• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Spinnin Birdy von Aff CNC mit Querrudern

Suche Decker Bausätze.. SB, FFB mit / ohne Querruder

Suche Decker Bausätze.. SB, FFB mit / ohne Querruder

Hallo liebe RC-Gemeinde.. Nachdem ich bei Bernadette leider kein Glück mehr hatte stelle ich ans Ende dieses Trreads ein Gesuch für möglichst unangetastete Bausätze von Andreas Decker ein. Ich suche bevorzugt einen FFB mit Querruder. Ein normaler 2-Achs SB oder FFB wäre aber ebenfalls interessant.

Ich würde mich sehr freuen noch einen zu ergattern (gern auch einen weiteren um hoffentlich noch meine Tochter mit dem Virus zu infizieren, wenn sie denn mal alt genug ;-))
 

GC

User
Hallo Freunde dieses innovativen Fliegerchens:)!

Ich betreibe zwar schon seit Jahrzehnten Modellflug, aber erst vor kurzem ist so ein gebrauchter Spinnin Birdy mit QR bei mir ins Haus geflattert. Ich musste feststellen, dass so einiges anders ist, als bei herkömmlichen Modellen, inbesondere bei der Ruderanlenkung.

Den Herrn Decker gibt es bedauerlicher Weise nicht mehr. Ich möchte mir jetzt auch nicht diesen 122 Seiten langen Fred reinziehen. Hat jemand eine Anleitung, die dem Baukasten beilag, oder einen Scan davon für mich?

Und was muss ich als DLG Greenhorn unbedingt beachten? Fürs erste wollte ich ihn nur an schwachen Tagen am Hang einsetzen. Jetzt warte ich auf 4 x 3,7g Servos vom Chinamann.

P,S. Mein Birdy wiegt ohne Elektrik 140g:?) Finde ich nicht sehr schlecht.
 
Hallo Gerhard,

Schreib uns eine email,
Wir schicken dir eine Anleitung.

Von china servos können wir - sofern per Disc launch gestartet wird- nur abraten aufgrund der schlechten Rückstell Genauigkeit.

Wenn du viele Fragen hast kann man sich auch gern mal zum fliegen treffen. Ist ja um die Ecke...

Grüße Patrick
 

chrisk83

User
Darf ich einen Wunsch äußern ?
1,5m Birdy Quer Max ;) mit einer etwas gefälligeren Rumpfform ;) die Birdy-Keule geht, könnte aber schöner sein :D
 

GC

User
Vielen Dank Patrick,

Gratulation Zur Geschäftseröffnung!:)

Ich werde Dir gleich schreiben. Ich finde das toll, dass endlich wieder einmal ein neuer Händler im Rhein/Main-Gebiet aufgemacht hat.:) Bis jetzt haben nur ganz viele geschlossen.:(

P,S.: Das mit der schlechten Rückstellgenauigkeit der kleinen China Servos habe ich auch schon beobachtet.
 

chrisk83

User
Hi,

ich werde am Wochenende erst mal nen Birdy quer bauen, habt ihr zum Snap-Flap ein paar Werte für mich ?
Da ich eine Futaba T12 habe, wollte ich nicht die Daten aus einer Graupneranlage hier übernehmen, mm-Angaben wären mir lieber.
Danke!
 
Ich habe meine Birdy etwas "gepimpt"

Ich habe meine Birdy etwas "gepimpt"

Als ich meine erste Birdy QR gebaut hat, habe ich mich gefragt ob der Flügel auch etwas breiter gebaut werden kann. Ich bin nämlich eine fan von der 1,2m Grösse... Also nach einige Überlegungen und Recherchen ist daraus eine 1,25m Spinnin' Birdy QR XL :)

Ein Besondere dank an Patrick von PM Soaring der mir ein Einzeln Rippenbrett und Cap strips versorgt hat. Ohne die wäre es nicht gelungen.

Hier das Ergebniss:
IMG_5586.JPG


D-Box würde mit Cap strips versteift wie beim Birdy Contest. Das macht das ganze erheblich verwindungssteifer.
IMG_5573.jpg


Die Kieferspanten wurde durch 6x1mm CF Stäbe von R&G. Das wiegt zwar mehr aber macht der Flügel extrem steif Über die Spannweite.
IMG_5574.jpg


Alle Servo's sind im Rupf
IMG_5589.jpg

QR Anlenkung Über Bowdenzug
IMG_5588.jpg

Hier beim Zusammenkleben. Davor der normale SBQR Flügel zum vergleich.
IMG_5585.jpg

Wurfstift in T form aus eigene Herstellung :D
IMG_5587.jpg


Weitere details:
Profile: AG03 wie im original Birdy aber ich habe bei die letzen 3 rippen auf ungf. AG11 geformt wie bei Dr. Drela's original Apogee design.
Flügelspitze sind nach Hörner geformt (Zur spitze hin wird der untere flache hoch gezogen und zum oberen geformt). Keine Ahnung ob es was bringt aber ich finde es sieht cool aus :cool:
Abfluggewicht: 233g
Rumpf ist unverändert
Dihedral habe ich von 7° auf 6° reduziert.
Flaperons sind mit 24g Fiberglass "ge-skined"... Sonst wären Sie nicht steif genug.
Cap strips sind auch an der Endleiste und Flaperons geklebt.

Der Flügel ist über die spannweiter Extrem steif geworden, sogar noch steifer als meine Stiletto Flügel, aber ist ist ist von der Verwindungssteife gerade um grünen Bereich. Bis jetzt habe ich kein problem mit flattern aber ich ich arbeite mich erst hin zur stärkeren würfen. Ich bin mir nicht sicher ob es bei eine "Gorilla" Wurf immer noch nicht flattern wurde :eek:

Jetzt hoffe ich Ihr wollt wissen wie es fliegt. :cool:

Der Antwort ist... sehr geil! Ich konnte es bis jetzt nur eine Stunde bei sehr ruhige Luft fliegen. Normale Wurf aus dem stand ergeben eine Wurfhohe von 25-30 meter (zum vergleich meine 1,20m 200g Stiletto geht beim gleichen Wurfstarke 5 meter hoher). Für eine "Holzkiste" mit recht biegsame Heckausleger finde ich das voll in Ordnung.

Es kann sehr gut langsam geflogen werden und hat eine Gutmütige Abriss verhalten. Es lässt sich sehr präzise steuern und ermöglicht bei 25-30m Wurfhohen Flugzeiten von knapp Über eine minute. Oh, und gut fangen lässt es sich auch :D

 
Genial!

Genial!

Hallo MadMatt.
Birdys bauen macht halt kreativ. Es gab schon einige Versuche mit Birdys XL so in 1,20 m. Aber Deiner ist genial. Kombiniert mit dem Dissern der Caps ist eine Superidee. Macht Spaß anzusehen.:cool:
Tach noch
Dieter
 
Danke Dieter, bin heute bei recht starken Wind geflogen. Der 1,25 Birdy hält sich wacher. Wurf hohen bei stärkeren wurfen sind nicht berauschen aber bis jetzt hält der Konstruktion alles stand ohne zu flattern. Einzige was passiert war ist das sich der Oracover von der rechte Flaperon gelöst hat beim erste starke Wurf was mich erst mal ziemlich erschreckt hat.

Leider befürchte ich das entweder der weicht Heck Ausleger oder fehlende Verwindungsssteife der Flügel die Wurfhohen eingrenzen auf 25-30m egal wie stark ich werfe.

Ich denke ich muss ein Video machen und genau analysieren was der Flieger beim Start macht.
 
Sb Fieber

Sb Fieber

Hallo zusammen
Habe eben meinen SBQ fertig gestellt. Die Fläche und den Rumpf habe ich mit Glas überzogen. Das Abfluggewicht liegt bei 225g. Der Erstflug steht noch aus. Kann es kaum erwarten.👍😎
Grüsse
George
Ps Bilder folgen
 
Erstflug

Erstflug

Heute Erstflug trotz fast 20 km/h Wind.. konnte einfach nicht mehr warten...!
Aus Schulterhöhe leicht in den Gegenwind, min 50m Gleitflug😎👍.
Auf leichten Schleuderwurf folgte ein Schweissausbruch!! Dieser Wind und 225g = Rodeo. Aber alles heile, warte mal auf ruhigeres Wetter aber sonst scheint das Teil g... zu fliegen!!!
Grüsse George
 
Spinnin Birdy Quer am Hang

Spinnin Birdy Quer am Hang

Hey.

https://youtu.be/dRzM4TVosWI

Den Birdy quer hab ich immer dabei. Super zum anchecken ob´s trägt. Ausserdem werden
auch kleinste Kanten befliegbar ;-)

In der Ebene in die Thermik werfen klappt auch immer mal wieder ist aber wie ich
finde schon tricky so einen Ansschluss nach weiter oben zu bekommen.
Ich bin noch nicht ruhig genug am Ruder. Einmal verlenken und raus bist du aus
bodennaher enger Thermik...

Erstmal üben und irgendwann gibts dann mal eine F3K Maschine die etwas mehr Kohle
verbaut hat :cool:

Gruß, Axel.
 

derKen

User
Erstflug

Erstflug

Hallo,

ich habe den SBQ heute zum ersten Mal geflogen. Es war zwar etwas zu windig, aber probieren wollte ich es trotzdem. Bei einem starken, geraden Wurf gegen den Wind steigt er fast senkrecht an und kippt dann nach hinten über, also nen Looping. Bei einem geschleuderten Wurf ( Nur ne halbe Drehung aus dem Stand) am rechten Arm dreht er sehr stark nach links und geht in den "Messerflug". Einen Wurf habe ich deutlich stärker versucht, da hat er sich im Linksbogen auf den Rücken gedreht. Das war ein Schreck!!! Habe dann die Startstellung mit Querruder ca 1mm nach oben probiert, das machte aber keinen Unterschied.
Der Schwerpunkt ist nach Herstellerangaben eingestellt, alle Ruder im Strak. Für normalen Geradeausflug musste ich nur einen Klick Tiefe trimmen. Die Längsachse ist auch ausgewogen. Ich weiß nicht, was ich falsch mache! Kann mir jemand helfen?

Gruß Ken
 

derKen

User
Das Seitenruder ist links angelenkt, die Schnur hält es also in Position. Ich kann doch keine Startstellung mit 10-15% Querruder programmieren!?

Gruß Ken
 
Oben Unten