Spinnin Birdy von Aff CNC mit Querrudern

Wie gesagt, je nach deinem eingestellten Schwerpunkt und dann je nach Gegenwind.

Bei keinem oder leichten Wind starte ich gern mit dem Speed-Trim, bei mehr Gegenwind dann eher neutral. Bin aber auch kein Wettbewerbsflieger auf der Jagd nach maximalen Höhen, mir ist wichtiger, dass der Birdy sauber Spur hält und kontrollierbar bleibt.

Einfach rantasten!
 
Hallo Zusammen,

Da ich gerade kein Oralight zuhause habe, habe ich mir überlegt, ob ich meinen Birdy nur mit Porenfüller behandle und lediglich die Leitwerke bespanne. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob dass Gewichtstechnisch Sinn macht.

Was meint Ihr?
 
Lack wollte ich keinen mehr drauf machen. Nur mit Schwarz ein paar Akzente setzen. Damit sieht mein Lilienthal 40 von Aeronaut sehr gut aus. Dieses Modell soll laut Anleitung auch lediglich mit Porenfüller gestrichen werden.
 
Ich habe heute meinen Spinnin Birdy eingeweiht!

Ist das ein tolles Vögelchen, ist mein erster DLG und habe gleich gemerkt, der macht Laune!

Habe ihn ohne große Modifikationen gebaut, mit Oracover bebügelt und komme auf 222g Wurfgewicht. Davon 22g Gewicht in der Nase.
 

Anhänge

  • 2024-01-21-16-15-45-335.jpg
    2024-01-21-16-15-45-335.jpg
    775,2 KB · Aufrufe: 66
  • 2024-01-21-16-15-54-716.jpg
    2024-01-21-16-15-54-716.jpg
    793,9 KB · Aufrufe: 67

Bosko

User
Die größere Belastung ist das werfen. Mein Birdy war nach zwei, drei Sommern schon etwas ausgelutscht im Bereich der Flächenaufnahme... Ist ja kein Wunder bei den Fliehkräften. Ich wollte ihn eigentlich nochmal stabilisieren, aber dann kam ein tieferer Einschlag im schönen Maria Sils dazwischen. Danach war an Reparatur nicht mehr zu denken 🥲

Ein sehr, sehr cooles Teil jedenfalls! Lohnt!

LG David
 

Bosko

User
Ich erinnere mich an eine zufällige Begegnung da im südpark mit einem jungen Kerl, der stolz wie Harry ein RC-car vorgefahren hat. 4S meinte er, geht ab wie hulle. Da hab ich grad den Birdy zusammengeschraubt. Er war nicht besonders beeindruckt vom Birdy, bis ich ihn das erste Mal hochgepfeffert hab 😂 Das macht schon richtig Laune. Und geht besser ab als ein car an 4s. VIEL besser.

Ich denk grad nicht zum ersten Mal, dass ich mir irgendwann wieder einen gönne...
 
Hallo ich bau gerade auch meinen Spinnin Birdy.

Der Rumpf steht schon.
Jetzt wollte ich mit den Flächen beginnen.
Folgendes Problem ist aufgetreten oder ich habe was übersehen.
Man schleift die Kieferleiste (Holm) nach Plan. Die Hauptrippe (blau im Plan) ist ja zwischen den Flächen verklebt, ist nicht beplankt u hat keine Aussparung für den Kieferholm. Nur geht die Beplankung über die Hauptrippe. Kieferleiste länger machen oder Bepklankung kürzen?

Gruß
Torsten
 

Anhänge

  • 20240128_210009.jpg
    20240128_210009.jpg
    256,7 KB · Aufrufe: 55
  • 20240128_205959.jpg
    20240128_205959.jpg
    317,1 KB · Aufrufe: 51
  • 20240128_205910.jpg
    20240128_205910.jpg
    351,7 KB · Aufrufe: 55
  • 20240128_205905.jpg
    20240128_205905.jpg
    266,5 KB · Aufrufe: 55
Bist du sicher, dass die Planken richtig auf dem Plan liegen? meine standen AUSSEN etwas über, also über die kleinste Rippe. Schieb das mal passend zur Mittelrippe hin und prüfe, wie sie an den langen Seitendann im Vergleich zu den Linien auf dem Plan liegen. Und leg den Holmgurt dazu, ein halber mm macht bei so langen Spalten echt was aus.

Wenns partout nicht passt:

Ich hätte gesagt, erst die untere Schale bauen (also Holmgurt und die 2 Beplankungsteile zusammenkleben) und dann das ganze am Stück in die Planmaße einschleifen.

Darauf achten, dass die Beplankung an der mittleren Rippe ansteht, aber AUF der Balsarippe liegt, die an die Mittelrippe aufgeklebt wird. Außerdem wird die Beplankung vorne an der Nasenleiste leicht angehoben, hat also an ihrer Kante zur Mittelrippe hin vorne einen leichten Bogen nach außen, um diese Krümmung zu füllen.
 
Hallo danke für deine Antwort.
Auf Bild 4 erkennt man das eigelasterte "unten" in der vorderen Beplankung.
Ich vermute ja fast. Da hat wer gepennt beim zeichnen u nicht an die Hauptrippe gedacht bei der Beplankung. Ich werde vermutlich eine neue Kieferleiste kaufen, hoffentlich gibt eswelche bei Toom u die Fläche 2mm länger bauen.

Gruß
Torsten
 
Ich glaube eher, die Beplankungsteile liegen nicht richtig auf dem Plan, ich kann auf Bild 4 an der Flügelspitze die Linien auf dem Plan sehen. Das heißt für mich eher, dass das nicht ganz hochgeschoben ist. Ignoriere das Ende der Planken an der Flügelspitze, die sind mit Absicht zu lang, schau lieber, dass die Linien der Spannweite nach genau aufeinanderliegen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten