Spinnerkappen entformen

eges

User
Hallo

ich laminiere Spinnerkappen in einer einteiligen Form. Gewachst wird mit Standardwachs und Trennlack.
Aufbau: Gel-Coat T-30 farblos, eine Lage 80er Glas, 3 Lagen 92er Carbon.
Mein Problem: ich bekomme die Kappen nur mit Mühe aus der Form.
Gibts da eine geschickte Möglichkeit die Kappe aus der Form zu lösen?

Gruß eges
 
Wenn es nicht, wie Stefan schrieb, an den Komponenten liegt, gibt es die Möglichkeit, die Kappen mit Luftdruck zu lösen. Dazu müsstest du aber unten in die Spitze ein kleines Loch bohren und einen Schlauchanschluss oder ein Fahrradventil einkleben. Vor dem Laminieren verschließt du das Löchlein mit ganz wenig Knete, wachst dann ganz normal die Form und laminierst den Spinner. Nach dem Aushärten, den Schlauch anschließen und den Luftdruck langsam erhöhen und es macht "plopp". Dabei kannst du mit einem Holzspatel am Rand ein wenig nachhelfen. Geht übrigens auch mit Wasserdruck...

Gruß,
Christian
 

eges

User
Es handelt sich um das 225er Formenharz von L&R. Bei meinen Rumpfformen gibts keine Entformprobleme.
Ich habe schon GFK-Spinner laminiert. Die lösten sich leichter aus der Form.
Das mit dem Anschluß probiere ich. Danke für die Tipps.

gruß eges
 
Ich nehm ne alte Luftschraube, am besten die alten Graupner-Elektroprops. Damit schält es sich bestens raus.
 
Oben Unten