Spinner perfekt aufbohren

Wie bohrt ihr Sinner die einen Durchmesser von 8 mm haben z.B auf 10 oder 12 mm aufund habt danach einen nahezu perfekten Rundlauf?
Mit einem Stufenbohrer in einer Ständerbohrmaschine?
Wie spannt man dann den Spinner richtig,wenn er eine Rändelung aufweist?
 
Spinner aufbohren

Spinner aufbohren

Hallo

Was willst du denn eigentlich aufbohren? Eine Grundplatte des Spinners oder einen Klemmkonus im Spinner?

Gruß Uwe
 
RFM Spinner aufbohren

RFM Spinner aufbohren

Hat schonmal jemand nen RFM Spinner von 5 auf 6mm aufgebohrt ?

Mir schwebt ne Lösung mit Stufenbohrer und Ständerbohrmaschine vor.

Einsatz nicht im Hotliner, sondern bei zahmen 800W im 2m Segler ;)

Wo ich mir noch nicht klar drüber bin, ist wie ich den Spinner zum Aufbohren befestige...

Machbar, oder besser sein lassen ?!?

Gruss Tobi
 

Julez

User
Das ist machbar. Du brauchst nur eine passende Auflagefläche. Dafür würde ich z.B. eine 10mm breite Aluplatte senkrecht in den Schraubstock einspannen, die oben sehr gut plan ist.


Dann zuerst mit einem 5,5mm, dann mit einem 6mm Bohrer aufbohren. Mittlere Drehzahl, und hierbei kann man es verantworten, den Spinner mit der Hand festzuhalten.
Die Unterseite des Mittelstücks ruht dabei auf der Aluplatte, gebohrt wird durch das Loch im Spinner.
 
kurze Rückmeldung

kurze Rückmeldung

-> geht ohne Probleme.

Vorgehensweise:

- Ständerbohrmaschine und Tisch rechtwinklig ausrichten
- vorher die Madenschrauben zurück drehen (!!)
- Spinner mit Mittelstück in Maschinenschraubstock (Auflage auf Mittelstück)
- Stufenenbohrer mit mittlerer Drehzahl und etwas Schneidöl anbohren
- mit normalem Bohrer durch bohren

Fertig.

Sitzt stramm und es verblieb jede Menge Fleisch am Mittelstück,
damit auch noch die Madenschrauben gut greifen

Gruss Tobi
 
Hatte schon mal ähnliches Problem (von 6 auf 8mm), aus Mangel an Equipment zum hiesigen Automechaniker-Meister:

1.)Bohrständer mit passendem Bohrer
2.)Mittelstück in den Schraubdingens od. wie das heißt :D

WICHTIG: Der Schraubstock darf nicht fest sein sondern muß sich leichte bewegen lassen - der Bohrer "zentriert" sich selber !

Ergebnis: TOP, an 4 S getestet bis 11000 U/min !

Kosten: NULL, danke an Herrn Haug ! :cool:
 
Oben Unten