Spider X, Toplight Ultra, Mystery, Limit, X Race: Hersteller? - Konstrukteur?

palace

User
Hi Leute!

Unglaublich wieviele Namen so ein Modell haben kann... Toplight Ultra bei Franken, Spider X bei TUN, Mystery bei mibomodeli, Limit bei Lindinger, X-Race bei airtec,....

Was mich aber interessiert: Wo werden diese Modelle hergestellt? Wer ist für diese tollen Dinger verantwortlich, sprich hat sie entworfen?
Was ich mir schon die Finger wundgesucht habe; nix gefunden.
Weiß wer was :confused:
 
Doch!

War am Freitag bei Frankenmodellbau und hab mir nen Toplight Standart geholt( am WE schon geflogen, geil!!).
Hab mir auch gleich die Ultra angeschaut, weil die mich für F3F interresiert. In den Rümpfen steht immer: NAN-Models
made in Bulgaria

Außerdem hat Frankenmodellbau an diesem Tag ne neue Lieferung bekommen und auf den Kartons war auch immer deren Anschrift
 
Hallo zusammen,
was mich wundert: Die sehen verblüffend ähnlich aus, scheinen aber doch nicht ganz gleich zu sein:
Z.b der 2M GFK Segler wird mit verschiedenen Profilen angegeben. MH32/HN354xy/MH30mod8.5%.

Auch das Gewicht schwankt deutlich ( 800g Abflug bei Franken, bei TUN 1200g )

Wahrscheinlich haben NAN´s für jeden Händler eine extra Flächenform :)

Gruß Carsten
 
bei frankenmodellbau sind viele angaben falsch, brauchst dich also nicht zu wundern!
die modelle sind wirklich die gleichen...
ich flieg nen mega mit v-knick in den flächen und kreuzleitwerk mit 1250gramm abfluggewicht
 

t33

User
Hallo Dampfer

Kannst Du mir sagen, bei welchem Schwerpunkt Du den Mega fliegst?

Gruss

Markus
 
Ich habe mir neulich auch einen Mega zugelegt. Leider waren keine Angaben von Ruderausschlägen und Schwerpunkt dabei... kann mir jemand weiterhelfen?

Ich habe die Elektroversion mit Wölb- und Querrudern.

Ich meine ich habe mal was von 70mm gesehen/gelesen, aber damit bräuchte ich noch 240g! Blei in der Nase. Installiert habe ich einen AXI 2814/12 3SLipo und 4x1700 als Empfängerakku. Mit dieser Konfig bräuchte ich die erwähnten 240g in der Nase. Nehme ich anstatt der Lipos 10x2400 dann müssten immer noch 100g in die Nase. Irgendwo kann da doch etwas nicht stimmen... :(
 

t33

User
Hallo Fluidocs

Ich habe genau das gleiche Problem. Bis jetzt konnte mir aber niemand sagen, wo nun der korrekte Schwerpunkt zu liegen kommt. Wenn der Schwerpunkt wirklich bei 70mm ist, so wäre zumindest bei der Elektroversion die Nase eindeutig zu kurz dimensioniert worden.
Ich hoffe sehr, dass uns jemand bald weiterhelfen kann!!!!!
Gruss Markus
 
Hallo Markus

Ufff! bin also nicht alleine mit diesem Problem. Das Problem ist auch, ich hätte gar keinen Platz in der Nase für das Blei...

Ich habe mal bei TUN Modellbau angefragt, von denen ich den Flieger habe, leider noch keine Antwort...

Wenn ich nun einen FUN501 einbaue, der zwar um einiges schwerer ist, aber auch um einiges länger, dann brauche ich immer noch viel Blei, da die Akkus wieder weiter nach hintenkommen, bedingt durch den langen FUN, hätte dann aber unter dem FUN Platz fürs Blei...

Was aber nicht der Sinn sein kann, egel wie ich es drehe und schiebe, ich komme auf ein Gewicht von ca.1600-1700g in der Elektroversion, und nicht auf die angegebenen 1300g. Und TUN schlägt einen 100g Torcman Motor vor, also nicht schwerer als der neue AXI mit 106g.

Könnte sich bei uns ein falscher Rumpf eingeschlichen haben? wie ich mitbekommen habe, sind die ja alle irgendwie "kombinierbar"...? (der HIGHLIGHT Familie)

Gruss Sven
 
Im Testbericht auf der Webseite von Tun-Modellbau ist der Schwerpunkt bei 82mm angegeben. :D

Ich fliege meinen Mini-Spider (Elektroversion) bei etwa 78mm. Probleme den Schwerpunkt zu erreichen hatte ich nicht. Hinter dem Fun480 mit Getriebe kommet ein 4*800mAh Empfängerakku und dahinter ein 3S Kokam 3200 Lipo Pack. Allerdings habe ich die Version mit V-Leitwerk.

Gruss

Thomas
 

eon

User
Hallo Zusammen,
ich fliege den toplight ultra mit einem SW bei 87mm und einem zusätzlich eingebauten Ballastrohr (480g).

Mich hätte interessiert, wie das Kreuzleitwerk des kleinen Mega gearbeitet ist. Ist dieses ebenfalls in Gänze aus GfK oder sind die Höhenruder bespannt ?
Wie gut ist die Leitwerksaufnahme gearbeitet ?

Grüße

Andi
 

palace

User
Original erstellt von eon:
Hallo Zusammen,
ich fliege den toplight ultra mit einem SW bei 87mm und einem zusätzlich eingebauten Ballastrohr (480g).
Hi!

Habe mittlerweile schon den 2ten X-Race 2,5m. Ballastsystem mit 2x500gr.
Schwerpunkt ist bei mir jetzt auf 92mm und ich überlege noch weiter zurückzugehen. Bei 92mm hab ich eine EWD von etwa 1° und habe das Gefühl, dass er immer noch relativ stark abfängt. Im DS und auch vor der Kante, also bei hohen Geschwindigkeiten, muss ich nachdrücken, und das mag ich garnicht. Werd mit dem SP soweit zurückgehen, bis ich auf knapp 0,5° EWD ankomme. Schätze mal das werden so 95-97 am SP.
Allerdings fällt mir auch auf, das der X-Race immer unruhiger am Heck wird, je weiter ich zurück gehe. Mal sehen; entweder kompensiere ich per Speedflugschalter mit ein bisschen Wölb rauf und ein paar Zacken Tiefe oder eben noch weiter "back" mit dem SP.

Am Anfang flog ich laut Hersteller mit 85mm SP - für mich unverständlich. Kostet richtig Leistung und kann doch nicht richtig sein, wenn das Modell nach kurzem Anstechen von selber beinah einen Looping fliegt.
Könnt ihr ähnliches berichten?

Grüße
Richard
 
Genau, ich habe auch den Eindruck, dass die Schwerpunktangaben des Spider-X im Internet auf der supervorsichtigen Seite sind. Meiner ist (war) auf 95mm und hat noch ganz sanft abgefangen. Flog super, auch mit 1000Gr. Ballast.
 

t33

User
Hallo Fluidocs

Habe meinen Erstflug mit dem Giga 2m elektro absolviert. Ich muss sagen: spitzenmässig!! Der Schwerpunkt liegt bei 75mm. Mit dem Kontronik 480 musste ich nur noch ca. 90gr Blei hinzufügen. Bist Du Deinen auch schon geflogen?
Viele Grüsse Markus
 
Hallo zusammen,

habe gerade diesen Thred gelesen. Und wenn das alles tatsächlich die gleichen Modelle sind (gleiche Form?), dann müsste das einbischen licht in die einstellungsfragen bringen.
 
Der Schwerpunkt wird dort wiedermal extrem vorsichtig angegeben mit 83 (!) bis 90. Wir fliegen mit 92-93.
 
Elektrorumpf mit Kabinenhaube! Bei Tun wurde mir gesagt das gibt's nicht.... Cool ist, dass in diesen Rumpf ein Kokam 3200 4S Pack reinpasst;)

Die Modelle sind wirklich aus der gleiche Form, wir haben dies mit X-Race, Spider-X und den Modellen von Frankenmodellbau und vom Lindinger getestet. Da passt alles zusammen. Was aber unterschiedlich ist, ist der Flächenaufbau. Die einen haben eine CFK D-Box die anderen nicht. Die Modelle von Lindinger scheinen auch irgendwie 2. Wahl zu sein und mindestes meiner hat keine CFK-Box und teilweise ist an den Fläche das Gewebe zu wenig mit Harz getränkt. Die Gewebestruktur drückt am Flügel an diversen Stellen durch.

Dafür ist er sehr leicht. In der Elektroversion beträgt das Abfluggewicht 2250g. Fliegen tut er trotzem genial. Der Erstflug dauerte gleich über eine Stunde!

Gruss

Thomas
 

Harm

User
Fliege seit einige Zeit mein Spider-X (von Airtech, Flügel mit Kohle D-box) mit Kontronik Drive 502 und Kokam 3200 3S1P Lipo-akku. Steigt vehement mit ungefär 60 Grad nach oben. 4S würde noch mehr spass bringen aber ich fliege 3S damit ich in meine Elektrogrosssegler zwei Akkus zusammenpacken kann um da 6S zu haben.
Schwerpunkt ist jetzt an 91 mm angelandet.
 
Oben Unten