starkes Servo für Einziehfahrwerk gesucht

matt

User
Hallo zusammen,

ich suche ein starkes Servo für mein Einziehfahrwerk. Mein verwendetes HS 645MG ist zu schwach, es sollten also so zwischen 15 und 20kg Stellkraft sein, die Geschwindigkeit spielt keine Rolle nur zu schwer und zu groß sollte es nicht sein. Wer kann mir da was passendes empfehlen?
Besten Dank,

Andreas
 
Hallo Andreas,

versuchs mal mit dem HS 5645 auf 180° programiert und entsprechend kurz eingehangen.Alternativ kannst Du je 1 Widerstand in die aüßere Potileitung in Reihe einfügen(Widerstandswert ausprobieren).Hierdurch wird das Poti"gespreizt" und Du bekommst mehr (Dreh-)Weg und kannst enger einhängen.
 

matt

User
das HS 805 ist wahrscheinlich gar nicht übel, leider eben groß und schwer, mal sehen...

sebastian, du kannst zwar mittels spreizung eventuell den drehwinkel verändern, aber mit sicherheit nicht die kraft erhöhen...weiter innen kann man doch auch so einhängen. leider lässt sich die physik so einfach nicht überlisten, trotzdem danke für deine antwort!

andreas
 
Hallo Andreas,

gaaanz einfaches Hebelgesetz:wenn Du bei 90° Drehwinkel sagen wir bei 2 cm einhängen mußt,um den erforderlichem Weg an deinem Fahrwerk zu erreichen,reicht bei 180° Drehwinkel des Servos 1 cm,so hast Du die doppelte Ktraft in deiner Anlenkung zur Verfügung. ;)
 
Hallo Seppel,
das Hebelgesetz befasst sich nicht mit Wegen, sondern besagt, dass Kraft mal Hebelarm dasselbe ist wie doppelte Kraft mal halber Hebelarm und reziprok. Das mit 90 ° und 180° stimmt somit nicht, da kommt die Winkelfunktion Tangens mit ins Spiel.
Ein erklärendes Bild hab ich nicht zur Hand, aber googeln hilft da sicher weiter.
 
@ ULI,

ok,100%ig wird die (im Gestänge zur Verfügung stehende)Kraft(wenn man den Servohebel halbiert) nicht verdoppelt,aber fast. ;)

[ 05. November 2004, 20:08: Beitrag editiert von: Seppel ]
 

matt

User
du hast ja recht dass bei halber hebelarmlänge die kraft verdoppelt wird, die sache ist nur die dass die kraft des servos die gleiche bleibt und dass die gestänge jetzt schon innen eingehangen sind. überdies handelt es sich um eine drehbewegung und nicht um einen geraden, linearen weg, was ein weiteres verkürzen des hebelarms nicht möglich macht...

ich werde jetzt mal ein HS 805BB probieren, das ist ja ein monsterding und wenn das nicht reicht, dann vergrößere ich den abstand der rückholfeder zur drehachse.

andreas
 
Hallo Andreas,

Ein Servo von Becker könnte auch eine Alternative sein. Ich habe diese Woche eines erhalten, das ich für die Betätigung eines Klapptriebwerkes brauche.
Typ s2000: 9 oder 18 Kg, 180 Grad, 56 gr., ca Standardgrösse
Er hat sogar den Servodrehweg speziell an meine Bedürfnisse angepasst.

Ich habe auch Typenblätter bekommen, wenn Du die nirgends findest, kann ich sie Dir scannen und mailen.

Fa. Becker hat keine Homepage. Bei einem Anruf wird aber sehr freundlich geholfen :) :) :) :
Ing. Horst Becker, Fernwirk- u. Meßtechnik
Im Markwäldchen 1, D-64839 Münster, Tel. 06071-35565.
.

[ 05. November 2004, 21:48: Beitrag editiert von: Walter Häberling ]
 

Jan

Moderator
Original erstellt von matt:
...ich suche ein starkes Servo für mein Einziehfahrwerk. Mein verwendetes HS 645MG ist zu schwach, es sollten also so zwischen 15 und 20kg Stellkraft sein...
Mal eine andere Frage: Warum eigentlich soll das Servo so stark sein? Hast Du keine Feder zur Gewichtskompensierung drin? Ist das so schwergängig? Von welchem Hersteller ist das Fahrwerk? Oder Eigenbau? Eigentlich sollte das Fahrwerk so leichtgängig sein, dass ein normales 5 kg-180Grad-Servo ausreicht. In welchem Maßstab ist das Modell?
 

matt

User
@walter: danke für dein angebot, ich werde jetzt mal das HS 805 einbauen und wenn das nicht reichen sollte kontaktiere ich dich mal.

@jan: das fahrwerk ist ein unitrac aus england und wird in die große brian taylor AT6 (2,40m) eingebaut. natürlich ist eine feder zur gewichtskompensation drin, leider sind die passenden räder aber 130g schwer und somit ist die feder unterdimensioniert. das fahrwerk ist wahrscheinlich für leichtere räder konstruiert und worden. die eleganteste art wäre natürlich der einbau einer stärkeren feder bzw. ein verändern des hebels von federangriffspunkt zu drehachse, aber erstens habe ich keine stärkere feder und zweitens ist der umbau nicht so einfach. deshalb wollte ich diesen missstand über die servokraft ausgleichen....du hast natürlich recht, elegant ist das nicht.

viele grüße, andreas
 

matt

User
@walter: danke für dein angebot, ich werde jetzt mal das HS 805 einbauen und wenn das nicht reichen sollte kontaktiere ich dich mal.

@jan: das fahrwerk ist ein unitrac aus england und wird in die große brian taylor AT6 (2,40m) eingebaut. natürlich ist eine feder zur gewichtskompensation drin, leider sind die passenden räder aber 130g schwer und somit ist die feder unterdimensioniert. das fahrwerk ist wahrscheinlich für leichtere räder konstruiert und worden. die eleganteste art wäre natürlich der einbau einer stärkeren feder bzw. ein verändern des hebels von federangriffspunkt zu drehachse, aber erstens habe ich keine stärkere feder und zweitens ist der umbau nicht so einfach. deshalb wollte ich diesen missstand über die servokraft ausgleichen....du hast natürlich recht, elegant ist das nicht.

viele grüße, andreas
 

Jan

Moderator
Aha, jetzt wird mir das klarer. ;)

Überleg' doch mal ob es nicht lohnt, hier einen Druckluftzylinder an die richtige Stelle einzubauen. Druckluft hat bei so was Vorteile. Insbesondere musst Du nicht befürchten, dass das Servo doch abgewürgt wird und während des Fluges längere Zeit Blockierstrom zieht.
 

matt

User
du hast recht, ich hätte aus heutiger sicht auch lieber ein druckluftfahrwerk eingebaut, aber damals als ich das fahrwerk erworben habe gab es nur die mechanische variante. im übrigen habe ich die sache mit dem HS 805 wieder verworfen (zu groß zu schwer, aber richtig kräftig!) und mich der physik bedient und eine zusätzliche rückzugsfeder eingebaut. jetzt funktiniert die sache sogar mit dem HS 645 MG recht gut. ich denke so werde ich die sache lassen, ob´s dauerhaft geht muss die praxis zeigen. nochmals danke für eure tipps!

ciao andreas
 
Oben Unten