• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Stahlsorten unterscheiden ?

charly_a

User
Hallo!
Ich habe ein größeres Sammelsurium an Stahl-Rundmaterial (Federstahl,Silberstahl,Edelstahl,einfacher Baustahl..)
leider nicht sortiert :-( bis 3mm kann mans ja einfach biegen, da merkt man schon was es ist, aber bei den größeren Durchmessern wirds schon schwieriger, Edelstahl geht noch mit Magnet.
Hab schon mal einen 10mm Baustahl in einem Segler verwendet, der ging nach der Landung nur noch mit der Flex raus.

Gibts da vielleicht eine einfache Möglichkeit zur Unterscheidung? Bin keine Metaller, kenn mich besser mit Elektronik aus.
 
Moin
Ja das Funkenbild beim schleifen mit der Flex oder Schleifstein es gibt in alten Metallertabellenbücher hierzu Bilder
Gruß Jan Henning
 

Ripp

User
Stahlsorten unterscheiden ?

Hallo charly_a,

habe mal in meinem sehr alten Tabellenbuch Metall diese Bilder abgelichtet. Möglicherweise kannst Du damit etwas anfangen. Aber Erfahrung sollte man auch schon, so wie es kalle123 schreibt, haben.
 

Anhänge

Vergest die Schleiffunkenprüfung, wenn das Neuland für euch ist.

Erst mal eine gute, scharfe Feile nehmen und die Stäbe nach Härte sortieren.

Mit etwas üben, unterscheidet man die harten von den weichen.

Sigi
 

charly_a

User
Vielen Dank für die Antworten,
hab mir das mit den Funken mal angesehen, aber das ist für den Nichtfachmann so ähnlich wie Ultraschallbilder zu interpretieren. Das mit der Feile ist erstmal die praktikablere Lösung, daran hätt ich nicht gedacht.
Ich habs bisher auf der Drehbank getestet und 3 Sorten sortiert: leicht zerspanbar, mühsam zerspanbar und Schneidplattenkante bricht aus. Letzteres hab ich dann als Federstahl interpretiert. :cool:
 
Hallo,

Edelstahl: Magnetisch, mit Magneten prüfen hast du richtig erkannt, gilt zwar nicht für alle Edelstähle....wir wollen hier nicht ins Detail gehen.
Federstahl: Hart, wie der Kollege schon sagte mit Feile prüfen.
Silberstahl: Funkenprüfbild, für Metaller klar erkennbar, für den Laien, naja. Vielleicht auch zu erkennen an, das Material hat eine sehr hochwertige
Oberfläche, glänzend, silberig im Gegensatz zu Baustahl welchen es auch blank gezogen gibt.
Baustahl: Den Rest kannst du wahrscheinlich in die Kategorie Sonstige einsortieren, ob Baustahl oder hochwertigen Werkzeugstahl, für deine
Anwendungszwecke wird es keine Rolle spielen.

Anwendungsbeispiele im Modellbau:
Federstahl: Flächenstreckung; Fahrwerksdraht; Anlenkungsdraht nicht mit Lötlampe / Schweißbrenner erhitzen, sonst wird er weich und verliert seine
Elastität.

Edelstahl: Anlenkungsdraht (Achtung ist etwas spröder, kann brechen bei Biegung)

Silberstahl: Kann man selbst mit dem Schweißbrenner härten...Anwendung ?

Baustahl: Eher nicht zwecks Gewicht.

Messing und Alu: für alles Mögliche, einfach zu bearbeiten, rostet nicht, Alu sehr leicht

Titan: Gewicht Einspaarung z.B Flächenstreckung, jedoch teuer

Gruß Rainer
 
Oben Unten