Stabinetzteil HANMATEK HM310p

gruni

User
Hallo zusammen,
seit ein paar Tagen hab ich endlich ein stabilisiertes "Labor"-Netzteil zur Spannungs/Stromversorgung meine Projekte, Lader und Lötkolben.
Nachforschen im Internet brachte einen Tip zum vorschein, mit dem man den Piepton beim ändern von Werten mittels des Wahlknopfs abstellen kann.
An meinem Gerät war der Beep allerdings schon abgestellt, vermutlich habe ich ein kurzzeitig benutztes Gerät erhalten. Macht aber nix, funktioniert ja.
Also habe ich mal den Tip angewendet um in das Anwendermenue zu gelangen. Erwartungsgemäss tauchen in diesen Menues einige andere Einstellmöglichkeiten auf.
Aufgrund der Kürzel sind ein paar Menues zu entschlüsseln, z.B. OTP, was wohl soviel bedeutet wie OverTemperatureProtection, welches wohl auf 70Grad eingestellt ist und sich in 10er Schritten hochsetzen lässt.
Leider sind diese Einstellungen nirgends wo beschrieben und ich möchte hier mal nachfragen, ob jemand sich schonmal damit beschäftigt hat.

Ein lässtiges "Feature" ist beispielsweise, dass nach Einstellungen von Werten nach nichtbetätigen irgendeiner Taste/Drehknopf nach 5sek das Menue verlassen wird. Das kann sinnvoll sein, oder lästig.
Der Versuch, im Untermenue 8 (5.f. on auf off) brachte keinen Erfolg. Die 5 stach eben optisch heraus. ;->

Jemand Ideen dazu?

Beste Grüsse und einen schönen ersten Advent, Gruni
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

gruni

User
Die Menues erscheinen in der Bildnummernfolge, also beginnend mit 1.jpg, sorry.

Um in das Menue zu gelangen muss bei ausgeschaltetem Gerät die kleine on/off-Taste gehalten werden und DANACH die grosse rote Taste eingeschaltet werden. Die kleine Taste gedrückt halten bis "Addr 001 erscheint.
Mit den entsprechend aufleuchtenden M-Taste kann dann in Einer/Zehner-Schritten die Addr geändert werden, mit der kleinen on/off Taste kann der Wert on/off geändert werden.
Aus und wieder Einschalten des Gerätes mittels der roten Taste bringt dann die Änderung.

Grüsse Gruni
 

gruni

User
Hallo zusammen,
leider gibts noch keine qualifizierten ;-> Rückmeldungen, also weiter mit den Rumspielergebnissen.

Bild 3: OUT sollte man tunlichst auf off lassen, ansonsten startet das Gerät nach dem einschalten direkt durch und gibt Power auf den Ausgang.
Bild 4: PUL könnte was weiss ich sein.
Bild 5: AC.F gibt erwartungsgemäss die eingestellte Versorgungs-Eingangsfrequenz 50Hz/60Hz an. Kann also bspw. für den Amimarkt auf 60Hz eingestellt werden.

Noch irgend welche Ideen?

Grüsse Gruni
 

gruni

User
Hallo S.Nase ;-)
Jo, das kannte ich.
Es gibt noch ne andere Software irgendwo im Netz.
Aber alle diese Programme geben die „Geheimnisse“ nicht preis.

das Oszi zeigt einen ziemlichen Einschaltpeak für nen Sekundenbruchteil, bisher hat der aber noch keinen Ardu gekillt.
Dann steht die Spannung sauber.
Beim Ausschalten gibts dann den umgekehrten Trend, die Spannung klingt über eine Sekunde ab. Das könnte aber an den geringen Lasten wie einem Ardu liegen. Der Lötkolben und das Ladegerät sind innerhalb einer Sekunde aus.

Danke für den Link, Grüsse Gruni
 
Oben Unten