throttle-Cut, etc.), mit dem man ggf. auch mal was kleineres (Acro Modell) wie einen Warbird oder sonstwas E-Flite BNF fliegen kann.

Eventuelle Programmiervorschläge (6Pmix Programm) von Sherman Knight (HH Seglerteam) gab es mal auf bestimmten Blog Seiten verlinkt oder auf rcgroups.com als das DX8 V3 Addon noch nicht draußen war.


Fazit:

Besser bei diesem Sender nicht zu viele Wunschvorstellungen an das Segler Modell haben.

Wenns blöd läuft (kommt halt auf die konkreten Anforderungen an was an Schaltern belegt werden soll, wie die FZ zugeordnet werden sollen, was alles gemischt werden soll, z.B Acro-Mode, innere Klappenmitnahme, etc.) dann wird nicht nur ein neuer Empfänger Euer Problem sein.

Dieser DX8G1 (silber) Sender, quasi als "Vorversion", kommt m.E. gegen DeviationTX, OpenTX, (ER9x,...) OpenSource Projekte oder andere proprietäre Hersteller Firmwares (z.B einige Einsteigersender der RCN WIKI für aufgebohrte Seglerfunktionen) nicht an.

Gruß
 
Das solltest erstmal ausprobieren ob das Deinem Vereinskollegen taugt und ob man damit auch wirklich alles von dem (4-Klappen) Segler an Möglichkeiten abdecken kann.
Der Herbert (65) hat die DX8 schon lange aber die Möglichkeit nie genutzt, weil es ihm immer zu kompliziert war:eek: Nachdem ich die DX8 (seine DX8, ich würde mir niemals Spektrum kaufen)jetzt ein paar Tage habe ärgern mich die zahlreichen Einschränkungen sehr und die Bedienung finde ich nicht sehr logisch.


Eventuelle Programmiervorschläge (6Pmix Programm) von Sherman Knight (HH Seglerteam) gab es mal auf bestimmten Blog Seiten verlinkt oder auf rcgroups.com als das DX8 V3 Addon noch nicht draußen war.
Ist dieses AddOn Teil der neuesten Firmware die Herbert aufgespielt habe? Meinst Du OpenTX und eine FrSky X7 wäre besser geeignet? Zumindest, wenn er von mir Hilfe bekommt.



Aber nun zurück zur Kernfrage, falls ja wäre das sicherlich ein weiterer Punkt für den Umstieg auf FrSky denn der Herbert sicherlich 25 Flieger rumliegen, weil er immer mit Programmierung der DX8 frustiert war/ist.

Ist der AR8010T der günstigste, kompatibele 8 Kanalempfänger? Kostet um die 85Euro.
 

aue

User
Ich würde nach einem gebrauchten AR8000 Ausschau halten, der sollte für 20-30 Euronen zu haben sein. Die Telemetrie des AR8010T funktioniert mehr schlecht als recht und der AR8000 produzierte bei mir keine Holds, der AR8010T hingegen schon.

Schöne Grüße
Andreas
 
Oben Unten