Starfighter forever - eine neue F-104 entsteht

Glückwunsch zum Jungfernflug.👍👍👍👍👍
Ich denke bei dem schönen Wetter werde ich morgen auch mal mit Flieger den Platz besuchen.

Grüsse
Eberhard
 

Flugdeti

User
Tolles Teil.

Glückwunsch, sehr schick!

Das Gewicht steht im Video. Kannst Du bitte noch mal die Spannweite und die Länge nennen?

Auf dass Du die 14 S Akkus bald bekommst und viele tolle Flüge hast.

Grüße

Detlef
 
Servus Detlef,
lang ist das Ding irgendwas um die 2,40 (ohne Staurohrattrappe), Spannweite um 1,10 (nie gemessen...)
Wie gesagt, ich warte jetzt erstmal auf die Red Power 6500 und bis dahin wird halt was anderes geflogen. Z.B. vorhin mal wieder der BH Eurofighter, der nach diversen Änderungen am Schubwinkel jetzt auch endlich so sauber fliegt, wie er soll. Für den reichen die 50m Hartbahn wenigstens aus...
LG
Michael
 
Hallo Micha,

herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg. Ist schon Extraklasse, was Du auf die Beine gestellt hast.
Ich hoffe wir dürfen uns dieses Jahr mal wieder auf einem Meeting treffen.

Ich würde mich freuen Deinen Starfighter aus der Nähe betrachten zu dürfen :)

Viele Grüße

Michael
 

spitty

User
Michael,
Wahnsinnsleistung, toller Flug mit sehr schöner Landung, wahrscheinlich grinst Du immer noch ;)

Wünsche Dir / Euch ganz viele erfolgreiche Einsätze
Andy
 
Hurra - die neuen Energieriegel sind da :). Und die Stecker sind zu meiner großen Freude bereits dran!
Mehrgewicht ist gegenüber den 6s genau 197g. Dafür kommen aus der Nase wieder 30g raus.
Sollte kaum spürbar sein.
Jetzt brauche ich nur noch schönes Wetter. Dann geht er mit den 14s hoffentlich ordentlich von unserem Acker weg...
LG
Michael
 

Anhänge

Bei uns schneit es gerade und habe die Befürchtung das bald wieder Schluss ist mit fliegen. War dann ja nur ein kurzes Vergnügen, was ich leider nicht nutzen konnte. Wetter passte nicht und Zeit war irgendwie auch nicht mehr vorhanden. Daher Michael freue ich mich umso mehr wenn ich Dir zuschauen kann. Viel Spaß dann mit 14S und RedPower.
 
Leider ist die F-104 nicht mehr. Und noch nicht mal ein Absturz.
Heute hab ich den Versuch mit 14s gemacht - beim Anrollen kurz vor dem Abheben machts "ploff" und der Motor ist aus.

Das schlimme: keine 10s später ist der Starfighter im Vollbrand !!! Das hab ich bei einem Elektroflieger, egal ob Jet oder nicht, so noch nie erlebt.
Wir konnten mit das Feuer zwar mit Mineralwasser löschen, aber der Flieger ist hinüber :cry:
Brand.JPG IMG_20210329_153310.jpg
Ich vermute einen Kurzschluss in einer Motorwicklung. Das lässt sich jetzt leider nicht mehr feststellen, da alles verbrannt und zusammengeschmolzen ist.
Der Regler war's jedenfalls nicht - der Brandherd war weiter hinten. Stark beschädigt ist der Regler allerdings trotzdem - er war zu lange zu nah am Feuer.
Mal schauen, ob Kontronik da noch was machen kann.
Die beiden nagelneuen 7s Packs sind zum Glück auch noch ok - die waren weiter vorne im Flieger.
Die Heck ist in der Tonne, die rettbaren Technikreste liegen jetzt erstmal in der Garage - in den Keller kann das Zeug wegen des Gestanks nicht mehr.
Die Flächen und eine HR Hälfte sind noch ok. Das Fahrwerk auch - allerdings muss ich da die Spanten aus dem Rumpf herauspräparieren, in CAD übertragen und neu fräsen.

Naja - einen "Bausatz" hab ich ja noch im Keller liegen. Nur die Motivation ist gerade auf Null gesunken. Diese Saison bleibt wahrscheinlich "starfighterfrei".
Jetzt wird die Vigilante mit Volldampf fertig gemacht...

LG
Michael
 

spitty

User
oh nein, das tut mir sehr leid.......
Aber, Du gehörst ja zu den Menschen mit extrem hoher Frustrationstoleranz....
In einer Woche sieht die Welt ganz anders aus...
Und was wäre ein Leben ohne Starfighter ;)
 
Mein Beileid.
Da hat man an alles gedacht, und dann sowas.
Deine F-104 hat wirklich einen tollen Eindruck gemacht.

LG Raphael
 

Flugdeti

User
Ups...
So etwas braucht keiner.
Erhol dich erst mal von dem Scbock
Gruß

Detlef
 
Hallo,
Sehr schade um das schöne Modell.
Hätte nicht gedacht das es bei einem edf so schlimm enden kann.
Kann man den Starfighter nichtmehr richten?

Lg Marco
 
Servus Marco,
nein, da ist nichts mehr zu richten. Der Rumpf muss komplett neu her. Die Flächen sind noch ok (bis auf die stinkenden Schmauchspuren).
Nach Feuer geht einfach nichts mehr. Irgendwie kann ich jetzt ja auch auf Turbine umsteigen. Die brennen auch nicht anders...
LG
Michael
 

v.p.

User
Hey,
Erstmal mein Beileid zum Verlust der Schönheit....

Ich habe ja schon einige Motoren durch Überlast getötet, aber so ein schadensbild wäre mir für eine gestorbene wicklung eher neu.
Das sieht auf die Entfernung eher so aus, als ob du irgendwo Kontakt auf CFK gehabt hättest.
Das führt aus eigener Erfahrung zu hell leuchtendem kohlefasergewebe mit anschließender Entzündung des Harzes.

Ich hoffe du kannst die fehlerquelle finden und für den nächsten Stafi ausschließen.

Beste grüße
Max v.P.
 
Oben Unten