Stahl Rudergestänge durch CFK Ersetzen, Vor / Nachteile?

Hallo zusammen,

ich baue gerade einen kleinen Warbird (F6f Hellcat von Hangar9 mit ca. 160cm Spannweite und max. 5kg)
Da die Warbirds gerne stark Hecklastig sind, bin ich am überlegen die 3 beiliegenden m3 Stahlgestänge durch 3mm voll CFK Stäbe zu ersetzen um so am Heck einige Gramm an Gewicht einzusparen, die ich vermutlich durch deutlich mehr Blei in der Flugzeugnase wieder ausgleichen müsste.
Hat damit jemand schon Erfahrungen gemacht, gute oder schlechte?
Gruß Markus
 
Auf jeden Fall wäre es besser CFK Stäbe durch CFK Rohre zu ersetzen, einfach weil Rohre sich nicht so sehr biegen wie Stangen. Ob das ausreicht, ist letztlich eine Frage der Länge, gefühlt wären mir 4 oder 5mm Rohre symphatischer.

Gruß Ralph
 

kioto

User
Hallo Markus,
Ich nehme nur noch CFK für längere Rudergestänge, ist biegesteifer und leichter. Allerdings solltest du kein Vollmaterial sondern Rohre nehmen, hier z.B. 5-8mm mit dünner Wandstärke. An den Enden kannst du Buche rund einharzen mit einem Stückchen M3 Gewindestange.
Gruß Werner
 
Da die Gestänge vom Hersteller aus in durchgehenden PVC Schläuchen geführt sind, die sich schlecht bzw. gar nicht entfernen lassen, kann ich beim Durchmesser leider nur auf die 3mm gehen. 3mm CFK Rohr ist da aber schon sehr Dünnwandig, deshalb die Überlegung zu Vollmaterial. An den Enden würde ich Alu Gewindehülsen aufkleben.
 

kioto

User
In diesem Fall würde ich bei Stahl bleiben. CFK in Kunststoffschläuchen könnte Probleme mit Reibung und Verschleiß geben. Und die Gewichtsersparnis ist gering.
 

steve

User
Hallo Markus,
bei so einem Holzrumpf kannst Du auch die Führungen entfernen und dann auf Schubstangen umrüsten.
Bei CFK-Schubstangen suche ich mir gerne die Größen passend zu den Gewindeendstücken aus. Also zB bei einem M3 Gewindestück/ClipLink dann ein Rohr mit 3mm Innendurchmesser und 5mm Außendurchmesser. Kommt dann auch auf die Länge und die Last an. Ansonsten eben mehr Außendurchmesser und dünnere Wandung mit einem Holz oder Alu-"Korken"
Bei sehr dünnen Rohren kann man sie auch auf halber Länge in einer Führung auffangen. Dann können sie sich nicht durchbiegen oder aufschwingen. Gleichzeitig ist die Reibung noch gering.
Beim Seitenruder bietet sich auch eine leichte Lösung über Seilzüge an.
VG
 

Witwer

User
Hallo

Ich nehme für Kurze Gestänge 5 bis max. 15 cm nur mehr Titan Gewindestangen M 3 M 4 leicht und Biegesteif. Für Längere Stangen nehme ich CFK Rohre da dreh ich mir Alu Hülsen vorne mit Gewinde ca 5- 10 mm wird alles mit UHU plus verklebt. So kann man Gestänge mit Gewinde von 2 mm bis 5 mm herstellen. Auf den Bild 3 mm mit Kugekkopf 3 mm, 4 mm mit Kugelkopf 4 mm. Und eine Große Schubstange CFK Rohr 10 mm Gewinde 5 mm ist für ein Großmodell ( Wilga 1:3 ).

Gruß Werner
 

Anhänge

Hallo Werner,

Wie nicht anders von dir gewohnt, eine perfekte Anlenkung. Vorausgesetzt man hat auch eine Drehbank zur verfügung. Wo kann man solche Titangewindestangen kaufen?

Lg.
Manfred,
 
Hallo

Ich nehme für Kurze Gestänge 5 bis max. 15 cm nur mehr Titan Gewindestangen M 3 M 4 leicht und Biegesteif. Für Längere Stangen nehme ich CFK Rohre da dreh ich mir Alu Hülsen vorne mit Gewinde ca 5- 10 mm wird alles mit UHU plus verklebt. So kann man Gestänge mit Gewinde von 2 mm bis 5 mm herstellen. Auf den Bild 3 mm mit Kugekkopf 3 mm, 4 mm mit Kugelkopf 4 mm. Und eine Große Schubstange CFK Rohr 10 mm Gewinde 5 mm ist für ein Großmodell ( Wilga 1:3 ).

Gruß Werner
Hallo,
also Werner deine Anlenkungen gefallen mir auch sehr gut.
Ich habe auch eine Wilga (3.20m) und die hat auch nur eine 6mm oder 8mm Schubstange für das Höhenruder. Also stabil genug ist das allemal.

Auch hatte ich über den Weihnachtsurlaub vor ein paar Modelle auf Titan Anlenkungen umzubauen. Wie sind da die Erfahrungen bezüglich Bruchverhalten? Hält das genauso gut wie bei Stahl, gerade bei Verbrennern.

Gruß Dennis
 
Da die Gestänge vom Hersteller aus in durchgehenden PVC Schläuchen geführt sind, die sich schlecht bzw. gar nicht entfernen lassen, kann ich beim Durchmesser leider nur auf die 3mm gehen. 3mm CFK Rohr ist da aber schon sehr Dünnwandig, deshalb die Überlegung zu Vollmaterial. An den Enden würde ich Alu Gewindehülsen aufkleben.
Habe ich schon mehrmals so gemacht, bei Flugzeugen ähnlicher Grösse und elektrischem Antrieb, hat wunderbar funktioniert, in meinem Fall mit 2mm voll CFK das genau in die Bowdenzughülsen passte, Gewindehülsen mit Epoxy aufgeklebt. Voraussetzung ist wahrscheinlich dass die Hülsen recht gerade laufen.
Viel Erfolg Lorenz
 

Witwer

User
Hallo Dennis

Von einen Bruchverhalten kann ich dir nichts berichten weil bis jetzt ist nichts gebrochen, ich verwende nur Verbrenner von 140 bis 220 ccm. Die Titan Stangen und Titan Anlenkungen kaufe ich in China. Ich verwende auch Titan Schrauben statt Stahlschrauben. Bei einer Fahrwerksbefestigung Großmodell 6 Stück M6 Stahl oder 6 Stück M6 Titan da kommt schon was zusammen an weniger Gewicht.
 

Witwer

User
Hallo Dagobert

Ich kenne diese Teile von Gabriel sind sicherlich zu verwenden. Aber ich gehe lieber eine Nummer sicher und mache mir das selbst, der Vorteil von meinen System ist das das Gewinde in das Rohr ca 2 cm rein geht und außen die Alu Hülse mit Gewinde drüber geschoben wird. Somit ist das Gewinde innen im Rohr und außen das Rohr mit der Hülse verklebt ! Ich versuche meine Sachen so weit es möglich ist selbst zu machen, habe mir nicht umsonst die Maschinen gekauft. Da fängt für mich Modellbau an, ich verstehe auch das das nicht jeder machen will oder kann. Wegen Platzmangel oder weil er keine Maschinen hat. Viele wollen nur Fliegen und legen wenig Wert aufs Bauen. Wie auch immer ich mache meine Teile Selbst. Spart Nerven, Geld und Zeit. Und für meine Modelle alle um die 25 Kg. gehe ich keine Kompromisse ein !

Gruß Werner
 
Oben Unten