Störungen auf einem Servo - Help needed

Hi ,
habe folgendes Problem:
In meiner Mig 29 (Schaumwaffel) habe ich bei laufenden Impellern sehr starke Störungen auf dem Servo der Schubvektorsteuerung. Bei Motor Aus funktioniert alles prima. Es handelt sich um ein MPX Nano Analog Servo. Beim Originalservo von Sebart (billigste Chinaware) trat das Problem bei gleicher Verlegung der Kabel nicht auf.
Alle anderen Servos funktionieren auch unter Vollast störungsfrei.

Bauartbedingt ist die Servo Leitung ueber ca 25cm parallel zu den Motorzuleitungen (vom Steller zum Motor) verlegt. Die Störungen haengen mit Sicherheit damit zusammen, denn wenn ich das Servo ausbaue und die Leitungen nicht mehr neben den Motorzuleitungen liegen, sind die Störungen weg. Ich fliege 2,4GHz. Die Motorströme erreichen gute 100A, da strahlt schon was ab.

Frage:
- hilft hier ein Ferritkern in der Servoleitung?
- Soll ich besser ein anderes Servo eg Digital, verwenden?
- wie kann ich die Servokabel oder Motorzuleitungen sinvoll abschirmen?

Nur um eine Antwort schonmal vorwegzunehmen- Nein, eine andere Verlegung des Servokabels oder der Motorzuleitungen ist bauartbedingt leider nicht möglich!

Danke für Eure Hilfe.
Gruss
Stephan
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Moin,

könnte das auch bedingt sein durch Impeller-Vibration und deren Einwirkung auf das Potentiometer in diesem Servotyp?
Mechanische Resonanzen der Poti-Schleifer liegen ja u.U. bei verschiedenen Fabrikaten bei unterschiedlichen Frequenzen.

Gruß,
Oliver
 
Oben Unten