Spinner bohren

rc tom

User
Hallo @ all,

könnt Ihr mir mal einen Tipp geben, wie man am besten einen Kunststoff-Spinner aufbohrt. Ich habe oft das Problem, dass der Rundlauf nach dem Bohren oft nicht genau ist ???

Gruß
RC TOM
 
Hallo Tom

Ich nehme da immer eine Konische Rundfeile, also eine die vorne z.b. 6mm und hinten z.b.10mm Durchmesser hat und drehe die Spinnerplatte gegen den Uhrzeiger als links rum solange auf die Feile bis ich den gewünschten Durchmesser habe. Das mache ich auch mit Luftschrauben so und funktioniert echt gut.

Gruß Simon
 

scheff

User
eine Reibahle hat mir gute Dienste erwiesen :D

Grüßle

Robert
 

Ragnar

User
moin,

auf der drehbank
 

rc tom

User
Hallo @ all,

nun, dann werde ich das mal mit der Rundfeile versuchen. Reibahle habe ich keine. Drehbank auch nicht aber ich denke, dass der Spinner durch seinen konischen Durchmesser auch in einer Drehbank schlecht einzuspannen ist, oder gibt es da wieder ein Trick ????


Gruß
RC TOM
 

mutley

User
Habe meine Spinner auf den Mitnehmer/Mittelteil montiert und den in die Bohrmaschine gespannt. Aber ohne Luftschraube ...;)

Gruß
Tobi

rc tom schrieb:
Hallo @ all,

nun, dann werde ich das mal mit der Rundfeile versuchen. Reibahle habe ich keine. Drehbank auch nicht aber ich denke, dass der Spinner durch seinen konischen Durchmesser auch in einer Drehbank schlecht einzuspannen ist, oder gibt es da wieder ein Trick ????


Gruß
RC TOM
 
??? Und wie bohrst dann die Bohrung auf, wenn da der Mitnehmer drinnen ist?
Bei Conrad gibt es einen Stufenbohrer. Damit geht es ganz gut, weil der zentriert erstmal selbst.
 

mutley

User
Voll GFK schrieb:
??? Und wie bohrst dann die Bohrung auf, wenn da der Mitnehmer drinnen ist?
Bei Conrad gibt es einen Stufenbohrer. Damit geht es ganz gut, weil der zentriert erstmal selbst.
War natürlich auf eine Spinner "Kappe" bezogen...
 
Oben Unten