Starfighter forever - eine neue F-104 entsteht

Flugdeti

User
Hallo Michael,

Formen laminIieren wow interessant.....

Ich lese mit

Grüße

Detlef
 
Ja, das laminieren ist für mich auch Neuland und so schnell wie Heiko bin ich nicht. Aktuell bereite ich gerade die ganzen Zuschnitte für den Rumpf vor. Bei 2,40m Länge sind das ganz schöne Lappen und ich will mir erst eine ordentliche Kartonschablone machen, um möglichst wenig Verschnitt zu produzieren.
Demnächst geht's hier also auch mit Bildern weiter.
Mein bescheidenes Ziel ist, vor dem Winter "Bausatzstadium" zu erreichen, d.h. die GfK Teile fertig und Flächenkerne geschnitten & beplankt.

LG
Michael
 
Super Michael Du machst das schon

Super Michael Du machst das schon

Hi Michael,

Ich bin auch kein Maßstab und wahrscheinlich auch ein wenig vernarrt in die Aurora noch dazu dann in Carbon. Mittlerweile habe ich ja auch schon etwas Erfahrung sammeln dürfen. Desweiteren ist ein Plan in meinem Kopf vorhanden der zu jedem Modell und seinen Vorbereitungen akribisch verfolgt wird. Nur deswegen kann ich dieses Tempo neben der Arbeit gehen. Noch dazu ist meine Frau mittlerweile so gut ausgebildet das Sie mir bei Bedarf ohne Erklärung zur Hand gehen kann. glaub mir, dass ist echt viel WERT. Vor allem wenn der Vakuumsack 3X1,5M ist. Und wenn mal was in die Hose gegangen ist, ist Sie auch zur Stelle.

Warum das alles in GFK/CFK und Sandwich usw. weil ich kein Holzwurm wie Du bin, da kriege ich diese Krise. OK Spanten fräsen kein Problem aber ein ganzen Flugzeug bauen in Holz ist nicht mein Ding. So hat jeder das Seine.

Gruß
Heiko
 
Nach einem halben Tag Laminierarbeit härtet hier nun (hoffentlich) der erste Rumpf aus:

IMG_20190712_075355.jpg

Außer, dass das Ding so groß ist und es ewig dauert, bis alles eingelegt und sauber getränkt ist, eigentlich eine einfache Arbeit. Nur die Gewebezuschnitte muss ich noch anders machen. Gerade im Bereich der Flächenanformung.
Heute abend ist "Bescherung" :)
Mal sehen, ob der Rumpf verwendbar ist, oder später nur als "Übungsstück" für Anpassarbeiten an Fahrwerk und Spanten dienen wird.

LG
Michael
 
Rumpf geschlüpft...

Rumpf geschlüpft...

Ich war nun doch ungeduldig und da alles Harz in den Bechern hart ist, ist der erste Rumpf schon "geschlüpft":

IMG_20190712_124513.jpg

IMG_20190712_124545.jpg

Insgesamt bin ich mit dem Erstlingswerk ganz zufrieden.
Alles hat geklappt, ich musste weder "bergmännisch" ran, noch irgendwas "mit dem Lappen entformen", sprich aus der Form wischen. Form und Rumpf sind wohlauf :)
Gewicht liegt bei ca. 1250g - damit bin ich auch ganz happy, da ich mit deutlich mehr gerechnet hatte und noch ein bisschen Luft zu meinem Ziel von 1400g habe. Die Kohlefaserverstärkungen sind Reste, die ich ich noch da hatte. Ansonsten 2 x 163'er Glas
Der Rumpf ist aber noch ein bisschen weich - daher kommt er jetzt nochmal für 24h zurück in die Form. So hab ich's bei den Tiptanks auch gemacht.
Erst dann entscheide ich, ob der verwendet wird, oder nicht.

Ich denke aber, daß ich nächste Woche nochmal einen Rumpf einlege, und dann ein paar Sachen anders mache:
  • mehr Mumpe in die Radien (und weniger rumgesaue mit dem Zeug - vielleicht mit einer Spritze auftragen statt mit dem Pinsel)
  • andere Zuschnitte, damit ich das Gewebe sauberer einlegen und einige Bereiche partiell noch verstärken kann
  • im Bereich Mitte und hinten noch eine Gewebelage mehr bzw. 200'er statt 163'er Gewebe

Fortsetzung folgt...

LG
Michael
 
Sorry, ich kann nicht anders...
Noch dazu ist meine Frau mittlerweile so gut ausgebildet das Sie mir bei Bedarf ohne Erklärung zur Hand gehen kann. glaub mir, dass ist echt viel WERT. Und wenn mal was in die Hose gegangen ist, ist Sie auch zur Stelle.
Da erscheint das Wort "Vakuumsack" doch gleich in einem anderen Licht :cool::D
 
Super Michael!!!

Super Michael!!!

Hi Michael,

ist doch super geworden und so leicht. Jetzt weiß ich was meine CFK/Sandwich Variante bringt. Ich war ja irgendwie bei 1380gr direkt aus der Form. Ja mitte und hinten solltest Du gut verstärken. Bei mir ist die Mitte 3X163CFK und noch ein paar Streifen. Hinten halt einmal aber eben Sandwich und auch ein paar Streifen CFK.

Ich freue mich riesig das es alles so geklappt hat. Und noch mehr über einen weiteren Krumpp Starfighter. Weiter so und viele Bilder. Was die gleiche Form doch so hervorbringt.


20180309_212439.png

Gruß
Heiko

@Matze: mit meinen genannten Begrifflichkeiten war mir schon klar was kommt aber so muß es doch sein Hauptsache Spass
 

Flugdeti

User
Wow....echt super.

Grüße

Detlef
 
Danke übrigens auch an Bernd (BZ-Bernie) für den Tip mit den Einweg-Tortendekor-Spritzbeuteln für die Mumpe. Der Schwob het aber no ebbes güschtigeres gefunda: mir nehmet an (gebrauchten) Gefrierbeutel und schneidet nur a Eckle ab. Das geht fei genauso gut und koscht nix :D

LG
Michael
 
So - der zweite Rumpf ist in der Form. Den ersten habe ich jetzt endgültig als "zu weich" befunden. Der wird später zersägt und für Anpassarbeiten verwendet.

Änderungen am zweiten Rumpf:
1. äußere Lage mit 105g ist gleich geblieben
2. Radien mit mehr Mumpe und Rovings verstärkt (das mit der "Methode Spritzbeutel" funktioniert wirklich gut und spart Material).
3. mehr 163g Kohle (eigentlich hätte ich auch gleich das ganze Ding in Kohle machen können...)
4. Innenlage mit 200 statt 163g. Hatte ich noch da - verwende ich aber künftig nicht mehr. Das Gewebe ist nicht schön zu verarbeiten, verzieht sich extrem, wirft Falten und ist auf gut schwäbisch "a recht's Glomp..."

Gewicht weiß ich erst nach dem Entformen - wahrscheinlich irgendwo um 1500g.

Bei meinem Talent ist der Rumpf jetzt wahrscheinlich superstabil, aber zu schwer. Beim dritten wird dann wahrscheinlich passen.
Entformt wird aber erst am Sonntag. Vorher geht's zum Treffen nach Altötting :D

LG
Michael
 
...konnte mal wieder nicht warten und der zweite Rumpf ist heute schon geschlüpft:
IMG_20190718_185512.jpg IMG_20190718_185527.jpg
Bin mit der Steifigkeit sehr zufrieden - so wollte ich es haben.
Gewicht 1550g. Was ich beim versäubern noch abschneide, muss ich an der Naht für kleine Nacharbeiten wieder draufpacken - also wirds bei den 1550 g bleiben.

Etwas auf der schweren Seite, aber leichter bekomme ich's wahrscheinlich nur mit Vakuum und Sandwich.
An ein paar Stellen hätte ich evtl. noch mehr Harz verwenden können. Aber egal - der Rumpf ist auf jeden Fall verwendbar und lackiert wird später sowieso.

Und ein kleines bisschen schaut er aus wie der von Heiko :cool:
IMG_20190718_185652.jpg

Als nächstes kommt dann das Versäubern der Teile (ich habe echt keinen Bock mehr, mich dauernd an Glaskanten zu schneiden :mad:) und Anpassen von Deckeln und Einläufen.

Fortsetzung folgt...
 

Flugdeti

User
Ich bin beeindruckt.

Ist das die gleiche Form wie bei BZ-Modellbau oder wird Deiner größer?

Grüße

Detlef
 
Die Krumpp-F 104 ist viel größer als die von BZ.
BZ ist ca. 1,50 lang, meine ist einen Meter länger :)

@ Heiko: das Carbon 163 schiebefest verarbeitet sich deutlich schöner als Glas. Gibt's eigentlich auch Glas in Schiebefest?

LG
Michael
 
Die Treffen in Schwandorf und Altötting sind (leider) schon wieder vorbei und es geht an der F-104 Baustelle langsam weiter.
Heute habe ich angefangen, die Naht nachzuarbeiten und die Deckel anzupassen. Den ganzen Anpasskram will ich erledigt haben, wenn ich mit dem eigentlichen Bau anfange.
Cockpit passt schon mal ganz gut, beim Wartungsdeckel habe ich noch einiges vor mir...

Auf jeden Fall bekomme ich immer mehr Hochachtung vor den Leuten, die so einen Rumpf perfekt passend beim ersten Mal aus der Form ziehen.

IMG_20190806_180553.jpg IMG_20190806_175910.jpg

Fortsetzung folgt...
 
Ja die Deckel :-(

Ja die Deckel :-(

Hi Michael,

da die Form an den Öffnungen der Deckel sich nicht nicht ganz schließen lässt, passen entsprechend die Deckel nicht sooooo gut aber es geht. Das steht mir noch bevor in Verbindung mit dem Positiv. Bei meiner Aurora war es seinerzeit sehr einfach und ich habe halt direkt vom Rumpf abgeformt. Aber Du bist ja Profi wie ich sehe und machst das schon.

BG
Heiko
 
...gespachtelt und grob verschliffen.Jetzt passen die Deckel.

IMG_20190808_164358.jpg IMG_20190808_164350.jpg

Was ich bräuchte, wäre mal ein völlig verregnetes Wochenende ohne jegliche Verpflichtungen. Andererseits - im Sommer muss das eigentlich nicht sein..:cool:

Fortsetzung folgt...
 
Oben Unten