Spurtreue bzw. Problem mit Anlenkung vom Einziehbaren Bugfahrwerk

Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Mein einziehbares Bugfahrwerk (Behotec C21) habe ich über zwei Drahtseile angelenkt. Sowohl Servo (MG) als auch der Fahrwerksdraht haben ein Metallhorn. Die Drahtseile sind normal gut gespannt (keine Geigenseite, aber eben hängt auch nichts durch).
Wenn ich beim Start Gas gebe tendiert der Flieger (Impellermodell) bereits bei relativ geringer Geschwindigkeit dazu auf eine Seite (mal links, mal rechts) auszubrechen. Somit wird jeder Start zum Eiertanz!
Wenn ich die Seile aber noch mehr spanne verriegelt das Fahrwerk nicht mehr zuverlässig! Am Hauptfahrwerk habe ich bereits Vorspur (also beide Räder zeigen etwas nach innen) gegeben.
Was kann ich jetzt machen um die Spurtreue des Modells zu erhöhen?
Danke für Eure Tips

Stefan
 

Mooney

Vereinsmitglied
Zuwenig Teewageneffekt,

Das Rad braucht mehr Nachlauf,

Eventuell die ganze Mechanik leicht nach hinten neigen, durch unterlegen von Beilagscheibe vorne.

Bis denne
 

Mooney

Vereinsmitglied
Nachlauf:

Guggst Du:

http://de-rec-fahrrad.de/lexikon/nachlauf

Teewageneffekt nennt sich das deswegen, weil die Raederchen am Teewagen der Bewegungsrichtung von allein folgen.

Gleich wie beim Einkaufswagen.
40er Rad ist schon klein, aber solange es sich nicht einbuddelt muss das trotzdem den physikalischen Gegebenheiten folgen.

Bis denne
 
Vorspur

Vorspur

Hi Männers,

Jo, das mit dem Nachlauf ist schon mal die halbe Miete. Aber nicht so einfach zu realisieren wenn ein fertiges Fahrwerk eingesetzt wird.
Das mit der Vorspur könnte auch das Gegfenteil bewirken!! Ich hatte schon selbst Versuche gemacht und dabei festgestellt das bei Vorspur alles schlimmer wurde. Denn: wenn beim Rollen ein Rad leicht abhebt, dann lenkt das andere in Richtung innen. Also hast Du einen abrupten Richtungswechsel der Geschwindigkeit kostet! Ich würde alles wieder auf 0 stellen oder hinten etwas Nachspur geben. Dann wird das Modell beim einseitigen Radheben (entlasten!! muss nicht komplett vom Boden sein!!!) zumindest in die vorher eingeschlagene Richtung weitergedrückt! Wenn dann noch vorne Nachlauf vorhanden ist kannste die Anlenkseilchen lockerer lassen und das Fahrwerk verriegelt wieder.

Gruss
Gerd
www.wegner-flugmodelle.de
 
Hi,
vielen Dank für die Tips!
Ich probier das mit dem Nachlauf mal! Wollte sowieso noch ein größeres Rädchen vorn einbauen. Dann kann ich auch das Bein etwas nach hinten biegen ohne die Anstellung des Fliegers zu verändern.

Schöne Grüße
Stefan
 
Oben Unten