Störungen mit Jeti 40 P

Hallo,
ich setze seit einiger Zeit einen Jeti Gold mit einem Mega 22/30/3 an 8 Zellen ein nun wollte ich den selben Regler und Motor an 10 Zellen ein.
Jetzt entstehen aber bei Vollgas manchmal Störungen auf meinem Empfänger das die Servos unkontrolliert Ausschlagen nicht zucken bei Motor aus gibt es den Effekt nicht. Wer kann mitr einen Tipp geben woran das liegen kann.
 

tebi

User
Hallo Gerhard,

am Regler liegt es bestimmt nicht, da ich 4 davon seit geraumer Zeit einsetze und noch nie Störempfindlichkeiten festgestellt habe.

Aus deiner Aussage wird nicht ganz klar, ob das Equipment das Modell gewechselt hat.

Wenn ja, dann die Übliche Prozedur: Anderen Empfänger ausprobieren, Antenne anders verlegen, Ferritkern über das Reglerkabel zum Empfänger installieren, zu lange Motoranschlusskabel miteinander verdrehen etc.

Falls es sich nur um Austausch von 8 auf 10 Zellen handelt...na dann wirds schwierig, weil du ja eigentlich, bis auf den Akku, nichts verändert hast.
 

VOBO

User
@ Uli

Falls es sich nur um Austausch von 8 auf 10 Zellen handelt...na dann wirds schwierig, weil du ja eigentlich, bis auf den Akku, nichts verändert hast.
Sehe ich nicht so. Falls die gleiche Latte verwendet wird ist die Stromaufnahme bei 10 Zellen erheblich höher und damit auch der mögliche Störpegel. Vielleicht hats mit 8 Zellen gerade gereicht und nun kommen einige Einbauunzulänglichkeiten deutlicher zum Vorschein.

Gruß Volker
 
Danke für euere Beiträge.
Also es wurde nur der Wechsel von 8 auf 10 Zellen durchgeführt und die LS wurde so verkleinert das der Strom nahezu Identisch ist vorher 37 A jetzt 39 A.Aber ich gebe grundsätzlich dem Volker Recht es hat sich einiges an der Einbausituation geändert. Eigenartig ist das die Störungen nur auf dem QR sind.
 
Hallo Gerhard,

eventuell liegt die Störung auch am Servo (Poti defekt).

Ich hatte in meinem Thermik-Star anfangs heftige Störungen auf Quer, wenn ich die V-Leitwers-Servos betätigt hatte. Dann machten die Quer-Servos die abenteuerlichsten Bewegungen. Mit nur einem angeschlossen VLW-Servo, egal welches, klappte es auch, wenn beide angeschlossen waren gab es Zappler.

Nach mehreren Fehlersuchübungen habe ich letztendlich die V-Leitwerk-Servos ausgetauscht und gegen 'äußerlich' baugleiche ersetzt. Danach war Ruhe. Die ausgebauten Servos versehen jetzt in einem anderen Flieger ihren Dienst, ohne Probleme.

Anscheinend haben sich ein paar Komponenten nicht vertragen (vielleicht war da doch ein bischen Gates drin :D ).
 

VOBO

User
@ Gerhard

Eigenartig ist das die Störungen nur auf dem QR sind.
Ist das sicher?

Bei uns gibt es auch eine Zone mit schlechtem HF-Empfang, in der es je nach Wetterlage und Standort des Piloten immer wieder zu Wacklern kommt.
Dabei bemerke ich auch nur die Wirkung des Querruders, weil die halt besonders auffällig ist.
Ich bin mir aber sicher das auch Seitenruder und Höhenruder gestört sind.

Gruß Volker
 
Hallo,
Danke für eurer Interresse.

@Andreas : Wäre Ok wenn das nicht vom MOTOR abhängig wäre.

@VOBO : Es ist nicht sicher das es nur das QR ist. HF-Empfang ist unwahrscheinlich weil es auch bei mir m Keller auftritt.

Gestern bin ich nochmal geflogen. Beim Erstflug waren keine Probleme festzustellen nach dem zweiten laden des Akkus (hohe Spannungslage ) konnte ich wieder laeichte Störungen feststellen.
 
Hallo,
vielleicht ist es für einige Interressant. Ich habe den Fehler lokalisiert mit OSZI und Multimeter habe ich festgestellt das die Störungen auf der Versogungsspannung des Reglers (BEC) bei bestimmten Lastverhältnissen am Regler auftauchen. Diese Lastverhältnisse treten nur bei 10 Zellen auf und nur in Verbindung mit dem MEGA 22/30/3. Der Fehler kann durch das Abklemmen der Versorgung und den Einsatz eines extra Empfängerakkus eleminiert werden. Vielleicht hat noch jemand eine Erklärung für das Verhalten und ich habe gelernt das bei hohen Strömen ein OPTO-Regler einzusetzen ist.
 

Wimh

User
festgestellt das die Störungen auf der Versogungsspannung des Reglers (BEC) bei bestimmten Lastverhältnissen am Regler auftauchen..... Vielleicht hat noch jemand eine Erklärung für das Verhalten ...QB]
Also, Ich habe Auch nen 40-3P Jeti an Mega 22/20/4 bei 7 zellen , Bec und 3/4 servo's. Das ging immer gut, aber seit 2 wochen eben nicht mehr. Bei motor on habe Ich problemen mit allen rudern un motor geht ein/aus/ein usw. Sobald Ich den motor ausschalte ist ruhe. Ich will auch gerne wissen wieso das kommt , habe immerhin 2 jahre ohne probleme geflogen und es hat sich nichts geändert....;
 
Hallo Frank,
ich habe mir nartürlich die aktuelle Beschreibung von Jeti heruntergeladen (Sensorles_EN.doc) und da ist eine Tabelle aus der klar zu entnehmen ist das 5 Servos für 10 Zellen möglich sind.Welches Dokument hast du?
 
Hallo Gerhard,

wenn das keine Fehlmessung ist, was Du gemessen hast, versuch diese Störimpulse mit einem Elko 100-220uF und einem Folien- oder Keramikkondensator zu beseitigen.
Auch würde ein Tantal-Elko allein gehen, da der sehr gut auch Hf-Störungen schluckt.

[ 11. Oktober 2004, 20:12: Beitrag editiert von: Günther Hager ]
 
@frank : Es sind max. 800 mA wenn ich alle Servos voll betätige.

@Günther: Ich habe bei meinen Messungen deiner Aussage nicht wiedersprochen das die Störungen auf der Versorgungsspannung liegen und auch mit einem großen Elko zu beseitigen sind. Ich werde es mal Probieren.
 
Oben Unten