• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Spektrum IX20

aue

User
Hallo Andreas,

ich richte regelmäßig mein Augenmerk auf die Qualität der Funkstrecke. Auch, wenn ein Flug perfekt und ohne jegliche Probleme war, prüfe ich immer mal wieder die Telemetriewerte nach der Landung. Damit kannst du früh erkennen, ob es irgendwelche Probleme gibt. Und die Telemetrie erfasst ja mögliche Störungen, die du vermutlich noch gar nicht bemerkst (weil zu kurz aufgetreten). Also: fliegen, landen, Frames und Holds auslesen - immer mal wieder - bei jedem Modell. Dann kannst du auch wirklich eine Aussage treffen, ob alles gut ist.
 
Guten Morgen,

ich fliege, neben anderen Systemen, Spektrum Systeme seit der Anfangszeit der ersten Module. Insgesamt bin ich über die ganzen Jahre auch sehr zufrieden mit meinen Setups gewesen. Natürlich hat jedes System auf dem Markt immer wieder Bugs und auch immer wieder technische Schwierigkeiten. Dies erkennt man im auch praktischen Betrieb auf den Flugplätzen als auch in den (Fach)-Foren, vorausgesetzt man hat keine rosa Brille auf der Nase.

Aktuell beschäftige ich mich mit dem Thema IX20 seit dem Erwerb Ende letzten Jahres. Nach ausführlichen Test und den benannten Auffälligkeiten habe ich das Problem umgehend mit dem sehr hilfsbereiten und freundlichen deutschen Support besprochen. Es wurde zunächst ein neues HF-Modul verbaut. Nach erneuten Test durch mich und im Anschluss auch durch Horizon Hobby wurde der Sender ausgetauscht. Auch der neue Sender verhält sich ähnlich auffällig, so dass ich noch einen weiteren neuen IX20 Sender organisiert habe.

Nun habe ich aber 3 unabhängige IX20 Sender EU mit 3 unabhängigen DX18 (V2, QQ uns Stealth) verglichen und die Auffälligkeiten sind reproduzierbar mit unterschiedlichen Setups und unterschiedlichen Schaumstoff Modellen bei Reichweiten ab etwa 400m. Im näheren Bereich ist hingegen bei den IX20 alles soweit in Ordnung -> 0 Holds. Bei größeren Modellen sind 3D-Entfernung von 400-500m aber nicht unüblich und bei Holds ggf. finanziell problematisch.

Wichtig noch zu den Fragen oben: Es geht hier nicht darum optimale Antennenpositionen im Flieger zu finden bzw. optimale Komponenten oder den HF-Smoke des Platzes zu erkennen! Es geht nur um Vergleiche zwischen Sendern bei möglichst gleichen Rahmenbedingungen und einer hohen Anzahl an Testflügen mit gleichen Setup. Alle Flüge sind natürlich bei direkter Sichtverbindung und Flughöhen über 50m mit einem 2m Schaumstoffsegler erfolgt. Wie gesagt, wenn die Setups oder Rahmenbedingungen auch suboptimal sein sollten, so sollte es bei beiden Senderarten bemerkbar sein ;-).

Also für weitere konstruktive Erfahrungen bin ich sehr dankbar, da der deutsche Support bisher keine weiteren IX20 Anlagen diesbezüglich im Service hatte.

Gruß
Matthias
 

Puko

User
Danke für eure Ausführungen, Andreas und Matthias. Selbstverständlich werde ich ab sofort die Telemetriedaten jeweils anschauen und die Problematik weiter im Auge behalten. Es geht mir primär nicht um den ggf. materiellen Verlust, ja schon auch, aber meine Modelle dürfen auf keinen Fall Dritte gefährden, weil das verwendete System nicht einwandfrei funktioniert.

Frage:
Werden diese Daten denn als Logfiles gespeichert, sodass sie auch später ausgelesen werden können? (Sorry für meine Unwissenheit: Aber ich kaufe nicht einen so teuren Sender, um mich danach mit derartigen Themen beschäftigen zu müssen - als Rentner habe ich eh zu wenig Zeit, welche ich gerne mit Bauen und Fliegen verbringen möchte und nicht als Betatester!)

Gruss Andreas
 
Hallo Andreas,

wie gesagt es können bei mir auch noch immer Einzelfälle sein! Ich finde die IX20 super gelungen und möchte das Produkt in keinster Weise schlecht machen!

Bei Spektrum gibt es die Möglichkeit Logfiles schreiben zu lassen. Dies kann man unter Telemetrie einstellen. Leider gibt es aber Lesesoftware meines Wissens nach nur von Drittanbietern und teilweise ist das Ergebnis nicht optimal, aber es funktioniert.

Ich habe mittlerweile bei fast allen Modellen (ausgenommen Indoor) einen TM1000 oder einen neuen Telemetrie-Empfänger verbaut und schaue mir die Werte unmittelbar nach einem Flug an oder lasse die Werte bereits während eines Fluges beobachten. Dies mache ich eigentlich egal bei welchem Hersteller, insbesondere bei den ersten Flügen und nach einem Update.

Danke und Grüße
Matthias
 

aue

User
Es ist gut, Logfiles zu erzeugen. Und es ist gut, zu wissen, wie man sie prüft. Aber man braucht sie entweder nur, wenn es einen Absturz gab und dieser genau analysiert werden soll, oder für eine Auswertung der aufgezeichneten Flugdaten (Höhe, Distanz, Stromverbrauch usw.). War der Flug ok, reicht ein Betrachten der Frames und Holds im Sender, um zu prüfen, ob alles ok war.
 

aue

User
Frames sind normal und man darf einige haben. Beim Wechsel von DSM2 auf DSMX hat sich sogar die Menge der zulässigen (= unproblematischen) Frames erhöht. Sie ist natürlich abhängig von der Flugdauer, sollte aber nach Empfehlung 100 nicht überschreiten (wenn ich mich richtig erinnere). Frames sind - soweit ich das verstanden habe - Ausblendungen, die auch pro Antenne erfasst werden. Holds sollten überhaupt nicht auftreten, nicht ein einziger. In einem solchen Fall ist Antennenlage und -ausrichtung zu prüfen und zu korrigieren.
 
Es gibt bei Spektrum:

1. Fades, welche pro Antenne gezählt werden und abhängig vom Empfängermodell von 0-255 oder von 0-10000 gezählt werden,
2. Frame losses, welche einen gleichzeitigen Verlust bzw. gleichzeitige defekte Datenpakete auf allen vorhandenen Empfangsantennen ausdrücken,
3. Holds, welche bei mehr als 45 Frame losses am Stück auftreten.
 
  • Like
Reaktionen: aue

Puko

User
Gibt es irgendwo eine genau Beschreibung der Funktionsweise?

Ich gehe davon aus, der Sender "weiss/merkt sich", welche Datenpakete er gesendet hat. Über den Rückkanal sendet der RX quasi eine Bestätigung über den Empfang der Pakete und der Sender vergleicht die Daten? Richtig?

Könnte es dann sein, dass Pakete beim RX tatsächlich ankommen, zufolge schlechtem Empfang der Rückmeldung (der RX sendet wahrscheinlich nicht mit derselben Leistung wie der TX?), meldet der TX schliesslich ein Hold?
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Ich gehe davon aus, der Sender "weiss/merkt sich", welche Datenpakete er gesendet hat. Über den Rückkanal sendet der RX quasi eine Bestätigung über den Empfang der Pakete und der Sender vergleicht die Daten? Richtig?
Könnte es dann sein, dass Pakete beim RX tatsächlich ankommen, zufolge schlechtem Empfang der Rückmeldung (der RX sendet wahrscheinlich nicht mit derselben Leistung wie der TX?), meldet der TX schliesslich ein Hold?
So macht es Jeti, diese Variante ist aber nicht zielführend, weil ungenau, besser ist es, die Datenverluste im RX zu speichern und der TX kann sie von dort abrufen.
 
Meines Wissenstandes nach werden bei Spektrum die Fades, Frame losses und Holds auf dem jeweiligen Empfänger festgestellt und auch gespeichert! Per Telemetrie Rückkanal werden die Informationen dann permanent an den Sender übermittelt und dort visualisiert. Da der Rückkanal nicht so stark sendet wie die Funkstrecke vom Sender zum Empfänger, werden bei größeren Entfernungen die Telemetrie Daten auch nicht immer aktuell angezeigt, sondern erst wieder wenn der Empfang des Rückkanals gegeben ist.

Früher (vor der Zeit des TM1000) gab es für die Empfänger von Spektrum sogar ein kleines Auslesegerät für den Data-Port der Empfänger, um nach dem Flug die Fades, Frame losses und Holds überhaupt anzuzeigen ;-).
 

aue

User
Früher gab es für die Empfänger von Spektrum sogar ein kleines Auslesegerät für den Data-Port der Empfänger
Dieses Auslesegerät (Flight Log SPM9540) war ein wichtiger Begleiter für mich, da ich ca. 15 Empfänger ohne Telemetrie im Einsatz hatte (AR400, 610, 6210, 8000). Nach der Landung konnte man den Logger anschließen und er hat Frames und Holds angezeigt. Ich glaube, das kleine Gerät ist noch erhältlich.
 

Puko

User
Hoi Matthias,

du hast bestimmt unter den iX20 bereits Modellspeicher kopiert. Das geht offenbar via BT. Hat das gut funktioniert? Wird auf dem "Daten-empfangenden-TX" denn der "Daten- sendende-TX" angezeigt? Wie schon erwähnt, sind die diesbezüglichen Ausführungen in der Bedienungsanleitung ausgesprochen spärlich.

Gruss Andreas
 
Hallo Andreas,

bei mir hat die Übertragung von IX20 auf eine weitere IX20 via BT gut funktioniert. Es erscheint auf dem Empfangsgerät ein Nachricht, dass die Datei versucht wird zu senden (ähnlich einem Handy) und auf der sendenden IX20 kannst du die aktiven BT-Geräte in der Nähe auswählen.

Gruß
Matthias
 
1.jpg
2.jpg


Hier mal Eindrücke von einem der Vergleichstests.

Setup war ein AR6600T mit SV und maximal 600m Schrägdistanz bei etwa 10 Minuten Flugzeit je TX unmittelbar in Folge ohne weiteren Modellflugbetrieb.

Wie bereits geschrieben geht es hier nicht darum den optimalen Empfang durch bessere Positionierung der Antennen zu finden, sondern um einen Vergleich bei möglichst gleichen Rahmenbedingungen zwischen unterschiedlichen Sendern!
 

Puko

User
Hallo Matthias,
danke. Dann hoffe ich mal, dass ich meine Modellspeicher auf den neuen Sender bekomme.

Dein Vergleichstest ist nicht gerade ermutigend. Der Unterschied ist ja gewaltig. 2 Holds in 10 Minuten! Hattest du dies wiederholt?Und die Profis bei HH konnten hierzu noch keine Erklärung liefern?
 
Hallo Andreas,

dies ist nur ein Testbeispiel von vielen ;-).
Wie ich schon geschrieben habe, haben 3 unabhängige IX20 Sender ähnliches Verhalten und 3 unabhängige DX18 auch ein ähnliches Verhalten.
Die Vergleiche wurden auch mit anderen Empfänger Setups gemacht, z.B. AR9310 mit 2 Satelliten und TM1000. Das bedeutet mit 2 internen und 2 externen Empfängern im gleichen Modell. Die beiden Satelliten wurden dabei nach außen gelegt. Auch hier ging es nicht um eine Optimierung der einzelnen Antennen, sondern einen Vergleich von 2 Sendern bei gleichen Rahmenbedingungen.

2.jpg
1.jpg
4.jpg


Meine erste IX20 bekam zunächst ein neues HF-Modul mit keiner Verbesserung. Anschließend wurde der Sender vom Service durch einen Teampiloten ausgiebig getestet und mit der Mitteilung, dass das Problem erkannt wurde und in Klärung mit den USA eine Reparatur erfolgen kann. Als Alternative bekam das sehr nette Angebot eines kompletten Austausches. Aufgrund der Lieferschwierigkeiten traf der neue Sender erst vor kurzem ein. Das Resultat des brandneuen Senders ist ähnlich. Aus diesem Grund wurde ein weiterer EU-Sender organisiert und auch hier ist ein ähnliches Verhalten vorhanden.

Wie bereits ausgedrückt, es geht hier um die Abfrage von Erfahrungen mit der IX20 um meine Hoffnung zu bestärken, dass meine Sender Ausnahmen darstellen. Der Service in Deutschland hat bisher laut eigener Aussage keine weiteren IX20 Anlagen zu diesem Thema vorgelegt bekommen. Eine Anfrage des US Service ergab, dass es keine Unterschiede in der Leistung einer EU DX18 und EU IX20 gibt und dies wurde ausführlich getestet.

Meine jetzige nagelneue IX20 wird nun vom sehr freundlichen Serviceteam erneut unter die Lupe genommen und durch Flugversuche getestet.
 

Puko

User
Hallo Matthias,

ich finde das sehr gut, dass du dieses wichtige Thema hier aufgegriffen hast! Vielen Dank.

Ich werde diesen doch heiklen Punkt ebenfalls aufmerksam verfolgen und bin sehr gespannt, was das Serviceteam von HH dazu in Erfahrung bringt resp. wie dessen Stellungnahme ausfallen wird.

Ich fliege momentan noch mit meinem defekten Sender mit abgebrochener Antenne. Die Resultate werden also nicht relevant, auf jeden Fall interessant sein. In den Tagen sollte eine neue iX20 eintreffen, dann geht es richtig ans Testen.

Es wäre wirklich hilfreich, eigentlich ein Muss, wenn die Daten auf dem Sender aufgezeichnet und ausgelesen werden könnten!
Und es wäre schön, wenn zuständige Fachleute von HH hier mitlesen und mitwirken würden.
Meines Erachtens besteht wohl das Problem, dass hier in D resp. Europa noch viel zu wenig Piloten über diesen Sender verfügen, da, aus welchen Gründen auch immer, er so lange nicht verfügbar war und auch jetzt noch bloss in geringen Stückzahlen bei den Händlern vorliegt. Somit sind auch diesbezügliche Rückmeldungen hier im Forum wie auch Rückmeldungen bei HH praktisch bei Null.

Auf jeden Fall bleiben wir dran und ich bitte alle Besitzer einer iX20, welche hier im Forum aktiv sind, ein spezielles Augenmerk auf diesen Punkt zu werfen und ihre Erfahrungen hier zu teilen. Nur so finden wir heraus, ob es sich um Einzelfälle / spezielle Bedingungen, oder um ein generelles Problem dieses sonst genialen Senders handelt.

Gruss Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

or69

User
Hallo Andreas, Das schauen wir uns mal gemeinsam an, schade ist das die Daten nach dem Ausschalten nicht mehr da sind !!!! Grüße Oli
 
Oben Unten