• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Spitfire 2m von Seagull Models

A verstehe, ja da hat der Heckauslass des Dle35ra schon seine Vorteile. Bei uns am Platz gibt es zum Glück keine Lautstärkebeschränkung und irgendwie passts zur Maschine 😊
Ein Nachteil der recht geschlossenen Haube war der andauernde Hitzestau, dies ließ sich nur mit einem Leitblech und Luftauslässen rechts und links lösen.

Ich dachte nur deine Tankposition und jene der Akkus, welche anscheinend daneben liegen, ist recht weit hinten, aber mit dem Krümmer dürfte sich das ausgleichen.

Viel Erfolg beim nächsten Erstflug 😉 bitte berichten!
 

Anhänge

Ja, das mit der Lautstärke ist immer so eine Sache. Wir haben zwar eine Lautstärkebegrenzung, es ist aber kein so großes Thema wenn mal etwas ein bisschen lauter wird…
Aber selbst wenn die Lautstärke mit dem Originaldämpfer erlaubt wäre, würde ich es nicht wollen, weil es mir selber zu laut ist.
Ist eh schon ein Kompromiss, ein Zweitakter auf einem Warbird. Bin da eher der Viertakter Typ aber das geht eben nicht immer und der DLE 30 war noch übrig.

Ich bin wirklich gespannt wie es mit dem Schwerpunkt ausgeht, heute sollte das Spornrad kommen.
Meine beiden Akkus liegen direkt Vorderkante des Tanks, also direkt hinter dem Motor spannt. Wenn das die Ursache sein sollte, lege ich die Akkus auch oben auf den Motor spannt, so wie du.
Mein Dämpfer samt Krümmer wiegt alleine schon 300g…

Das mit dem Hitzeleitbkech und den Öffnungen sieht super aus und ist manchmal einfach nötig. 👌👍
Wie hast du den Hitzestau gemessen, per Thermometer oder hat sich das im Motorlauf bemerkbar gemacht?

LG, Dave
 
Ach und mal noch eine allgemeine Frage in die Runde,

wer benutzt denn die Originalfahrwerksbeine die im Bausatz enthalten waren und wie verhalten Die sich in punkto Federung.

Mir scheint dass die Federn etwas zu weich sind für das Modellgewicht und dass das bei der Landung zu starkem hüpfen führen könnte.

Hat da vielleicht schon jemand Federn ausgetauscht?

LG, Dave
 
Ja da hast du recht, ein 4 Takter wäre natürlich etwas passender.

Das Hitzeproblem äußerte sich einfach indem der Motor nach einer gewissen Zeit nicht mehr hochdrehte bzw aus ging.

Fahrwerksbeine habe ich die originalen aber die Mechanik hab ich raus geschmissen und ein Elektronisches von Pichler eingebaut.
Funktioniert super, soweit ich nach einer Landung sagen kann :-)
 
Ja schon...

Ok, das sind dann deutliche Anzeichen!

Genau so habe ich es auch. Habe auch noch die großen weichen Gummiräder drauf. Hab trotzdem das Gefühl dass die Federn zu schwach sind. Werd mir mal stärkere besorgen und schauen wie das funktioniert...

LG, Dave
 
Ja du hast schon recht, die Federn sind etwas schwach aber, durch das Tauschen der Mechaniken, hab ich die Federbeine kürzen müssen, somit hat die Feder weniger Weg und ist mehr vorgespannt und scheint mir ausreichend. Die erste Landung war zumindest butterweich ;-)
 
Ach ja!? Ich hab da nigs kürzen müssen, ich bin mir aben auch nicht sicher, ob der Vorbesitzer nicht die Radausschnitte größer gemacht hat.. Was haben deine denn an Durchmesser?

Na dann sollte das für`s Erste ja mal passen. Ist natürlich auch immer fein wenn die Landung perfekt gelingt. Es geht in dem Fall ja mehr drum was passiert wenn man mal etwas härter aufkommt...
 
Das sieht sehr nach den vorgegebenen original Ausschnitten aus.
Sollte also passen. Meine Mechaniken sind im Vergleich etwas größer, kann dir am Abend ein Foto machen.
 
So, Schwerpunkt ausgewogen.

Hab jetzt noch 380g Bleib vorne dran gepappt und den Tank zu ca. 1/6 gefüllt, also die Menge die eh nie raus geht, denn dann ist der Motor sowieso aus 😉

Wenn meine Waage stimmt (wobei ich mir manchmal nicht ganz sicher bin) wiegt meine Spit nun 6,5Kg trocken

LG, Dave
 
So, Schwerpunkt ausgewogen.

Hab jetzt noch 380g Bleib vorne dran gepappt und den Tank zu ca. 1/6 gefüllt, also die Menge die eh nie raus geht, denn dann ist der Motor sowieso aus 😉

Wenn meine Waage stimmt (wobei ich mir manchmal nicht ganz sicher bin) wiegt meine Spit nun 6,5Kg trocken

LG, Dave
 
So, Erstflug geschafft 💥💪

Ich hatte beim ersten Flug etwas zu wenig Expo auf dem Höhenruder und die Klappen zu sehr gefahren. Hatte einen kleinen Abriss bei der ersten Landung, ist aber nichts kaputt gegangen zum Glück…
Ansonsten fliegt das Teil wie auf Schienen und die Klappen wirken extrem.

Beim zweiten Flug habe ich beides korrigiert und es war eine Freude sie zu fliegen und zu landen!
 

Anhänge

Mal eine andere Frage, wie löst ihr denn die Thematik mit den Flächensteckverbindern? Einfach Servokabel- Verbinder oder einen kombinierten Steckverbinder?
 
Ich benutze fast immer Multiplex Stecker.
Rumpfseitig in einem kleinen Rahmen fest verbaut und Tragflächen Seite ist der Stecker der dann eingesteckt wird beim Flächen verbinden.
Für mich eine feine Lösung, vor allem wenn man eine Gussform für Heißkleber für diese Stecker hat. Somit entfällt auch das einzelne abisolieren der Lötstellen…
 
Oben Unten